Die verstörend schöne Fotographie von Andrea Gallad

Andrea Galad

Fotos: Andrea Galad

Der in Italien geborene Photograph Andrea Galad kreiert mit seinen Bildern dunkle, visuelle Räume. Unheimliche Kreaturen, Dämonen, Engel und wunderschöne Monster treffen auf einander. Doch Andreas Welt zeigt genauso viel Wärme wie Dunkelheit, immer im Spannungsfeld. Denn was sind wir eigentlich? Wir sind unperfekte Kreaturen, niemals limitiert auf diese eine Sache, immer vielseitig, widersprüchlich und gegensätzlich.

Man könnte Andrea Galad einen Neo-Romantiker nennen, aber das würde seinem Werk nicht gerecht werden. Von frühkindlicher Erziehung in Klavierunterricht, Kunstgeschichte und viktorianischer Literatur, romantischen Gemälden, antiken Statuen und klassischer Mythologie, die Einflüsse sind vielseitig. Als Kind erkannte Andrea schnell, dass er die Bilder in seinem Kopf nicht durch Malerei umsetzen kann, also wandte er sich der Photographie zu. Doch geht es ihm weniger um die Abbildung der Realität, als um die Kreation seiner eigenen, manipulierten. Seine letzten Arbeiten erinnern uns an mittelalterliche Ikonenmalerei, fusioniert mit dunkler, zeitgenössischer Photographie.

Wenn du mehr von Andreas Photographie sehen willst, dann geh auf seinen Tumblr oder Instagram Account.

Andy by Andy
on August 3rd, 2017
updated on August 3rd, 2017
in Kunst
No Comments »

Leave a Reply

We love to hear your opinions, corrections and suggestions, however, impolite, unreasonable and unrelated comments will not be published.