Freier sein in Berlin

Laurence Philomene

Curated By Girls ist eine visuelle Plattform, die von der in Berlin lebenden französischen Künstlerin Laetita Duveau betrieben wird. Ihre Website ist inklusiv – jeder darf seine Arbeit einreichen: Alle Geschlechter, Ethnien, alle Körpertypen, alle Generationen… Wenn man sich die Künstler anschaut, die auf der Plattform vertreten sind wird man eine vielfältige Sammlung vorfinden. Das Ziel ist es, dass sich jede Stimme gehört und respektiert fühlt.

Freer in Berlin ist die neue Ausstellung von Curated by Girls, welche am 8. und 9. Oktober bei Blender & Co in Neukölln zu sehen sein wird. Wir haben uns mit Laetitia ausgetauscht über ihr Projekt, ihre Vision von Kuratierung, Weiblichkeit, Identität und Hipster Ästhetik. Mehr dazu und eine Auswahl der Arbeiten im englischen Teil des Artikels.

Keith by
on September 27th, 2016
updated on September 30th, 2016
in Kunst, Leute
1 Comment »

One Response to “Freier sein in Berlin”

  1. David (artnight.co) Says:

    Very cool project and good read about it. Looking forward to check it out on oct 8th!
    Who else is going?

Leave a Reply

We love to hear your opinions, corrections and suggestions, however, impolite, unreasonable and unrelated comments will not be published.

By submitting your comment below you agree to us processing your data in accordance to our Privacy Policy.