Eine Neue U- und S-Bahn Karte für Berlin

Eine Neue U- und S-Bahn Karte für Berlin

Die Berliner U-Bahn und S-Bahn-Karte ist wahrscheinlich eines der ersten Bilder, die man als Newcomer in der Stadt verinnerlicht. Immerhin ist diese Karte der ultimative Leitfaden, wenn man nach dem Feiern nach Hause will, das Handy aber keinen Akku mehr hat. Aber hast du jemals das Design in Frage gestellt? Haben sich deine müden Augen auf den starren geraden Linien und scharfkantigen Kurven je verloren? Nun, die klugen Köpfe hinter dem Projekt New Berlin Rapid Transit Route Map dachten, die aktuelle offizielle Karte müsste aktualisiert werden. Wie genau das aussieht? Ziemlich geschmeidig mit sanften, runden Kurven. Das ist nach Angaben der Designer wohl förderlich für die Lesbarkeit der Karte.

Weiterlesen…

Aquarellfarben und Spritziger Spaß bei der Mumm ArtNight

Aquarellfarben und Spritziger Spaß bei der Mumm ArtNight

Anzeige. 

Wie wäre wohl der Kunstuntericht gewesen, wenn man statt einfach nur Stilleben zu malen gemeinsam mit seinen Freunden und einer Flasche Sekt hätte kleine Kunstwerke gestalten dürfen? Diese Frage durften wir uns stellen, als wir letztes Wochenende, die Mumm ArtNight besucht haben.

Dort haben an zwei Tagen über 350 Teilnehmer sich dem gemeinschaftlichen Malen gewidmet. Und bei einer kreativen Gemeinschaft darf es nicht an den richtigen Getränken fehlen. Mumm Sekt ist seit über 5 Jahren mit seiner Art-Edition am Start und bringt jedes Jahr gemeinsam mit einem Künstler eine neues Design raus. Dieses Jahr war der Starfotograf Kristian Schuller am Werk und hat für Mumm Sekt drei neue Flaschendesigns entworfen.

Unsere Eindrücke vom Wochenende finden sich gut in den Bildern wieder, die wir auf dem Event machen durften. Was uns wirklich begeistert hat, war der Aspekt des gemeinschaftlichen Schaffens. Gerade in der kreativen Sezen wo man eher gegeneinander statt füreinander arbeitet, tut es doch gut so ein Gegenentwurf bei diesem Kreativ-Workshop zu erleben.

Weiterlesen…

Ein Beeindruckendes Video-Portrait der Notre-Dame de Paris

Ein Beeindruckendes Video-Portrait der Notre-Dame de Paris

Der internationale Reisevideograf Alex Soloviev hat uns bereits mit seinen zwei atemberaubenden Berliner Reisevideos The Inner Layer und Everyday Berlin beglückt. Nun, bei dem ziemlich traurigen Ereignis des Feuers in Notre-Dame, veröffentlichte er ein wunderschönes Tribute-Video der französischen Ikone, das er auf dem Dach der berühmten Kirche gedreht hat – ein Ort, der wahrscheinlich für viele Jahre nicht zugänglich sein wird. Von hier aus sehen wir die Teile der Kirche, die wahrscheinlich durch das verheerende Feuer Anfang dieser Woche am meisten zerstört wurden.

So schockierend das Feuer und seine Schäden an dem geliebten Gebäude auch waren – es ist eine Erleichterung zu wissen, dass es nicht vollständig verloren gegangen ist und wieder aufgebaut werden kann. In Berlin wurden die meisten unserer wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Vergangenheit auch durch Brände schwer zerstört und dann wieder aufgebaut – für alte Gebäude ist dies immer ein Teil ihrer Geschichte.

Weiterlesen…

Die Besten Schokoladen-Shops Berlins

Die Besten Schokoladen-Shops Berlins

Ob als Nervennahrung, Glücklichmacher oder liebevolles Geschenk – Schokolade ist ein Genuss für jede Lebensgelegenheit. Wir Deutschen lieben bekanntlich Schokolade, unter all den anderen Süßigkeiten, am meisten von allen. Pro Kopf essen wir jährlich ca. 9 Kilo Schokolade und dabei am liebsten Vollmilch! Für die Süßschnäbel unter euch haben wir eine tolle Auswahl der besten Schokoladen Manufakturen und Vertriebe in Berlin ausfindig gemacht.

Weiterlesen…

Spooning Cookie Dough: Roher Keksteig im Prenzlauer Berg

Spooning Cookie Dough: Roher Keksteig im Prenzlauer Berg

Für Naschkatzen mit einem besonders süßen Zahn gibt es in Prenzlauer Berg einen ganz besonderen Laden. Wer genug von Waffeln, Frozen Yogurt und klassischer Eiscreme hat, der sollte mal die Leckerei bei Spooning Cookie Dough probieren. Dort gibt es, wie der Name es verrät, rohen Keksteig (ohne Ei). Man muss sofort an seine Kindheit denken, wenn man beim Keksebacken hinterher die Schüssel auslecken durfte mit dem rohen Teig. Das war manchmal das größere Vergnügen als die gebackenen Kekse. Ähnlich wie bei Frozen Yogurt gibt es auch beim Cookie Dough noch allerhand Toppings, wie Streusel, Nüsse und Soßen, mit dem man den Teig noch veredeln kann. Und es gibt ein paar Teigvariationen mit Schokolade und anderen Extras schon eingerührt. Lecker! Ebenso süß wie diese Speise ist auch das kleine Cafe an sich, das aussieht, als sei es eine Kulisse aus einem Wes Anderson Film. Das Auge isst ja bekanntlich mit… 😉

