Smartphone Fotografie im Vergleich mit Spiegelreflexkamera

Berlin Street Photography-1

In den letzten zwei Jahren habe ich meine Spiegelreflexkamera immer häufiger zuhause gelassen. Das war zum einen die Bequemlichkeit, aber zum anderen auch die Tatsache, dass die Fotos mit dem Smartphone mittlerweile so gut sind, dass es kaum noch einen Unterschied macht. Doch stimmt das eigentlich. So genau hab ich das eigentlich noch nicht verglichen. Klar ist, die Fotos mit dem Smartphone sind von der Qualität genug für meine Zwecke, doch sind sie wirklich auf dem gleichen Level?

Ich hab kürzlich auf dem Workshop mit Starfotograf Paul Ripke bereits einiges über die neuen Features der Smartphone Fotografie anhand des Huawei P9 und des neuen Mate 9 gelernt. Doch nun hab ich eins der Geräte mal auf die Probe gestellt. Ich habe es mit auf einen Fotowalk durch Berlin genommen und Vergleichsaufnahmen mit meiner Canon 600D gemacht. Die Resultate haben mich ziemlich überrascht. Mehr dazu im englischen Teil…

Frank by Frank
on Dezember 29th, 2016
updated on Dezember 30th, 2016
in Fotos
2 Comments »

2 Responses to “Smartphone Fotografie im Vergleich mit Spiegelreflexkamera”

  1. Karsten Says:

    Salut Frank,

    sehr schöne Idee, dieser Artikel. Ich nutze auch immer öfter nur noch mein Handy (Google Pixel) zum fotografieren, weil ich festgestellt habe, dass es für die meisten Zwecke völlig ausreichend ist.

    Für mich und wahrscheinlich auch für viele andere Leser wäre es allerdings hilfreich, wenn man sich die Original Bilder in voller Auflösung anschauen könnte (am besten so verlinken, dass sie sich im neuen Tab öffnen). Denn erst dann offenbart sich wirklich, wie gut oder schlecht die Bildqualität ist.

    Trotzdem vielen Dank!
    Ciao Ciao Karsten

  2. Frank Frank Says:

    Hi Karsten,

    die Auflösung einer Handy Kamera und einer SLR sind natürlich sehr unterschiedlich (meinem Fall Beispiel 1:4), das in jeweils voller Größe zu vergleichen da würde die SLR natürlich besser abschneiden, weil sie einfach mehr Pixel einfängt. Mit dem Test hier wollte ich die beiden Technologien aber auf einer fair vergleichbare Ebene herunterholen und zwar in diesem Fall mit der Seitenbreite meines Blogs von 640px. Ich hätte das auch in 800px oder 1200px machen können und die Ergebnisse wären ähnlich. Ich hab’s jetzt nicht ganz genau ausprobiert, aber es wird sicherlich im Bereich 1500-2500px irgendwo einen Punkt geben, wo man bei den Smartphone Fotos unterbelichtete Bereiche oder künstlich erhöhten Kontrast mehr erkennen kann, das sind für mich so die typischen Malessen von Mobile Photos. Aber das is auch nix, was sich nicht mit Lightroom noch korrigieren ließe um auch schöne Ergebnisse zu erzielen. Letztlich zählt wirklich der Anwendungsbereich ob nun Mobile Photos als SLR Ersatz in Frage kommen. Bei mir nach wie vor schon :)

    Danke für dein Feedback!

    Frank

Leave a Reply

We love to hear your opinions, corrections and suggestions, however, impolite, unreasonable and unrelated comments will not be published.