Berlin im Jahr 2018 ist Europas kreative Metropole Numero Uno. „Berlin erinnert mich daran, wie New York in den frühen 80ern war“, erzählt Honey Dijon, iconic DJ und kulturelle Enzyklopädie, dem Magazin Clash in einem Interview: „Es es ist noch nicht so verdorben. Es ist weiterhin roh und unpoliert. Hier gibt’s viele junge Künstler.“ Ganz genau Miss Honey; die europäische Stadt, die musikalische Talente anzieht, ist nicht länger nur London. Wenn man sich die folgende Liste außergewöhnlich talentierter und einzigartiger Künstler*innen ansieht, wird deutlich: Das ist eine neue Ära für Music made in Berlin. Ob kurzes Momentum oder der Beginn von mehr: Diese 12 neuen Musikvideos von Berliner Künstler*innen dürft ihr nicht verpassen.

Planningtorock – Much to Touch

 

Molly Nilsson – Gun Control

 

FHAT – Pleasure

 

MIKEY. – Love Levitation

 

Godmother – Drowning in Data

 

Alice Rose – Berlin is for Dreamers

 

Poison Arrow – Casa Show

 

Lara Maria Gräfen – Paradies

 

Sarah P. – Mneme

 

Drina – Alaska

 

Dan Bodan – Sisyphasia

 

Stephen Paul Taylor – Shortcut

Read this article in English.