Author Archive

Das Berlin Leben außerhalb des Rings

Life Outside the Ring-2509

Eine Wohnung oder Zimmer in den beliebten zentralen Bezirken zu finden gestaltet sich in Berlin leider immer schwieriger. Dabei ist die oberste Prämisse bei der Suche doch immer: Hauptsache innerhalb des Rings! Mit Ausnahme natürlich Gesundbrunnen, Wedding und Moabit. Aber weiter als das? Um Gottes Willen. Aber ist das Leben außerhalb des Rings eigentlich wirklich so schrecklich? Unsere Gastautorin Matilde wohnt im Botanischen Garten Kiez, nicht etwa im Kakteenhaus sondern im Wohnviertel direkt daneben, wo alle Straßen nach Pflanzen benannt sind. Sie hat für uns im englischen Teil ein wenig ihr Leben und die Vorteile der südlichen Berlinlage beschrieben.

by Guest Author
on Mai 22nd, 2017
in Dahlem, Stories

Französischer Lifestyle in Berlin

French Lifestyle in Berlin

Foto: Chloé Desnoyers

Nachdem wir euch in unseren Guides bereits auf die Einflüsse unserer polnischen, türkischen, australischen, italienischen und griechischen Mitberlinern aufmerksam gemacht haben, geht es in diesem neuen Guide nun um die Franzosen, die in Berlin wohnen und reichlich tolle Sachen aus ihrer Heimat mitgebracht haben. Mehr im englischen Teil.

by Guest Author
on Mai 17th, 2017
in Cafés, Charlottenburg, Kreuzberg, Kunst, Mitte, Prenzlauer Berg, Restaurants

Dating in Berlin: Liebe Sprachbarriere

lostintranslation

Illustration: Berk Karaoglu

Als wäre das Daten in einer fremden Stadt, oder noch besser: in einem fremden Land, nicht schon herausfordernd genug, kommt zu all den kulturellen Gewohnheiten und Unterschieden auch noch die sogenannte Sprachbarriere hinzu. Klar setzt man besonders am Anfang gerne auf die allgemein verständliche Körpersprache, aber irgendwann geht es dann doch mal um etwas mehr und man muss sich schnell auf die für beide Parteien am einfachsten zu praktizierende Sprache einigen. In den meisten Fällen, und ganz besonders hier in Berlin, ist das oft Englisch. Doch auch wenn beide Seiten einigermaßen gut Englisch sprechen, ist die Sprachbarriere noch lange nicht überwunden. Unsere Gastautorin Nicole, ihres Zeichens englische Muttersprachlerin, hat sich mit den Herausforderungen der interkulturellen Kommunikation auf Englisch im Kontext vom Daten etwas auseinandergesetzt und ist in ihrer eigenen praktischen Anwendung auf recht verblüffende Erkenntnisse gestoßen. Mehr dazu im englischen Teil.

by Guest Author
on April 24th, 2017
in Stories

Für Dich, du Neuberliner

Boxhagener Platz

Das Leben als Neuberliner, so aufregend es vielleicht zunächst erscheinen mag, ist oftmals auch entmutigend und schwierig. Deshalb hat sich unsere Gastautorin Matilde, ihres Zeichens selber Neuberlinerin, einen kleinen, motivierenden Text dazu ausgedacht, den ihr im englischen Teil lesen könnt.

by Guest Author
on April 20th, 2017
in Stories

Dating in Berlin: Das Kreuz der Bisexuellen

LOVE threesome

Love, von Gaspard Noe

Eine kürzlich veröffentlichte Studie bezeichnet Millennials als die am wenigsten heterosexuelle Generation aller Zeiten. Eigentlich sollte man doch erwarten können, dass im Zuge dessen eine gewisse Normalität eingekehrt ist, wenn es um die Sexualität anderer Menschen geht. Aber weit gefehlt; über die Widrigkeiten des Datings als bisexuelle Frau lest ihr im englischen Teil dieser Kolumne…

by Guest Author
on April 12th, 2017
in Stories

Die Magie von Open Mic Nächten in Berlin

nick-karvounis-142187

Musik, das ist doch irgendwie eine magische Odyssee. Eine Flucht vom Gewöhnlichen hinein in eine Welt voller Gefühle, Stimmungen und Empfindungen. Für die Profis ist Musik nicht nur ein Job, sondern auch eine Art sich durch Kreativität und Poesie auszudrücken. Doch wie steht es um den Musiklaien?

