Author Archive

Eva & Adele: Die Geschichte eines Außergewöhnlichen Künstlerpaares

Sie sind die undefinierbaren Zwillinge in der Kunst, mutige Stilikonen, hochproduktive Künstler verschiedener Genres. Sie haben eine unvergleichliche Präsenz geschaffen, die weltweit künstlerische Anerkennung gefunden hat. Ihr einzigartiger Performance-Act gibt es seit 25 Jahren, und doch gehen ihnen nie die Ideen für ihr nächstes Outfit aus. Dieses fabelhafte Duo bezeichnet Berlin als ihr Zuhause, und mehr als das, scheinen sie die hemmungslose Kunst der Stadt und den Wunsch, Grenzen zu überschreiten, zu verkörpern. Wenn ihr noch nichts von ihnen gehört habt, gibt euch die bevorstehende Retrospektive im me Collectors Room Berlin die Möglichkeit, dies zu ändern. Mehr im englischen Teil.

Michalina by
on April 20th, 2018
in Kunst, Leute

(English) 10 Funny German Sex Words to Pimp up your Deutscher Dirty Talk

In dieser Series versuchen wir mit jedem Artikel, die deutsche Sprache auf eine lustige Art und Weise besondern unseren englischsprachigen Lesern nahezubringen. Dazu präsentieren wir Wörter aus verschiedenen Bereichen des Lebens: und heute ist die Zeit für ein Schäferstündchen gekommen. Das und 9 weitere einzigartige deutsche Wörter, die mit Sex zu tun haben, stellen wir mithilfe von Bildern im englischen Teil dar!

Michalina by
on April 12th, 2018
in Stories

After School Hustle

After School Hustle ist ein besonderes Nachmittagsprogramm für Berlins Jugendliche im Alter vom 13 bis 19. In Zeiten, wo man sich am liebsten nur über Sachen beschweren würde, ist dieses Projekt was einzigartiges. Es bietet kostenlose Workshops für Jugendliche in verschiedensten Bereichen. Das Programm finanziert sich ausschließlich über private Spenden und alle Coaches sind ehrenamtlich engagiert. Über die Osterferien gibt es ein besonderes Sportprogramm namens After School Muscle.

Michalina by
on März 29th, 2018
in Leute

Syrische Kreative, Projekte und Orte in Berlin

Foto: Bernhard Musil

Berlin bringt Kulturen aus aller Welt zusammen – und das ist auch gut so! In unserer Serie „Foreign Lifestyles in Berlin“ haben wir euch schon die Griechische, Polnische und Türkische Kultur in Berlin nahegebracht – in unserer neuesten Ausgabe geht es um Syrien.

In unserer Liste findet ihr eine Menge Talent. Unter anderem, stellen wir euch einen Youtuber, ein paar Tänzern, und sogar eine Techno Musikerin vor. Wir erwähnen auch gesellschaftliche Initiativen, die entweder von Syrern oder mit ihnen gestalten wurden. Und nicht zu vergessen: am Ende findet ihr unsere Tipps für das beste syrisches Essen in Berlin!

Michalina by
on März 22nd, 2018
in Cafés, Essen, Kreuzberg, Mitte, Musik, Neukölln, Party, Leute, Restaurants, Theater, Wedding

History Phone #1 – Ein Führer durch das Lasterhafte Berlin der 20er

Das History Phone ist eine neue kurze Videoserie von iHeartBerlin, in der wir versuchen wollen, euch die Geschichte der Stadt näherzubringen. Heute erinnern wir uns an den Nationalhof – der Schöneberger Ballsaal war ein Paradis des queeren Berlin in der Weimarer Republik. Das haben wir übrigens durch Curt Moreck erfahren – sein “Führer durch das lasterhafte Berlin“, gerade in diesem Jahr neu herausgegeben, hatte auch andere Tipps fürs Berlin Nightlife, an dem in der Weimarer Republik solche Persönlichkeiten wie Francis Bacon und Christopher Isherwood beteiligt waren. Viel Spaß mit dem Video!

Michalina by
on März 20th, 2018
in Stories, Videos

Wie man in Berlin verliebt bleibt

Foto: Mike Kotsch

Alle Beziehungen sind mit harter Arbeit verbunden. Auch deine Beziehung mit Berlin dreht sich nicht nur ums Tanzen und Glitter. Vielleicht bist du müde oder enttäuscht, sehnst dich nach den Zeiten, als Berlin noch eine völlig unentdeckte Insel war. Ich manchmal auch. Wie ich damit umgehe, liest ihr im englischen Teil.

Michalina by
on Februar 28th, 2018
in Stories

5 Dinge, die man wissen muss, wenn man neu in Berlin ist

Wenn man neu nach Berlin zieht, ist zunächst alles verlockend. Doch leider gibt es auch hier ärgerliche Dinge, mit der man einfach irgendwie umgehen muss. Das Internet ist viel langsamer als in anderen Orten, mit Karte kann man eigentlich nur im KaDeWe bezahlen, und das ist lediglich der Anfang. Im englischen Teil des Textes bereiten wir euch auf das Schlimmste vor.

Michalina by
on Februar 21st, 2018
in Stories

Eine Karte mit den Romantischsten Orten in Berlin

Foto: Herr Lindemann

Es passiert so oft in Berlin, dass man mit jemandem gerne rausgehen will, hat aber keine Ahnung, wo genau. Für solche Anlässe ist Zitronenstraße – die interaktive Karte mit den romantischste Orten Berlins – eine wunderbare Lösung. Wir haben euch ein Paar von den Orten im englischen Teil des Textes nahegebracht. Viel Spaß beim Daten!

Michalina by
on Februar 14th, 2018
in Bars, Kreuzberg, Mitte, Neukölln

Ein Mono Girl in einer Poly World

Als ich mit 19 nach Berlin kam, war ich völlig unerfahren. Meine Vorstellung von Liebe war ganz naiv. Die zwei Jahren, die ich hier verbracht hab, haben schon etwas daran geändert – ich hab viel erlebt und gesehen, und auch einiges verstanden. Das größte Fazit? Jeder ist hier für seine eigene Lebenszufriedenheit verantwortlich. Und es ist gut so. Im englischen Teil schreibe ich noch ein bisschen mehr dazu, wie es sich anfühlt ein Mono-Girl in einer Poly-World zu sein.

Michalina by
on Februar 13th, 2018
in Stories

Der bekannteste Kuss Berlin auf der Berliner Mauer

Der bekannteste Kuss Berlin auf der Berliner Mauer

Wenn wir an Berlin als Touristenziel denken, gibt es einen Ort, der immer alle Arten von Besuchern anzieht. Ob es deine Großmutter oder das coole Mädchen ist, das du in London getroffen hast, sie werden die East Side Gallery sehen wollen. Und während du dort bist, sei nicht überrascht, wenn dein Gast (na ja, vielleicht nicht die Oma) dich bittet, ein Selfie mit dem zu machen, was das bekannteste Graffiti von allen ist.

Sein eigentlicher Titel ist „Mein Gott, hilf mir, diese tödliche Liebe zu überleben“, aber wenn das keine Glocke läutet, kennst du es wahrscheinlich als etwas in der Art von „Zwei alte Männer, die einen intensiven Kuss teilen“ „. Und weißt du was? Obwohl das Bild selbst heute weithin als ein Symbol für die allgemeine Inklusivität Berlins und die freundliche Herangehensweise der Stadt gegenüber allem LGBTQ angesehen wird, ist die Geschichte dahinter ein bisschen anders. Mehr dazu im englischen Teil.

Michalina by
on Februar 5th, 2018
in Stories