Bild: Zahra Shafie

Ausstellungseröffnungen sind oft seltsame Veranstaltungen. Klar kann man manchmal tolle Kunst entdecken oder auch mal in interessante Gespräche hineingeraten, aber meistens fühl ich mich auch ein wenig fehl am Platz weil ich nicht so richtig zur „Käufer“-Zielgruppe gehöre und auch nicht so richtig zur „Experten“-Zielgruppe. Manchmal aber freu ich mich richtig auf eine Ausstellung und gehe da mit demselben Gefühl, was ich sonst nur für Theaterpremieren übrig habe: Aufregung.

Auf die heute eröffnende Ausstellung der Young Persian Artist freu ich mich ganz besonders und bin auch sehr gespannt. Der Iran ist so ein bisschen das Nordkorea der arabischen Welt, und obwohl man schon viele schlimme Geschichten gehört hat, gibt es doch irgendwo auch ziemlich viel Neugier für dieses Land, was mal die Wiege der menschlichen Zivilisation war. Die Kuratorin Mahsa Mergenthaler-Shamsaei hat für diese 10-tägige Ausstellung (5-15.3) vier Talente ausgesucht, die unter dem Thema „Hope. Dreams. Desire“ neue und alte Arbeiten zeigen. Nach dem Klick gibt es eine kleine Preview der Arbeiten der 4 Künstler und die Adresse vom Stattbad Wedding.

Artworks by Adel Younesi

Artworks by Romisa Sakaki

Artworks by Zahra Shafie

Artworks by Ali Esmaeillou

Hope Dreams Desire

mit Adel Younesi, Romisa Sakaki, Zahra Shafie, Ali Esmaeillou

Vernissage & Opening 5.3.2015,  19:00 – 22:00 Uhr

Die Ausstellung ist täglich vom 5 – 15.3.2015 von 13:00 – 19:00 Uhr geöffnet.

STATTBAD Wedding

Gerichtstr. 65

13347 Berlin

youngpersianartists.com

Read this article in English.