U-Bahn-Fahren im New York der 80er Jahre

Bruce Davidson, New York

Fotos: Bruce Davidson

Gerade jetzt, wenn die Temperaturen steigen, nervt U-Bahn-Fahren in Berlin noch mehr als sonst. Überfüllte und stinkende Wagons, lärmende Straßenmusiker und vor Aggression platzende Kontrolleure – all das ist noch unerträglicher, wenn es draußen warm und hell ist.

Der amerikanische Photograph Bruce Davidson hat in den 1980er-Jahren in New York wohl auch zu viel Zeit in der U-Bahn verbracht. Im Gegensatz zu den meisten von uns hat er allerdings etwas Sinnvolles daraus gemacht – und ein Photoprojekt daraus entwickelt. Seine Bilder zeigen die U-Bahn-Fahrgäste zwischen Anonymität und Intimität, Depression und Hoffnung, Aggression und Menschlichkeit. Auf diese Weise werden die U-Bahn und ihre Passagiere werden so zu einer Metapher für das Leben in den Großstädten. Die Bilder von Bruce Davidson sind noch bis zum 20. Mai im C|O Berlin zu sehen. Mehr nach dem Klick.

Jens by Jens
on April 30th, 2012
in Kunst
Kommentare deaktiviert

Comments are closed.