Berlin Heartbeats: Geschichten einer wilden Zeit

Negative1990er Jahre

Foto: Philipp von Recklinghausen / bobsairport

In seiner jüngsten Geschichte kann man in Berlin zu zwei Zeitpunkten von einer “wilden Phase” sprechen. Zum einen waren das die Goldenen Zwanziger, in der Berlin weltweit als ein Schmelztiegel der Musik- und Bühnenkultur bekannt war – besonders für sein ausschweifendes Nachtleben. Die zweite Phase ist die Postwendezeit, also die Zeit nach der Wiedervereinigung, in der Berlin aufblühte und über etwa zwei Jahrzehnte hin zu der weltweit angesagten und beliebten Großstadt geworden ist, wie wir sie heute kennen und lieben. Das neue Buch “Berlin Heartbeats” beschäftigt sich mit genau dieser Phase und dokumentiert eindrucksvoll die Entwicklung der Stadt, angefangen mit den trostlosen Brachen und verwahrlosten Industriegebieten nach dem Mauerfall, in denen sich eine kreative Szene ansiedelte, die sich über verschiedene subkulturelle Strömungen zum Aushängeschild der Stadt avancierten. Mittlerweile ist Berlin wieder für sein ausschweifenden Nachtleben bekannt, so wie es in den 20ern schon war, doch diesmal natürlich in ganz anderer Form. Aber es scheint so, als würde sich die Stadt immer wieder dorthin orientieren. Schauen wir, was die Zukunft bringt!

photo: Rolf Zöllner / bobsairport

photo:Rolf Zöllner / bobsairport

photo: Hendrik Rauch / bobsairport

photo: Hendrik Rauch / bobsairport

photo: Ben de Biel / bobsairport

photo: Hendrik Rauch / bobsairport

Photo:Philipp von Recklinghausen / bobsairport

photo: Philipp von Recklinghausen / bobsairport

photo: Ben de Biel / bobsairport

Stella by Stella
on Juli 14th, 2017
updated on Juli 14th, 2017
in Bücher
1 Comment »

One Response to “Berlin Heartbeats: Geschichten einer wilden Zeit”

  1. Nele Socke Says:

    I am a real berliner and .. mmmh.. this might be a perfect gift for my bestfriend and flatmate, she got the berlin spirit in her heart!

Leave a Reply

We love to hear your opinions, corrections and suggestions, however, impolite, unreasonable and unrelated comments will not be published.