Author Archive

Die Augen der Bewohner am Kottbusser Tor

Eyes on Kreuzberg Zentrum Kottbusser Tor Berlin

Wer in den letzten 2 Wochen am Kottbusser Tor war, dem sind vielleicht die vielen Augen aufgefallen, die von den Balkonen des Kreuzberger Zentrums hängen. Was aussieht wie ein schönes Streetart Projekt, ist eigentlich eine Initiative die auf die Verdrängung der Bewohner des Hauses aufmerksam machen soll. Wie in so vielen Gegenden der Stadt findet auch hier die Gentrifizierung keinen Halt und das Leben vieler Anwohner ist bedroht. Für die Immobilienhaie sind Bewohner meist nur Zahlen auf Papier. Doch jeder hat ein reales Leben, eine eigene Geschichte dort. Mit den Augen bekommen diese Zahlen Gesichter, sie sollen ermahnen, jedoch auch beobachten. Niemand soll übersehen, was dort geschieht! Berlin hat ein wachsames Auge!

Frank by Frank
on Oktober 10th, 2017
in Kunst, Leute, Stories

Ein Heilmittel gegen den fehlenden Sommer in Berlin

Summer Break by Niv Shank

Auch wenn der Berliner Sommer ja sonst immer als Highlight des Jahres gehandelt wird, war er dieses Jahr leider mehr als enttäuschend. Um ein bisschen Summer Vibes aufzutanken müssen wir dieses Jahr also zu anderen Mitteln greifen: Zum Beispiel doch mal in den Sommermonaten in den Urlaub fahren, wobei man sich das ja sonst für den Winter aufhebt. Oder wir machen’s uns noch einfacher und schließen ein Dauerabo im Vabali ab (wenn es da sowas gibt) und stellen uns einfach in der Sauna vor so heiß wäre es draußen. Eine weitere Option hab ich in Form dieses charmanten kleinen Videos von Niv Shank entdeckt. Das heitere Filmchen fängt einen vergnügten Tag an einem Berliner See ein, der uns einfach nostalgisch werden lässt. Wenn einem da nicht warm ums Herz wird, dann weiß ich auch nicht weiter.

Frank by Frank
on September 20th, 2017
in Videos

Blogfabriks Content Creation Week 2017 Closing Party Fotos

CCW 2017 Closing Party-4014

Vergangene Woche haben wir in der Blogfabrik unsere erste eigene Content Konferenz veranstaltet – die Content Creation Week – eine Woche voller spannender Workshops, inspirierenden Reden und Panel Talks mit den talentiertesten Content Creatorn der Stadt. Es war eine spannende Woche für uns und ein großartiges Gefühl so viele wissbegierige Gesichter in unserem Space zu sehen und unser Wissen mit ihnen zu teilen. Die erste CCW war für uns ein voller Erfolg und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir dieses Konzept fortsetzen werden.

Natürlich hat jeder großartige Event auch ein Ende, und das sollte auch gehörig gefeiert werden. Wir haben die benachbarte Bar Feger übernommen und alle Beteiligten und Gäste eingeladen, mit uns anzustoßen. Ein paar Eindrücke davon möchte ich mit euch teilen. Mehr Beiträge zur vergangenen Content Creation Week wird es diese Woche noch auf unserer Blogfabrik Website zu sehen geben, also bleibt dran!

Frank by Frank
on September 18th, 2017
in Fotos, Party

Das Berliner U-Bahn Design als faltbares Tisch- & Stuhlset

SARAH_STAIGER_greycollective_19

Als mich die Produktdesignerin Stefanie Grau ansprach, ob ich Lust hätte ein Möbelset zu gestalten und somit Teil ihrer grey collective Designgruppe zu werden, habe ich nicht lange überlegt, um ja zu sagen. Möbeldesign hat mich schon immer begeistert und selber etwas gestalten zu können, war schon immer ein Traum von mir.

Stefanie hat ein faltbares Tisch und Stuhlset entworfen, welches dank einer Hightech Faser ganz ohne Schrauben und Scharniere auskommt. Die Stühle und der Tisch lassen sich ganz flach zusammenfalten, was nicht nur praktisch für das Verstauen ist, sondern auch die Möglichkeit gibt, die Objekte wie Leinwände zu befüllen und somit eine tolle Wanddeko zu bekommen. Ein Kunstwerk quasi, welches sich zum Stuhl falten lässt.

An der Seite von Stefanie, 44flavors und Sarah Parsons durfte ich die Oberfläche meines eigenen Sets gestalten. Ich entschied mich eine Referenz auf ein sehr typisches Berliner Design zu kreieren, und zwar die alten Berliner U-Bahnen. Das beliebte blau/rote Sitzmuster gibt es ja schon in vielen Produkten mittlerweile. Für mein Set habe ich eine eigene Version gestaltet, die ein anderes bekanntes Berliner Wahrzeichen als subtiles Detail integriert.

Wir sich die ganze Kollektion anschauen möchte, der kann dies ab heute bis Sonntag in der Schönhauser Allee 187 Ecke Torstraße tun beim Launchevent. Mehr Informationen zum Projekt gibt es hier.

