Lana Del Rey: Neuer Kurzfilm

Lana Del Rey: Neuer Kurzfilm

Lana Del Rey ist zurück mit einem 30-minütigen Kurzfilm namens Tropico. Der Kurzfilm enthält die Lieder Body Electric, Gods and Monsters und Bel Air. Mit dabei ist Model Shaun Ross, Regisseur ist Anthony Mandler, der bereits die Videos zu National Anthem und Ride gedreht hat. Mehr nach dem Klick.

Weiterlesen…

Musikhören mit Niconé

Musikhören mit Niconé

Niconé existiert seit 2007 als Symbiose von urbaner Club- und Modekultur und produziert einen angenehm weltläufigen Klang, durchaus minimalistisch, aber keineswegs im pluckernden Einheitsbrei inflationärer Minimalreleases anzusiedeln. Alexander Gerlach und Helena Kapidzic vereinen Leidenschaft, Stilbewusstsein, Eleganz und eine Prise Humor. 2011 veröffentlichte Niconé das Album Romantic Thrills zusammen mit seinem Partner in Crime Sascha Braemer. Nun erschien kürzlich sein erstes Soloalbum Let Love Begin bei Stil vor Talent.

In unserem Interview mit Niconé haben wir über Musik von Blümchen, Casper, Robin Thicke ft. Pharrell, Lorde, Snoop Dogg, Village People und Mano Le Tough gesprochen.

Weiterlesen…

Interview: Musikhören mit Booka Shade

Interview: Musikhören mit Booka Shade

Booka Shade muss man ja eigentlich nicht mehr vorstellen. Das Berliner Duo zählt zu den international erfolgreichsten Techno-Acts. Arno Kammermeier and Walter Merziger sind zuweilen mehr oder weniger nonstop auf Tournee: in Deutschland und Europa, in Nord- und Südamerika, in Australien und Asien. Trotzdem finden sie noch die Zeit, ins Studio zu gehen. Vor kurzem erschien nun ihr fünftes Album Eve, bei dem auch Gäste wie Fritz Helder (Azari & III), Andy Cato von Groove Armada und Fritz Kalkbrenner mitgewirkt haben.

In unserem Interview haben wir über Musik von Yello, New Order, The Cure und dOP gesprochen. Mehr nach dem Klick.

Weiterlesen…

Interview: Musikhören mit Eric Pfeil

Interview: Musikhören mit Eric Pfeil

Eric Pfeil war der Mann hinter legendären deutschen Musikfernsehformaten wie „Fast Forward“ mit Charlotte Roche oder der „Sarah Kuttner Show“. Irgendwann hatte er keine Lust mehr aufs Fernsehen und wechselte er zu FAZ, wo er ein Pop-Tagebuch schrieb. 2010 veröffentlichte er bei Kiepenheuer & Witsch sein Buch Komm, wir werfen ein Schlagzeug in den Schnee. Jetzt macht er wieder eine Wende – Eric Pfeil hat sein erstes Album Ich hab mir noch nie viel aus dem Tag gemacht aufgenommen. Die Musik: eine Kombination aus italienischem Pop, Jonathan Richman, Kevin Ayers und Lloyd Cole. Eric Pfeil schreibt Lieder, “in denen sich Lucio Battisti und die Go-Betweens mit dem folkig gelaunten Tom Petty zum Autofahren verabreden”, wie es im Pressetext heißt.

In unserem Interview mit Eric Pfeil haben wir über Musik von Flaming Lips, Bruce Springsteen, Ja, Panik und Raffaella Carra gesprochen.

Weiterlesen…

Interview: Musikhören mit Super Flu

Interview: Musikhören mit Super Flu

„Feel-good Tech-House“ – so wird die Musik von Super Flu im offiziellen Pressetext beschrieben, und jeder, der das Duo schon mal erlebt hat, kann dem wohl zustimmen. Ende Oktober wurde jetzt ihr zweites, nach ihrer Heimatstadt benanntes Album Halle Saale veröffentlicht.

In unserem interview mit Super Flu haben wir über Musik von Blümchen, Cocorosie, David Bowie & Queen und Whirlpool Productions gesprochen. Mehr nach dem Klick.

