Ein Thai Guide für Berlin

Ein Thai Guide für Berlin

Foto: Robert Rieger. 

Berlin ist ein großzügiger und einladender Gastgeber für Menschen aus aller Welt. Letzte Woche haben wir euch einen Einblick gegeben, wie ihr Brasilien in Berlin erleben könnt, aber diese Woche haben wir die besten Teile Thailands gefunden, die es direkt in unserem Berliner Hinterhof gibt. Von thailändischen Fotografen, Musikern und Kuratoren bis hin zu großartigen, authentischen Restaurants, die über die Stadt verteilt sind, findet man thailändische Kultur direkt um die Ecke, wenn man an den richtigen Orten sucht.

Unser Thai Guide für Berlin wurde in Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Kollektiv un.thai.tled erstellt, das am kommenden Samstag eine wirklich interessantes Event veranstaltet, welches einige der besten Elemente der thailändischen Kultur an einem „Thai Evening in Berlin“ vereint. Lest den englischen Teil des Artikels, um mehr zu erfahren.

Ein Dinner zum Teilen in The Night Kitchen

Ein Dinner zum Teilen in The Night Kitchen

Aufgrund seiner leicht versteckten Lage in einem Hinterhof einer recht touristischen Gegend von Mitte brauchte ich ziemlich lange, um The Night Kitchen zu entdecken. Aber das Restaurantkonzept aus Isreal ist ein echtes Schmuckstück in einem so einzigartigen Raum, dass es sich absolut lohnt, es zu besuchen.

Die pulsierende Atmosphäre von Bars mit einem Dinnererlebnis zu verbinden, scheint in Tel Aviv eine Selbstverständlichkeit zu sein. Isreali Lokale wie Yafo und Benedict haben die deutsche Idee von Restaurants bereits völlig auf den Kopf gestellt, und The Night Kitchen setzt dieses Konzept fort. Dieser Ort fühlt sich mehr wie eine coole Bar an, als ein Restaurant, und selbst die meisten ihrer Tische haben eine Thekenhöhe. Die Idee, an einem so pulsierenden Ort zu essen, macht das Ganze gleich viel spannender. Egal, ob man draußen im Garten oder drinnen in der gemütlichen Bar sitzt, es wird nie langweilig. Der Service hat auch die gleiche warme und freundliche Atmosphäre, die man vielleicht von seiner letzten Reise nach Tel Aviv kennt, er ist viel weniger formell und steif als die meisten anderen Orte.

Wenn man nur Hummus und Auberginen auf der Speisekarte erwarten, wird man sehr überrascht sein. Das Menü ist voll von leckeren Fisch und Meeresfrüchten wie Garnelen, Tintenfisch und Seebarsch – um nur einige zu nennen. Aber auch für Fleischliebhaber hat The Night Kitchen viel zu bieten. Die Short Rips sind ausgezeichnet, aber die eigentliche Überraschung war das Balkanhuhn mit Süßkartoffeln, die bei unserem ersten Besuch unser Favorit der Nacht waren. Es ist sehr selten, dass ich das über Hühnchen sage.

Weiterlesen…

Ein Guide für den schönen Bergmannkiez in Kreuzberg

Ein Guide für den schönen Bergmannkiez in Kreuzberg

Es hat etwas Lebendiges an sich, abends die Bergmannstraße entlang zu wandern. Die Lichter, die an den Markisen der Restaurants hängen, werfen ein orangefarbenes Licht auf die Gehwege, passend zu den bunten Fassaden der umliegenden Gebäude. Wenn man von der artsy Zossenerstraße nach Westen zum friedlichen Viktoriapark schlendert, wird man etwas für jeden Geschmack finden. Von gemütlichen Cafés und angesagten Restaurants bis hin zu ausgefallenen Plattenläden – der Bergmannkiez pulsiert früh am Morgen bis spät in die Nacht.

Als Newcomer in Berlin war Bergmannkiez der erste Ort, den ich erkunden konnte. Tatsächlich ist es der Ort, den ich mein Zuhause nennen kann (jedenfalls für die nächsten zwei Monate). Ich habe einige meiner Lieblingsplätze für euch zusammengetragen, die diese Nachbarschaft zum ultimativen Ziel für einen unterhaltsamen und entspannten Tag in Berlin machen. Den Guide gibt es im englischen Teil.

Fine Dining Deluxe: Kulinarische Höhepunkte im The Noname

Fine Dining Deluxe: Kulinarische Höhepunkte im The Noname

Mit seinem geheimnisvollen Namen, dem berghain-ähnlichen „Nein“ an der Tür und den vollständig mit Gardinen verkleideten Fenstern will das neue Feinschmeckerrestaurant „The Noname“ in Mitte durchaus Neugierde wecken. Beim Betreten durch die raumhohen weißen Vorhänge fühlt es sich an, als würde man ein gut gehütetes Geheimnis enthüllen – eines, das direkt vor den Augen der Besucher auf der belebten Oranienburger Straße an der Vorderseite der Heckmannhöfe liegt.

Die mit Plissee verkleideten Wände, die luxuriöse Kronenleiste, die antike Bar und die Kronleuchter setzen ein Highlight in Szene, das das bereits erwähnte Interieur kontrastiert: Ein Wandbild einer Frau, die in Bondage-Seilen gefesselt ist, die sich in einer Installation aus echten Seilen in den Raum erstrecken. Es ist ein gewagtes Bild für ein feines Restaurant mit einem erwarteten gehobenen Publikum – aber eines, das sowohl für die Nachbarschaft als auch für die allgemeine Tendenz Berlins zum Verruchten sehr passend ist.