Vor kurzem bin ich etwas ganz Außergewöhnlichem über den Weg gelaufen, was für viele wohl bisher immer verborgen geblieben ist. Sogenannte Open Mic und Jam Sessions bieten Profis wie auch Amateuren eine Bühne, um ihre Gefühle musikalisch auszuleben. Diese Veranstaltung sind eine der magischen Dinge, die Berlin zu bieten hat.

Music, is a magical ordeal. An escape from ordinary into a vast sea of feeling, vibes and sensations. To professionals, music is not only a job, but also a way to express themselves through creativity and poetry. But what for the average “9 to 5″ Mensch?

An jedem beliebigen Wochentag gibt es in Berlin immer irgendwo eine Bar oder ein Cafe, welche Open Mics verantaltet und zu den die diversen Musiker der Stadt pilgern können. Wir haben für euch eine kleine Übersicht zusammengestellt, wo ihr solche besuchen oder auch selber bespielen könnt.

by Guest Author
on April 7th, 2017
in Bars, Musik

Ein Flohmarkt Guide für Berlin

Flohmarkt

Mit dem Sonnenschein wird sich auch die Flohmarkt Szene in Berlin wieder etwas beleben und diverse große und kleine Märkte locken mit allerlei Krimskram und Kuriositäten, die es zu entdecken gilt. In Berlin haben Flohmärkte abgesehen vom Prozess des Kaufens aber noch eine ganz andere Rolle, sie dienen zum Flanieren und Flirten. Unsere Gastautorin Matilde hat sich auf den Weg gemacht und 4 populäre Berliner Flohmärkte zu erkunden. Ihre Erfahrungen könnt ihr im englischen Teil nachlesen.

by Guest Author
on März 24th, 2017
in Charlottenburg, Friedrichshain, Markt, Prenzlauer Berg

Die traurige Geschichte eines Nilpferdes und eines Elefanten

Zoo_Berlin_Elefantenhaus_um_1875

Der Berliner Zoo war eins ein ziemlich glamouröser und architektonisch beeindruckender Komplex mit großen, prachtvollen Häusern für die Tiere, einem großen Restaurant und festlichen Sälen für besondere Anlässe. Heutzutage ist davon wenig übrig, die Gebäude weitaus bescheidener, der Fokus liegt mehr auf Funktionalität, denn auf Prunk. Durch die beiden Weltkriege im letzten Jahrhundert wurde der Zoo größtenteils zerstört, die meisten Tiere darin kamen ums Leben, es gab von tausenden Zootieren nach dem zweiten Weltkrieg weniger als Hundert Überlebende. Im englischen Teil dieses Artikels erzählt unsere Gastautorin Matilde über zwei von den überlebenden Tieren, die es zu Berühmtheit gebracht haben, lange vor dem Eisbären Knut.

by Guest Author
on März 22nd, 2017
in Stories

Dance Floor People Watching: 4 Berliner Club Stereotypen

party

Gebt es zu, auch ihr beobachtet gerne mal Leute. Ob man nun exzentrisch aussende Passanten begutachtet, in der U-Bahn die Sitzbnachbarn heimlich mitbelauscht oder in die Wohnung ohne Vorhänge gegenüber starrt – wir kennen das alle. Und Clubnächte sind keine Ausnahme.

Deanne, eine Freelance Autorin und DJane aus England, hat im Englischen Teil 4 Charaktere beim Weggehen beschrieben, denen sie, und ihr vielleicht auch, immer wieder begegnet.

Wenn euch noch weitere Stereotypen einfallen, schreibt sie uns gerne in den Kommentaren!

by Guest Author
on Februar 19th, 2017
in Leute, Party

Holding Out – eine Kurzgeschichte über ein vergebliches Date

Hannah Lilie074

Dating in Berlin ist nicht gerade einfach, sondern kann durchaus ein schönes Dilemma sein, wie wir in einigen Artikeln hier bei iheartberlin.de bereits feststellen konnten. Das gegenseitige Herantasten, bei dem eine Person eventuell mehr empfindet oder hineininterpretiert als die andere, gehört dennoch global zu diesen ersten Begegnungen dazu. Matthew David Morris hat eine Kurzgeschichte über diese unterschiedlichen Vorstellungen beim Kennenlernen geschrieben. Nach dem Klick In English könnt ihr diese lesen. 

by Guest Author
on Februar 18th, 2017
in Leute, Sonst so, Stories