Die Ausstellungshighlights in Berlin im März 2018

Angesichts der großen Vielfalt an Künstlern und Ausstellungen, die Berlin jeden Monat zu bieten hat, haben wir uns im März die Zeit genommen, unsere Ausstellungshighlights auszuwählen die ihr nicht verpassen solltet! Der künstlerische März beglückt uns mit talentierten Streetartists, aufregenden Nacktfotos, legendären Modeikonen, politischen Statements und weltberühmten Fotografen …

oooo

Gianni Versace Retrospective

20 Jahre nach dem Tod des ikonischen Designers Gianni Versace, der Berlin so sehr liebte, zeigt diese Ausstellung im imposanten Kronprinzenpalais Unter den Linden seine bemerkenswertesten Entwürfe. Sammler aus der ganzen Welt – darunter große Namen wie Madonna, Michael Jackson, Elton John und Naomi Campbell – haben ihre eigenen privaten Stücke  beigetragen.

Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, 10117 Berlin, Offen: Mon-Son, 10h-20h, 30. Januar bis 14. April 2018

photo:  Gianni Versace 

oooo

The Art of Banksy

Fans von Banksy werden begeistert sein zu hören, dass von Februar bis Juni die größte Banksy-Ausstellung aller Zeiten im Bikini Haus in Berlin stattfindet. Ihr werdet über 40 Kunstwerke des weltberühmten Straßenkünstlers bestaunen können, welche der Ausstellung einen Wert 22 Millionen Euro verleihen. Die von seinem ehemaligen Manager Steve Lazarides kuratierte Sammlung zeigt einige seiner berühmtesten Werke. Darunter zum Beispiel Girl With The Ballon, Kate Moss und Media.

Bikini Haus, Hardenbergplatz 2, 10623 Berlin, Offen: Mo. – Sam. 10h – 20h, Tickets

oooo

oo

oooo

Satisfy Me

Befriedige mich! Den Aufschrei der Künstler in dieser Ausstellung haben sie gekonnt in Kunst umgesetzt. Der passionierte Kunstsammler Heiner Wemhöner präsentiert ausgewählte Stücke aus seiner privaten Sammlung von verschiedenen Künstlern, die sich mit der Entblößung nackter Körper beschäftigen, um zu erforschen wie wir sie ansehen und darauf reagieren. Während der erste Teil der Ausstellung Nacktheit in der Kunst erforscht, geht der zweite Teil tiefer auf nackte Körper in den Medien ein.

Kunstsaele, 3. Februar bis 31.März, Open: Mitt-Sam 11h-18h, freier Eintritt

 

photo:  Duane Michals

oooo

Ich habe mich nicht verabschiedet: Frauen im Exil.

Verpasst nicht die bewegende Fotoausstellung der Fotografin Heike Steinweg im Museum Europäischer Kulturen. Sie portraitiert Frauen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund, die wegen Krieg und Armut aus ihrer Heimat nach Berlin gezogen sind. Zu  jedem Portrait schrieb die Abgebildete einen Text über ihre eigenen privaten Erfahrung des Exils.

Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin, Offen: Do-Fr 10h-17h, Sam-Son 11h-18h

 

photo:  Heike Steinweg

oooo

Centennial by Irving Penn

Irving Penn, der einflussreichste Fotograf des 20. Jahrhunderts, wäre in diesem Jahr 100 geworden! Um sein Vermächtnis zu feiern, veranstaltet die Irving Penn Foundation eine wunderschöne Ausstellung mit 190 seiner berühmtesten Fotografien. Darunter sind Modefotografien, experimentelle Akte und fesselnde Stilleben.

C/O Berlin, Hardenbergstraße 22, 10623 Berlin, Offen: Mon-Son 11h-20h, Eintritt: 10€/6€

photo: Irving Penn

oo

Eduardo Paolozzi

Eduardo Paolozzi, der schottische Bildhauer und Grafikdesigner, gilt als Mitbegründer der britischen Pop-Art. Seine Skulpturen und Zeichnungen bewegen sich auf einer schmalen Gratwanderung zwischen Mensch und Maschine und verleihen seiner Kunst einen explorativen wissenschaftlichen Charakter.

Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin, Offen: Mit-Mon, 10h-18h, Eintritt: 10€/7€

 

photo: VG Bild-Kunst, Bonn 2017 

oooo

Wandelism

Wenn dir „The House“ gefallen hat, wirst du „Wandelismus“ lieben. Das Kunstprojekt vereint die Arbeit von 60 Streetartists auf 2000 Quadratmetern, 15 Zimmern und zwei Hallen. Diese talentierten jungen Künstler nutzten ein altes heruntergekommenes Gebäude in Wilmersdorf als ihre Leinwand und schufen vor Ort atemberaubende, urbane Kunst. Wie „The House“ kennen auch diese Kunstwerke ihr Ablaufdatum, da das Haus mit all seinen Kreationen direkt nach der Ausstellung abgerissen wird.

Wilhelmsaue 32, 10713 Berlin, Offen: 17.-24.3, 12h-20h, Eintritt: 10€/5€

 

Photo: Giada Armani

 oooo

oooo

Why are you creative?

Hermann Vaske fragte berühmte Künstler und Prominente die Frage „Warum bist du kreativ?“ und präsentiert ihre vielfältigen Antworten in der langjährigen Ausstellung im Museum für Kommunikation, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiert. Hier erfahrt ihr von David Lynch, Marina Abramovic, Stephen Hawking, David Bowie, Ai Weiwei, Björk und vielen anderen, wie sich ihre Kreativität entwickelt hat und was kreativ sein für sie bedeutet.

Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin, Offen: Mit-Fr 9h-17h, Sam-Son 10h-18h, Eintritt: 5€/3€

photo: Museum Für Kommunikation

Franziska by
on März 12th, 2018
updated on März 12th, 2018
in Kunst
No Comments »

Leave a Reply

We love to hear your opinions, corrections and suggestions, however, impolite, unreasonable and unrelated comments will not be published.

By submitting your comment below you agree to us processing your data in accordance to our Privacy Policy.