Weiterlesen…

Ein Guide für die Besten Günstigen Restaurants in Berlin

Ein Guide für die Besten Günstigen Restaurants in Berlin

Die gastronomische Szene Berlins hat in den letzten Jahren durchaus an Vielfalt, Originalität und auch Qualität gewonnen. Verständlicherweise hat dies jedoch seinen Preis. Wenn ich mir unser Angebot an neuen Restaurants der letzten Jahre ansehe, ist der Preis für die am meisten gehypten neuen Lokale kontinuierlich gestiegen. Während es für Gastronomiebetriebe wahrscheinlich ein Segen ist, dass die Menschen endlich mehr Geld für ausgefeilte Restauranterlebnisse ausgeben, bedeutet dies auch, dass gerade jüngere Menschen oder diejenigen, die es sich einfach nicht leisten können, 50 Euro oder mehr für ein Abendessen auszugeben, vom Spaß ausgeschlossen sind.

Glücklicherweise gibt es in Berlin noch viele Orte, an denen ausgezeichnetes Kochen, cooles Ambiente und ein „erschwingliches“ Preisniveau kombiniert werden. Wir haben uns entschieden, unsere Restaurant-Guides durchzugehen und einige Orte hinzuzufügen, die wir hier noch nie zuvor erwähnt haben, obwohl sie zu unseren persönlichen Favoriten gehören, um eine Liste der besten günstigen Restaurants in Berlin zusammenzustellen.

Weiterlesen…

15 Neue Berlin Restaurants in 2019

15 Neue Berlin Restaurants in 2019

Foto: CELL. 

Es ist nicht einmal ein Jahr vergangen, seit unserem letzten Neue-Restaurants-Guide in Berlin im Jahr 2018. Aber meine Liste interessanter Neueröffnungen hat seitdem bereits 10 überschritten, also ist es an der Zeit für einen neuen Guide in 2019!

Die letzten paar Monate haben uns eine interessante Welle neuer gastronomischer Projekte beschert. Einige stammen von etablierten Gastronomen, andere sind Neulinge in der Food-Szene der Stadt. Während die letzten Jahre eine leichte Tendenz zu exquisiteren Orten zeigten, finde ich, dass es dieses Jahr ziemlich ausgewogen und für jeden etwas dabei ist.

In unserer Auswahl findet ihr kreative Gourmetgerichte, asiatische Köstlichkeiten aus China, Korea und Japan, Leckereien aus Syrien, eine weiteres coole neue Pizzaria und auch eine Portion herzhafte bodenständige Kochkunst.

Weiterlesen…

10 Tipps wie ihr den Winter Blues in Berlin los werdet

10 Tipps wie ihr den Winter Blues in Berlin los werdet

Die schöne Weihnachtsatmosphäre, mit all ihren Lichtern und Liedern, hat sich nun von uns verabschiedet und selbst die festliche Silvesterstimmung, mit all ihrem Glitzer und Sektexzessen ist abgeklungen. Alles was uns jetzt bleibt, ist das neue Jahr, ein Haufen ambitionierte Vorsätze und ein ziemlich düsterer Januar. Nach dem vierten Abend Netflix und Couch fiel mir letztlich die Decke auf den Kopf und ich begann mir Gedanken zu machen, was man alles schönes winterliches in Berlin machen könnte, um den Januar Blues zu vertreiben.

Weiterlesen…

Gordon’s Pink Gin & This Is Jane Wayne laden ein zum Pink Dinner

Gordon’s Pink Gin & This Is Jane Wayne laden ein zum Pink Dinner

Anzeige

Letzte Woche hatten wir das Vergnügen, an einem sehr einzigartigen und sehr rosa Dinner-Event teilzunehmen, das von den reizenden Damen von This Is Jane Wayne in Zusammenarbeit mit Gordon’s Pink Gin im charmanten Rose Garden in Mitte veranstaltet wurde. Was für uns wie ein Besuch in einem Wunderland aus rosa Köstlichkeiten und Elixieren war, kann für euch am 12. September genau das gleiche werden, wenn das Pink Dinner zum zweiten Mal stattfindet – und zwar dieses Mal offen für alle. Die Plätze sind natürlich begrenzt, ihr solltet eure Tickets also möglichst schnell hier bestellen.

Weiterlesen…

Portugiesische Kreative, Projekte & Orte in Berlin

Portugiesische Kreative, Projekte & Orte in Berlin

Foto: Claudia Kahnt

Berlin wäre nicht der Ort, den wir lieben, wären da nicht die internationalen Einflüsse von Expats, die die Stadt mit ihrer künstlerischen Vision immer wieder prägen. Es ist an der Zeit, die kreativen Köpfe der portugiesischen Community in Berlin hervorzuheben. Seid gespannt auf eine bunte Crew von Künstlern – Fotografen, Autoren, digitale Illustratoren, Musiker – die keine Angst davor haben, zu experimentieren und sich über die Konventionen hinaus zu wagen. Übrigens haben wir uns erkundigt nach den besten Empfehlungen, wo man portugiesischen Wein und die berühmten Pastel de Nata bekommen kann – scrollt einfach nach unten im englischen Teil!