Author Archive

Die Verschiedene Gesichter aus der U8

People of U8 by Leon Kopplow FB

Als meine 60 jährige Mutti zu Besuch nach Berlin kam, hat sie sofort eine Sache bemerkt: alle sind genauso angezogen, wie sie wollen, und keiner darf damit Probleme haben. Es ist tatsächlich so – und besonders gut zu beobachten in der U-Bahn Linie 8. Das hat der Fotograf Leon Kopplow in seiner letzten Fotoserie sehr gut eingefangen. Er hat an den Stationen Boddinstraße und Weinmeisterstaße  Leute angesprochen und danach Fotos gemacht. Über die Portraitserie hat erstmal Joab auf Notes of Berlin berichtet.

Michalina by Michalina
on Oktober 19th, 2017
in Leute

Die am meisten gefürchteten Momente in Berlin

auslenderbehorde

Halloween ist bald hier, und quasi aus diesem Anlass wollten wir euch die schrecklichsten Szenarios, die den Berlinern so passieren können, kurz beschreiben. Die können auch als Inspiration für eure Kostüme dienen. Wer versucht, sich als ein Schreiben vom Waldorf Frommer zu verkleiden?

Michalina by Michalina
on Oktober 13th, 2017
in Stories

Das Atmende Herz – Ein Interaktives Kunstwerk aus Berlin

Johanna Keimeyer breathing heart 1

Fotos: Marc Gilgen

Vor kurzem wurden wir auf ein sehr spannendes neues Projekt aufmerksam gemacht, welches nicht besser zu unserem Blog passen könnte als dieses.  Die Berliner Künstlerin Johanna Keimeyer hat eine beeindruckende Herz-Installation konzipiert, in die man eintreten kann. Mithilfe von Licht, Videos, Sound und Duft wird darin das Gefühl hervorgerufen, dass man inmitten seines eigenen Herzens ist. Das Projekt wurde im Juni auf der Art Basel 2017 gezeigt. Am 15. Oktober ab 16:30 Uhr könnt ihr im Spektrum eine Doku darüber anschauen und die Künstlerin selber treffen!

Michalina by Michalina
on Oktober 6th, 2017
in Kunst

Ein Guide für die besten Hostels in Berlin

happy go lucky hostel

Manche Leute kommen nach Berlin ohne nachzudenken, wo genau sie denn schlafen werden, wenn die Party vorbei ist. Die Wohnungssuche in der Hauptstadt ist in den letzten Jahren nur schwieriger geworden – und aus diesem Grund müssen manche erstmal ein paar Wochen in einem Hostel verbringen. Wenn ihr in dieser Situation seid, oder generell eine erschwingliche Übernachtung sucht, ist unser neuer Hostel Guide genau das Richtige! Wir haben unsere Lieblingshostels aus der ganzen Stadt zusammengestellt.

Michalina by Michalina
on Oktober 5th, 2017
in Accommodation, Reisen

275 Jahren von Musik – Die Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden

Staatsoper Unter den Linden Reopening

Nach Ungefähr 8 Jahren der Renovation ist die Staatsoper Unter den Linden wieder da! Und das Beste ist, dass wörtlich alle haben jetzt die Möglichkeit, die Wiedereröffnung mitzuerleben – dank der Live-Übertragungen auf dem Bebelplatz, aber auch im Hörfunk und Fernsehen. Die Eröffnungspremiere: »Zum Augenblicke sagen: Verweile doch!« mit Robert Schumanns »Szenen aus Goethes Faust« findet am 3ten Oktober statt, aber schon dieses Samstag um 17 Uhr lädt die Staatsoper Unter den Linden zu einem besonderen STAATSOPER FÜR ALLE-Konzert. Mehr Infos und wunderschöne Fotos von der Oper findet ihr im englischen Teil des Textes!

Michalina by Michalina
on September 29th, 2017
in Events, Musik

Die beliebteste Snacks Berlins

Doner

Illustrationen: Berk Karaoglu

Auf unserem Blog wollen wir euch die Stadt immer so präsentieren, wie sie wirklich ist, in allen Facetten. Nachdem wir euch im Fine Dining Guide eher hochpreisige Orte vorgestellt haben, zeigen wir euch heute das Pendant für den kleinen Geldbeutel: beliebte Snacks Berlins. Die sind alle günstig, lecker, und in manchen Fällen schon fast kultig. Die beste Option, wenn ihr nur wenig Zeit habt und plötzlich Hunger kriegt.