Frank by Frank
on September 15th, 2017
in Design, Produkte

Eine Vorschau des Urban Nation Street Art Museums

Urban Nation Museum Berlin-3340

In Sachen Museen hat Berlin ja einiges zu bieten, es gibt sogar eine ganze Insel voller Museen hier, aber die sind nur ein Bruchteil von allen in der Stadt. Was so ein bisschen fehlte war ein Museum, was sich auch mit junger, urbaner Kunst auseinander setzt. Immerhin haben sich mit diesem Genre ganze Messen und Gallerien beschäftigt, warum nicht auch ein Museum? Berlin macht mit dem Urban Nation Museum nun den Anfang und eröffnet das erste Street Art Museum Deutschlands. Hier werden Künstler gezeigt, die man sonst nur auf Häusewänden und auf den Straßen findet. Yasha Young, die das Projekt initiierte, hat bereits seit 2013 viele der neuen Streetart Wandbilder an den Häusern Berlins organisiert und sich somit ein großes Netzwerk erschaffen. Ihre Arbeit kulminiert nun mit der Eröffnung des Urban Nation Museums am 16. September ab 19 Uhr in der Bülowstraße 7. Kommt auf jeden Fall vorbei, es wird auch ein großes Nachbarschaftsfest in der Straße geben. Im folgenden eine kleine Vorschau auf das Museum…

Frank by Frank
on September 15th, 2017
in Galerien, Kunst, Museums, Schöneberg

Das Lollapalooza Festival auf der Hoppegarten Rennbahn

Absolut Lollapalooza 2017-2127

Nachdem Flughafen Tempelhof und dem Treptower Park hat sich das internationale Lollapalooza dieses Jahr auf dem ansonsten unbenutzten Innenring der Hoppegarten Pferderennbahn ausgebreitet. Wo es in Sachen Anbindung ein paar Punkte Abzug gab, konnte das Festival dieses Jahr durch sein übersichtliches und gut erreichbares Set-up machen. Alle Bühnen und besonderen Bereiche wie den Fun Fair, der wieder von Absolut gehostet wurde, die Kidzapalooza Area und der Urban Nation Exhibition Cube waren von überall gut sichtbar und erreichbar.

Auch dieses Jahr haben wir das Festival wieder auf Einladung unseres Partners Absolut besuchen dürfen. Ihr Einsatz auf dem Festivalgelände war kaum zu übersehen dank des großen Tores mit flaschenförmigen Durchgang, welches diesmal auch als Aussichtsplattform diente, sowie mehrerer glitzernden, großen Flaschen. An der Absolut Bar gab es wieder den Absolut Lolla Cocktail, der diesmal noch etwas überarbeitet wurde und aus Absolut Lime, Wild Berry Brause und frischen Früchten gemixt wurde. Zusätzlich gab es auch noch ein paar weitere Aktionen, wie die Fotobox, einen Blumenkronen-Workshop à la Midsommar und eine kleine Performance mit leuchtenden Kreaturen, die vom schwedischen Lucia Fest inspiriert war. Ein leuchtendes Einhorn gab es übrigens auch! Ein paar schöne Eindrücke im Folgendem…

Frank by Frank
on September 12th, 2017
in Fotos, Musik, Party

7 Weisheiten, die ich in 10 Jahren Bloggen gelernt habe

Magic-Trick-Curtains-00692

Es ist unglaublich aber wahr: iHeartBerlin ist schon 10 Jahre alt. Und in dieser langen Zeit habe ich unglaublich viel gelernt und erlebt, was ich nicht missen möchte. Der Beruf des Bloggers gilt trotz dieser langen Zeit immer noch als “neu” und ist für viele mit einer gewissen Prise Mysterium behaftet. Besonders bei so neuen Berufen gibt es in vielerlei Hinsicht kein Richtig und Falsch. Jeder entdeckt das für sich selbst neu und findet seinen eigenen Weg. Idealerweise. Aber ich sehe auch viel Menschen um mich herum Erfahrungen in diesem Genre machen, die nicht ideal sind, und die hätten vermieden werden können, würde es sowas wie einen allgemeinen Codex des Bloggens geben. Gibt es aber nicht, dennoch kann man heute auf das Wissen vieler Blogger zugreifen durch so Orte wie die Blogfabrik, von der auch wir ein Teil sind.

Nächste Woche veranstalten wir unsere erste Konferenz: Die Content Creation Week, bei der wir alle Workshops, Panel Talks, Keynotes und mehr veranstalten über die wir unser Wissen und Erfahrungen mit anderen teilen werden. Im englischen Teil gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf meinen eigenen Workshop, der um langfristig erfolgreichen Content geht.