Weiterlesen…

Interview: Musikhören mit Ladi6

Interview: Musikhören mit Ladi6

Foto: Robin Smith

Die Deutschen sind bekanntlich Reiseweltmeister. Und bei den unter-30-Jährigen steht ganz offensichtlich Neuseeland ganz oben auf der Liste. Als ich dort war, wurde in jedem Hostel deutsch gesprochen. Ständig traf ich auf 19-Jährige, die nach dem Abi “mal raus wollten” und später “was mit Medien” studieren wollten. Die Begeisterung für Neuseeland hat jedenfalls einen guten Grund: man kann dieses Land wirklich nur lieben.

Auch musikalisch hat das Land am anderen Ende der Welt so einiges zu bieten: neben Lorde und Fat Freddy’s Drop meine ich vor allem Ladi6, die in ihrer Heimat schon eine sehr große Nummer ist. Die in Christchurch lebende Sängerin mit samoanischen Wurzeln verbindet in ihrer Musik Soul, HipHop, Funk, Reggae und R&B. Ihr drittes Album Automatic erschien in Deutschland am 23. August. In unserem Interview haben wir über Musik von den Supremes, Salt N Pepa, Fat Freddy’s Drop und Wu-Tang Clan gesprochen. Mehr nach dem Klick.

Weiterlesen…

Interview: Musikhören mit Girls in Hawaii

Interview: Musikhören mit Girls in Hawaii

Foto: Simon Vanrie

Die Musikszene Belgiens ist mir offengestanden ziemlich unbekannt. Aber anscheinend gibt es interessante Künstler zu entdecken: BRNS zum Beispiel, die ich vor kurzem interviewt habe – oder eben Girls in Hawaii. Der Name verheißt vieles und steht ganz einfach auch für tolle Indiemusik. In Belgien sind sie schon sehr groß, in Deutschland wurde gerade ihr letztes Album Everest veröffentlicht.

In unserem Interview habe ich mit Antoine und Daniel über Musik von Pixies, Pavement, Johnny Cash, Nancy Sinatra und Kylie Minogue & Nick Cave gesprochen.

Weiterlesen…

Gewinnt Karten für ein Debussy Konzert

Gewinnt Karten für ein Debussy Konzert

Foto: Kasskara

Vor kurzem hatte ich eine interessante Unterhaltung über klassische Musik mit einer jungen “Dame”. Das Gespräch fand Sonntagnachmittag in einem Club statt. Sie erzählte mir, dass sie seit 8 Jahren in Berlin wohnt. In dieser Zeit hatte sie das Berliner Nachtleben offensichtlich sehr gut kennengelernt. Als wir auf klassische Musik zu sprechen kamen, sagte sie, dass sie sehr gerne einmal ins Konzert oder in die Oper gehen würde, das aber bislang noch nicht geschafft habe – in 8 Jahren. Warum nicht? Weil die Karten zu teuer seien.

Dieses Vorurteil ist leider ziemlich verbreitet. Tatsächlich kann man schon für 15 Euro (und manchmal sogar weniger) Karten für die Philharmonie, das Konzerthaus und für alle Berliner Opernhäuser bekommen. Der Eintritt fürs Berghain ist also genau so hoch wie der Eintritt in die Philharmonie und das Konzerthaus. Und ein absolut großartiges Konzert wie der Debussy-Abend von Jean-Yves Thibaudet am 8. Oktober 2013 im Konzerthaus ist sogar wesentlich günstiger, als Konzerte der bekannteren Rock- und Pop-Bands. Und für diesen Abend verlosen wir auch noch 2 Karten – nach dem Klick.

Weiterlesen…

Interview: Musikhören mit BRNS

Interview: Musikhören mit BRNS

photo: Julie Calbert

„Zu sagen, dass BRNS Popmusik machen, ist zwar zutreffend, wird der vierköpfigen Band aus Brüssel aber kaum gerecht. Anders lässt sich ihre Musik jedoch kaum beschreiben. Sie eckt an, irritiert, verursacht Ohrwürmer. Sie wirkt sowohl überladen als auch unvollständig, dabei aber vollkommen stimmig. Man hat das Gefühl, das alles schon einmal gehört zu haben und doch klingt es vollkommen neu.“

So treffend hat die Fusion dieses Jahr den Auftritt von BRNS angekündigt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen (außer dem Hinweis, dass ihr Album Wounded Ende August erschienen ist). In unserem Interview haben wir über Musik von Animal Collective, Wu Lyf, Huey Lewis & The News, Sepultura und Beastie Boys gesprochen.

Weiterlesen…