Michalina by Michalina
on September 25th, 2017
in Essen

Girl Power in der Nachkriegszeit: Die Trümmerfrauen

cover

Die Idee der Girl Power klingt zwar nach einer Bewegung aus dem Jetzt, ist jedoch keineswegs neu. In der Nachkriegszeit gab es da zum Beispiel eine Bewegung, die diesen Begriff nicht wörtlicher hätte bedienen können. Die Rede ist von den sogenannten Trümmerfrauen. Auch wenn der Name erstmal tragisch anmutet, so waren diese Frauen jedoch alles andere als tragisch. Durch den Mangel an Männern, von denen ja viele im Krieg gefallen waren, stand die Bevölkerungen in vielen Teilen Deutschlands vor einem großen Trümmerhaufen and zerbombten Städten. Da war es mitunter auch an den Frauen, beim Aufräumen zu helfen, was ja per se damals nicht unbedingt Frauenarbeit war. So sah man viele Frauengruppen sich organisieren und die schweren Trümmerteile schleppen, Backsteine abklopfen und sortieren für den eventuellen Wiedereinsatz. Der Einsatz der Frauen machte weit und lange Eindruck, half auch den deutschen für etwas positive PR, die sie nach dem Krieg natürlich bitter nötig hatten. Einige der Frauen Leben sogar noch und wurden in den vergangenen Jahrzehnten auch hin und wieder geehrt, zum Beispiel auch mit Bronzestatuen, die man in Berlin auch vorfindet. Es gibt viele historische Fotografien, die die Frauen aus Berlin zeigen, wie sie die harte Knochenarbeit verrichten, aber dennoch mit einem Lächeln auf den Lippen. Unser Illustrator Berk Karaoglu hat sich den Bildern angenommen und mit einem fröhlich, bunten Pelz an Illustrationen überzogen um den Frauen so ein buntes, digitales Denkmal zu setzen. YOU GO GIRLS!

Michalina by Michalina
on September 20th, 2017
in Stories

15 Highlights der Berlin Art Week 2017

BorosColl03_E1_0001

Katja Novitskova in der Sammlung Boros, Foto: NOSHE

Berlin ist so kreativ, dass man den Eindruck bekommen kann, dass hier eigentlich jede Woche eine Kunst-Woche ist. Und es ist auch ein bisschen so. Jedoch ist die Menge an Ausstellungen und Events, die von heute bis zum Ende der Woche stattfinden, einfach unfassbar. Die Möglichkeit, auf der Berlin Art Week etwas tolles zu erleben, solltet ihr einfach nicht verpassen. Lasst euch nicht vom ganzen Programm überfordern, sondern schaut einfach in unseren Tipps – im englischen Teil des Textes verraten wir, wo man hingehen sollte.

Michalina by Michalina
on September 13th, 2017
in Kunst

Wie man sich selbst in Berlin finden kann

Find Yourself-140734

Generell mag ich es sehr an Berlin, dass man hier Leute mit verschiedensten Ansichten treffen kann. Jedoch gibt es einen Satz, den ich gar nicht hören mehr kann. Sogar wenn ich einfach Small Talk auf einer Party führe, raste ich aus, wenn jemand sagt: ”Aber eigentlich ist Berlin kein guter Ort um sich niederzulassen”. Jeder mag von Berlin ja halten, was er will. Aber ich sehe das ganz anders. Denn für mich ist Berlins Nachtleben leider keine Ausrede für fehlende Verantwortung. Was ich damit meine, und wie du dich doch in Berlin selbst finden kannst, schreibe ich im englischen Teil.

Michalina by Michalina
on September 11th, 2017
in Stories

Everybody Dreams – Eine Traumhafte Ausstellung von JUNIQE & Casper in Berlin

JuniqexCasper

Wenn das Tempo in so einer großer Stadt wie Berlin ständig zunimmt, lernt man schnell, seinen Schlaf wertzuschätzen. Nur so kann man sich richtig ausruhen und nur dann hat man auch die schönsten Träume – und genau die sind das Thema der Ausstellung Everybody Dreams, kuratiert von der Lifestyle-Marke JUNIQE und der Internet-Matratze Casper. Fans der beiden Labels bekamen die Möglichkeit, ihre Traumerlebnisse online einzureichen. Danach ließen sich acht JUNIQE-Künstler davon inspirieren und kreierten für die Ausstellung einzigartige Kunstwerke. Die Veranstaltungen, die im Rahmen der Berlin Art Week stattfinden, umfasst aber mehr als nur die Ausstellung selbst – kommt vorbei für Gute-Nacht-Geschichten mit Susann Atwell, einem Clean-Sleeping-Workshop mit Prof. Dr. med Ingo Fietze, oder dem sogenannten Schlummerkino – besonders wenn ihr Lust habt, die im Internet berühmte Casper Matratze selbst zu testen. Mehr Infos und die Anmeldung für die Events gibt es hier.

Michalina by Michalina
on September 7th, 2017
in Kunst