Ein besonderer Abend im Eins44 in Neukölln

Ein besonderer Abend im Eins44 in Neukölln

Seit letztem Jahr hat sich ein neues Restaurant in Berlins angesagtem Bezirk Neukölln niedergelassen: das Eins44 in der Elbestraße, nahe der belebten Weserstraße.

Von außen gänzlich unscheinbar tritt man im zweiten Hinterhof auf eine gemütliche Terrasse und erblickt die alten Räumlichkeiten einer Destillierfabrik. Der industrielle Charme ist erhalten worden und die Inneneinrichtung wurde authentisch angepasst. Mit viel Liebe wurde jedes Einrichtungsdetail ausgewählt und erzählt seine eigene Geschichte. In der Sommerzeit kann man sich auf der Terrasse von der ergreifenden industriellen Atmosphäre einlullen lassen – im Winter geht’s nach drinnen, wo früher die meterhohen Destilliergeräte standen oder man verschafft sich von der Galerie aus einen Überblick auf das gesamte Geschehen.

Die Küche ist ein Twist aus französisch – deutschen Köstlichkeiten, die alle zwei bis vier Wochen wechseln und aus saisonalen Produkten gezaubert werden. Das Restaurant selbst bezeichnet sein Angebot als „gehobene Bistroküche“, welche die Vorzüge einer bodenständigen deutschen Küche mit der Finesse der französischen vereint. Beim Wein konzertiert man sich neben französischem vor allem auf bekannte aber auch neue Winzer aus Deutschland.

Die servierten Gerichte brechen mit dem Alltag – zu jedem Gericht bekommt man eine Einführung zu dem, was man vor sich sieht – man erfährt von Zutaten die man auf den ersten Blick nicht mal erahnen könnte. Einzigartige Variationen wie Artischocken Tartar mit Parmesan Eis und Estragon Emulsion oder Matjes mit Roter Beete und Rettich auf Pumpernickel lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Wer es sich gut gehen lassen möchte und einen besonderen Abend verbringen will ist hier genau richtig. Mittags bietet das Eins44 für günstigere Preise sättigende deutsche Gerichte, wir wie sie von unserer Oma gewohnt sind. Ein paar Eindrücke von meinem kürzlichen Besuch gibt es nach dem Klick.

Weiterlesen…

Ein Aperitivo a Berlino auf dem Dach

Ein Aperitivo a Berlino auf dem Dach

Fotos: Julia Luka Lila Nitzschke

Der Sommer ist in voller Blüte und endlich kann man auch die Wochenenden in der warmen Sonne genießen. Was gibt es da schöneres, als sich nach einer anstrengenden Woche das Italien-Feeling bei einem Aperitivo nach Berlin zu holen?

In Italien schon lange Tradition, gönnt man sich am späten Nachmittag mit Freunden und Bekannten in Bars einen kalten Negroni, genießt nebenher leckere italienische Tapas und lässt es sich einfach gut gehen. Vor einiger Zeit haben wir euch die Bar Milano in Berlin Mitte für eine solche Gelegenheit vorgestellt, nun wollen wir die Empfehlungen für einen spritzigen Start in den Samstag weiterführen.

Bereits zum vierten Mal findet die Veranstaltungsreihe Aperitivo a Berlino statt, die an die italienische Tradition des Aperitivo anknüpft. Angefangen haben die Berliner Jungs mit einer kleinen Runde aus Freunden und Bekannten im Sale e Tabacchi in Mitte, mit denen sie einen vergnügten Nachmittag verbrachten und sie zu schmackhaften Kleinigkeiten und unterschiedlichen Aperitifs einluden. Nun wird der italienische Nachmittag immer beliebter, die Location wechselte zur Bar Milano und findet aktuell auf einer herrlichen Dachterrasse in der Linienstraße statt.

Mehr Infos und Fotos von der letzten Veranstaltung gibt’s nach dem Klick. Weiterlesen…