Self-Care à la Berlin: Orgien für den Seelenfrieden

Self-Care à la Berlin: Orgien für den Seelenfrieden

Fotos: Vismante Ruzgaite. 

Mehr auf Achtsamkeit mit sich selbst wert zu legen, ist definitiv zu einem der positiveren Zeichen unserer Zeit geworden. Und während die allgemeine Definition dieses Konzepts ständig weiterentwickelt wird, wollte ich an dieser Stelle über eine bestimmte Routine sprechen, die ich erst in Berlin wirklich für mich entdeckt habe, und die es mir erst ermöglicht hat, mich selbst auf eine besondere Weise zu lieben.

Mein Lieblingsform von Self-Care sind… Orgien. Mehr dazu im englischen Teil.

Liebesfilm: Eine Romanze, wie sie es nur in Berlin geben könnte

Liebesfilm: Eine Romanze, wie sie es nur in Berlin geben könnte

Neulich habe ich spontan den brandneuen Berlin Film Liebesfilm gesehen, der gerade in die Kinos kam. Ich hatte ehrlich gesagt noch nie von dem Film gehört – Berlin Bouncer hat wohl den Großteil des Berlin-Buzz für sich eingenommen – also hatte ich keine besonderen Erwartungen.

Zu meiner Freude gefiel mir wirklich sehr, was ich sah. Im Gegensatz zu den meisten Berlin Filmen oder Serien der letzten Jahre porträtiert der Film die Stadt und ihre Bewohner nicht stilisiert und überdramatisiert. Es fühlte sich sehr real und ehrlich an, was den Film und seine Charaktere unglaublich sympathisch macht. Sogar diese verrückte, schrottige kleine Party zu Beginn des Films fühlt sich wie eine viel glaubwürdigere Darstellung des Berliner Nachtlebens an, als diese übertriebenen Techno-Raves in atemberaubenden Locations, die gar nicht so aussiehen wie in Berlin, aus vielen andere Filmen.

Die Geschichte ist so einfach wie es nur geht: Ein ungleiches Paar findet sich völlig wasted auf einer Party zueinander und beginnt eine feurige Liebesbeziehung. Ihre rotzige, rebellische Art fängt die Persönlichkeit des Berliner Archetyps perfekt ein: absolut unmöglich, aber auch bezaubernd zugleich. Und obwohl es überhaupt nicht wirklich um die Stadt geht, habe ich das Gefühl, dass ich selten einen Film gesehen habe, der sich mehr wie „Berlin“ anfühlt wie dieser.

Weiterlesen…

Die Progressive Club Szene Berlin’s in den 90ern

Die Progressive Club Szene Berlin’s in den 90ern

Seit meinem Umzug nach Berlin im Jahr 2000 habe ich so einiges vom Nachtleben Berlin’s mitbekommen. Ich hab die Clubszene vor dem Berghain kennengelernt. Anfang der 2000er gab es noch eine viel größere Untergrundszene. Viele kleine Clubs, die ständig wechselten, sich nur über Mundpropaganda bewarben. Schon damals hörte ich aus Erzählungen von den 90ern, die noch als viel progressiver und wilder galten, als alles, was nach den 2000ern kam. Ich war zwar damals auch ein Mal in Berlin mit 17, jedoch hatte ich kaum Möglichkeiten mich richtig über die Clubszene zu informieren, weswegen ich schnell auf all den falschen Parties landete.

Die folgende kurze Doku aus der Sending arte TRACKS aus dem Jahr 1997, portraitiert einen kleinen Auszug der Clubszene aus den 90ern anhand von ein paar bekannten Bespielen wie dem damals total untergrundigen Matrix und dem schon recht etablierten Technoclub Tresor, der aber noch in einer anderen Location war als heute. Schau am besten mal rein und lasst euch von der Club Szene Berlin’s in den 90ern inspirieren.

Weiterlesen…

Wie Ihr ein Visum bekommt, um in Berlin zu Leben

Wie Ihr ein Visum bekommt, um in Berlin zu Leben

Unabhängig davon, wie groß ihre Liebe zu Berlin ist, sind sich viele non-EU-Expats einig, dass das Visumverfahren sehr abschreckend sein kann. Trotzdem ist es eine Herausforderung, mit der sich viele Mitglieder unserer Community befassen müssen. Wir haben mit einigen von ihnen gesprochen und das Ergebnis ist dieser Artikel – eine kurze Übersicht über die populärsten Visas für Deutschland. Mehr dazu im englischen Teil.

Eindrücke vom Ersten Mai in Berlin Kreuzberg

Eindrücke vom Ersten Mai in Berlin Kreuzberg

Fotos: Vismante Ruzgaite. 

Berlin am ersten Mai, dem Tag der Arbeit. Was einst ein Tag der Proteste und Revolten war, an dem die Kreuzberger Anarchisten und Punks die mit Polizei Flaschen bewarf, Autos in Brand steckten und Schaufenster zerstörten, ist heutzutage eine der größten Straßenpartys, die den Großteil von Kreuzberg 36 und einige andere Teile der Stadt einnimmt.

Man könnte argumentieren, dass Berlin seinen Sinn für Widerstand verloren hat und dass die jungen Leute, die jetzt mit Bier in der Hand durch die Straßen tollen, die Geschichte und Bedeutung dieses wichtigen deutschen Feiertags völlig vergessen haben. Aber andererseits ist diese freigeistige Art, das Leben an jeglichen Orten und aus jeglichen Gründen zu feiern, nicht auch Berlins wichtigstes Markenzeichen seit den frühen neunziger Jahren?