Frank by Frank
on September 7th, 2017
in Stories

10 Jahre iHeartBerlin – Ein Dankeschön & Fotos

10 Years of iHeartBerlin at Kraftwerk-01535

Ich bin immer noch ganz euphorisch und voller Freude wenn ich an unseren 10 Jahre iHeartBerlin Event am Samstag denke, besonders jetzt, wo ich die ganzen Fotos des Abends durchsehe. Es war ein großartiges Jubiläum und die Kulisse des Olympus Perspective Playground könnte nicht atemberaubender gewesen sein. Ich bin so dankbar und auch stolz, dass wie diese Möglichkeit bekommen haben, unseren Event dort zu veranstalten.

Es waren 10 wunderbare Jahre für mich diesen Blog zu machen und ich bin froh, dass so viele Menschen daran Teil haben. Ich möchte allen Menschen danken, die sich in all der Zeit an dem Blog beteiligt haben, und natürlich denen, die ihn täglich lesen. Besonderen Dank gilt natürlich Claudio, der uns ein zauberhaftes Harfenstück gespielt hat im Kraftwerk – ein seltenes Vergnügen. Ich möchte mich beim ganzen Team vom Olympus Perspective Playground bedanken, dass sie uns so herzlich aufgenommen haben in ihre Ausstellung (die ihr übrigens noch bis zum 24. September täglich besuchen könnt). Ein großer Dank gilt auch unseren Sponsoren Grover, Russian Standard und Carlsberg, und all meinen fleißigen Helfern des Events.

Aber nun genug der Worte, jetzt möchte ich Bilder sprechen lassen! Hier unser ersten Stapel Event Fotos. Mehr gibt es übrigens später auf Facebook…

Frank by Frank
on September 4th, 2017
in Fotos, Kunst, Party

Feiert 10 Jahre iHeartBerlin mit uns!

Heart Lolli-07800

Zehn Jahre sind bereits vergangen seit dieser Blog seinen ersten Post veröffentlicht hat. Was als ein experimentelles kleines Hobby von mir begann, wurde in diesen 10 Jahren zu einem der beliebtesten Berlin Blogs. Dieses große Jubiläum muss natürlich gefeiert werden! Doch was würde unserem Leidenschaftsprojekt so richtig gerecht werden dachten wir uns. Ideen hatten wir viele, die Entscheidung war nicht einfach. Doch als sich die Möglichkeit auftat, das Jubiläum im Olympus Perspective Playground Berlin 2017 in Kraftwerk Berlin feiern, konnten wir nicht anders als zusagen. Wer im Jahr 2014 bereits bei dieser interaktiven Ausstellung war, der wird wissen, wovon wir reden, denn der Perspective Playground ist eine der beeindruckendsten Ausstellungen, die Berlin je gesehen hat. Mit der musikalischen Untermalung unserer zwei DJs des Abends, Aérea Negrot und Natalia Escobar, den Visuals von unserem Blogfabrik Kollegen Lucas Gutierrez und vielen Überraschungen könnt ihr uns am kommenden Samstag, dem 2. September ab 19 Uhr im Kraftwerk besuchen und durch die Ausstellung wandern. Wir freuen uns auf euch!

Frank by Frank
on August 28th, 2017
in Events, Kunst

Lippenstift und High Heels Gegen Rechtspopulism

Travestie fuer Deutschland

Fotos: Steven P. Carnarius

Man mag es kaum glauben, aber wir sind in Deutschland gerade mitten im Bundeswahlkampf. Anders als in den USA ist das kein auf ein Jahr lang gezogenes Medienspektakel, sondern eher eine recht stille Angelegenheit. Das Spektakulärste, was es bisher im Wahlkampf gegeben hat, waren Urlaubsfotos von Angela Merkel wie sie das selbe Wanderoutfit trägt wie in den Jahren zuvor. Mehr gibt es zur deutschen Politik eigentlich derzeit auch  nicht zu sagen.

Ach doch, da war ja noch die AfD. Hatte ich ganz vergessen. Nicht gerade trending on Twitter, aber dennoch kurz davor in den Bundestag einzuziehen, wenn die Wahlprognosen stimmen sollten. Das wäre sehr schade, weil dann weitere hart erarbeitete Steuergelder in die Hände von solchen Menschen fließen, die durch Hass und Parolen versuchen das Land zu spalten und die Menschen aufzuhetzen. Das muss doch nicht sein! Wo ist denn bitte die Vernunftgesellschaft, wenn man sie braucht?

Da es scheinbar niemand anderes sonst angeht, den rechten Hetzern die Stirn zu bieten, haben sich nun eine Gruppe von Divas und Drag Queens in Berlin zusammengetan und die Satire Partei Travestie für Deutschland gegründet. Denn Polyester und Lippenstift sind auf jeden Fall die bessere Alternative, das weiß doch jeder! Billige Perücken, schamlose Sprüche und eine gute Portion Shade gegen Rechts kommen hier auf den Satire-Wahl-Plakaten zusammen, gepaart mit tiefschürfenden Interviews und einigen anderen illustren Aktionen wird hier zur Wahl aufgerufen, möglichst nicht rechts natürlich. Wir drücken die Daumen, dass diese Dragqueens in den Bundestag einziehen bald (NOT). Die Schminkköfferchen sind jedenfalls schon gepackt (always).

Frank by Frank
on August 15th, 2017
in Leute