Weiterlesen…

Der Palast – Eine verrückte Tanzshow über Gentrifizierung

Der Palast – Eine verrückte Tanzshow über Gentrifizierung

Stell dir du müsstest für deine neue Wohnung bei deinem Vermieter vortanzen? Du würdest in einem wilden Tanzwettbewerb auftreten mit anderen mehr oder weniger begabten Performern um deinen Platz in der überteuerten 1-Zimmer-Wohnung in Wedding zu sichern. Klingt absurd? Genau das ist das Konzept des neuen Gentrifizierungs-Spektakels von Costanza Macras: „Der Palast“.

Mit ihrem Dorky-Park Ensemble, was durch ein paar spannende neue Performer aufgefrischt wurde, ist sie in die Volksbühne eingezogen und hat eine abwechslungsreiche und auf ihre Art und Weise tragisch-unterhaltsame Show auf die Beine gestellt. Wir waren dabei und haben ein paar Eindrücke eingefangen. Mehr über die Inszenierung könnt ihr im englischen Teil des Artikels nachlesen.

Weiterlesen…

Berlin Waves: Dieses Modelabel macht die Straßen der Hauptstadt unsicher

Berlin Waves: Dieses Modelabel macht die Straßen der Hauptstadt unsicher

Das Berliner Design-Kollektiv UY ist bekannt für minimalistische und monochrome Kleidung in eleganten Schnitten. In ihrer neuen Fotoserie erobern ihre in schwarz gehüllten Models die Hauptstadt.

Das Neuköllner Kollektiv bleibt auch mit seiner neuen Kollektion ihrem Konzept einer Gender-losen, all-black-everything Ästhetik treu. In der neuen Kampagne, namens ‚Berlin Waves‘,  zieht es vielfältige, queere Charaktäre aus dem UY-Studio hinaus in den Berliner Großstadtdschungel. Vor der Linse der Kamera entstehen visuelle Störungen und unerwartete Synergien.

Weiterlesen…

Werdet Kreativ bei der Mumm ArtNight im Silent Green

Werdet Kreativ bei der Mumm ArtNight im Silent Green

Anzeige. 

Zum Einstimmen auf all die fantastischen Kunstevents, die später in diesem Monat in Berlin stattfinden, inszeniert Mumm Sekt am kommenden Wochenende die einzigartige ArtNight, um den Launch ihrer 5. limitierten Art-Edition zu feiern. Und das Beste: Wir haben exklusive Tickets für euch zu gewinnen, die euch ein prickelndes Erlebnis bescheren werden!

Diese neue ArtNight ist weitaus mehr als nur eine Nacht. Um genau zu sein ist sie eine Experience, die viermal im Laufe des Wochenendes in der brandneuen Halle im geheimnisvollen Untergrund des Silent Green stattfindet. Aber was wird dort genau passieren?

Weiterlesen…

Entdeckt das Versteckte Kanalwege von Neu Venedig in Berlin

Entdeckt das Versteckte Kanalwege von Neu Venedig in Berlin

Foto: © A.Savin, WikiCommons. 

Viele große Hauptstädte auf der ganzen Welt ließen Teile ihres Stadtbildes durch andere Kulturen inspirieren. So wie Little Italy in New York oder China Town in London. Bisher dachte ich, dass Berlin in seiner authentischen und unkomplizierten Art niemanden kopiert hat, sondern einfach Berlin ist. Falsch gedacht! Ich hatte keine Ahnung, dass in der weitläufigen Wohngegend im Südosten Berlins eine charmante adriatische Idylle namens Neu Venedig auf mich wartete. Dieser friedliche und unerwartet schöne Ort bezaubert seine Besucher bereits seit fast hundert Jahren. Doch was hat es damit auf sich?

Weiterlesen…

Ein Techno-Ballett: Half Life von Sharon Eyal und Gai Behar

Ein Techno-Ballett: Half Life von Sharon Eyal und Gai Behar

Das zeitgenössische Tanzstück „Half Life“ von Sharon Eyal und Gai Behar, das vom Staatsballett Berlin aufgeführt wird, entführt den Betrachter in eine abstrakte Welt, in der Intensität jede Geste und jede Entscheidung prägt.

Ein treibender elektronischer Beat lässt die halbnackten Körper der Tänzer fast trancehaft pulsieren. Das ganze Ensemble bewegt sich im Gleichklang, als wäre es ein Organismus – völlig eins mit der Musik. Der Schweiß auf ihrer Haut lässt jeden Muskel im blassen Licht vor dem schwarzen Hintergrund glitzern. Auch wenn die Choreografie stark auf Wiederholung basiert, baut sich eine Menge Spannung auf und die Erleichterung, die der Zuschauer erlebt, wenn eine Bewegung aus der Formation ausbricht, fühlt sich wie dieser köstlichen „Beat Drop“-Moment während einer verschwitzten Techno-Club-Nacht an.

Weiterlesen…