Weiterlesen…

Diese Kirschblütenallee ist der Schönste Ort Berlin’s im Frühling

Diese Kirschblütenallee ist der Schönste Ort Berlin’s im Frühling

Ein märchenhafter Weg, bedeckt mit rosa Blütenblättern und gesäumt von tausenden Kirschbäumen – das ist die TV-Asahi-Kirschblüten-Allee. Volle Kirschblütenbäume gegen den tiefblauen Himmel – schöner könnt ihr den Frühling in Berlin nicht erleben. Überraschenderweise ist dies einer der weniger bekannten Orte, an denen man sich an der Kirschblütenpracht erfreuen kann, wenn der Frühling endlich die Stadt erreicht. Wir waren von der Schönheit der Kirschblütenpracht geradezu überwältigt, als wir dort ankamen (und zugegebenermaßen ist es nicht so leicht zu finden). Ihr könnt dieses kleine Stückchen Himmel entweder mit der S-Bahn oder mit dem Auto an der Stadtgrenze in Teltow erreichen. Am einfachsten ist es, wenn ihr bei der Station S Lichterfelde Süd aussteigt und Richtung Mauerweg lauft. Die Alle verläuft zwischen der Lichterfelder Allee und der Brandenburgischen Grenze.

Weiterlesen…

5 Kulturelle Tagesausflüge zu Interessanten Städten Nahe Berlins

5 Kulturelle Tagesausflüge zu Interessanten Städten Nahe Berlins

Obwohl wir jede Ecke Berlins, vom Wassertumplatz bis zum Grunewald, sehr lieben, hat man manchmal einfach das Bedürfnis, für ein Wochenende rauszukommen. Vor allem, wenn die Temperaturen so vielversprechend ansteigen wie an den kommenden Mai-Wochenenden. Wenn Angry Chicken keine Option mehr ist, wenn das Ausgehen eintönig wird, und die Treffen mit euren Freunden aufm Holzmarkt anfangen euch zu langweilen… dann ist es Zeit aus Berlin rauszukommen, um es wieder lieben zu lernen!

Wir haben dabei an 5 bezaubernde Städte gedacht, die ihr fix am Wochenende besuchen könnt und die nicht mehr als zwei Stunden von euch entfernt liegen. Besorgt euch also euer Bus-Ticket oder eure Mitfahrgelegenheit, jetzt geht’s los!

Weiterlesen…

Die Tattoo Kunst von Guen Douglas

Die Tattoo Kunst von Guen Douglas

Es ist keine Überraschung, dass Berliner eine gewisse Affinität für Tattoos haben. Glücklicherweise zieht die Stadt einige der talentiertesten Tätowierer der Welt an. Eine Tattoo Künstlerin, deren Werke uns besonders ins Auge gestochen sind, ist definitiv Guen Douglas  von der Taiko Gallery. Wir haben uns mit Guen ein wenig unterhalten, um mehr über ihren Hintergrund, ihren Stil und einige Inspirationen für ihre Designs zu erfahren. Mehr lest ihr im englischen Teil.

Die Highlights des Gallery Weekend Berlin 2019

Die Highlights des Gallery Weekend Berlin 2019

Björn Dahlem. 

Darauf freuen sich schon seit Monaten Kunstliebhaber und Ausstellungsbesucher: das Berliner Gallery Weekend! Die 15. Ausgabe findet vom 26. bis 28. April statt. Mit 45 Galerien und rund 1000 internationalen und nationalen Gästen zieht das Gallery Weekend Berlin jedes Jahr 30.000 Besucher an. Es hat sich auch zu einem umsatzstarken Event auf dem Kunstmarkt entwickelt, das viele Sammler aus Russland, den USA oder sogar China besuchen. Die Veranstaltung enthüllt die vielseitigen und wichtigen Arbeiten der Galerien, die dabei helfen, die Karrieren ihrer Künstler aufzubauen und zu unterstützen, und gemeinsam mit ihnen innovative und zum Nachdenken anregende Ausstellungen zu gestalten. Da es mit über 45 offiziellen und vielen inoffiziellen Ausstellungen schwierig ist, zu entscheiden, was man alles sehen will, haben wir euch einige Highlights rausgesucht. Unseren Guide zum Gallery Weekend Berlin 2019 findet ihr im englischen Teil.

Eine Neue U- und S-Bahn Karte für Berlin

Eine Neue U- und S-Bahn Karte für Berlin

Die Berliner U-Bahn und S-Bahn-Karte ist wahrscheinlich eines der ersten Bilder, die man als Newcomer in der Stadt verinnerlicht. Immerhin ist diese Karte der ultimative Leitfaden, wenn man nach dem Feiern nach Hause will, das Handy aber keinen Akku mehr hat. Aber hast du jemals das Design in Frage gestellt? Haben sich deine müden Augen auf den starren geraden Linien und scharfkantigen Kurven je verloren? Nun, die klugen Köpfe hinter dem Projekt New Berlin Rapid Transit Route Map dachten, die aktuelle offizielle Karte müsste aktualisiert werden. Wie genau das aussieht? Ziemlich geschmeidig mit sanften, runden Kurven. Das ist nach Angaben der Designer wohl förderlich für die Lesbarkeit der Karte.

Weiterlesen…