Party

Das Pornceptual Magazin: Pornografie neu gedacht

Fotos: Pornceptual

Euch fiel die Kinnlade runter, wenn ihr ihre Fotos angeschaut hat. Auf ihren Parties stand euch der Schweiß im Gesicht – doch wolltet ihr immer noch mehr. Seit fünf Jahren erschüttert das Berliner Kollektiv Pornceptual die Grenzen zwischen Kunst und Pornographie. Man könnte meinen, dass einem nach einer halben Jahrzehnt langsam die Puste ausgeht – weit gefehlt – jetzt fletschen sie erst richtig die Zähne, und machen sich bereit zum Kampf. Ihr drittes Magazin heißt passenderweise „Guerilla“ und ist diese Woche erschienen. Über 50 Künstler haben dem Magazin ihre Photographien beigesteuert, von renommierten Namen wie Erika Lust zu jungen queeren und feministischen Künstlern aus aller Welt. Alle Werke sind verbunden durch Motive von sozialer Unangepasstheit, Revolution und Kampf.

Der Magazin Launch findet diesen Samstag statt und wir haben die ersten Fotos für euch.

Andy by
on Januar 25th, 2018
in Kunst, Party

Ein Besuch in Neukölln’s neuem Club Arkaoda

Seit letzter Woche gibt es eine neue Adresse im Berliner Nachtleben: Das Arkaoda in Neukölln. In einer ehemaligen Bowlingbahn eröffnete ein Ableger des Kultclubs in Istanbul mit dem gleichen Namen, der seit 1999 besteht.  „Don’t believe the hype!“, dachte sich IHeartBerlin und machte sich auf den Weg die U7 runter zum Karl-Marx Platz, um sich unsere eigene Meinung zu bilden.

Die Opening Party hatte ein beeindruckendes Line Up vorzuweisen, und die lange Schlange vor dem Club schien nicht nur uns zu überraschen. Als wir es endlich ins Innere geschafft hatten, erwartete uns eine willkommene Abwechslung zur bekannten Berliner Party Atmospähre. Perser Teppiche lagen uns zu Füßen und ein wilder Mix aus Genres pulsierte in unseren Ohren, Latin Music, Rock’n’Roll, Reggae und Techno.

Es wurde heiß und schwitzig im kleinen Venue. Die Tanzfläche war brechend voll. Je später die Nacht, desto düsterer wurde die musikalische Stimmung. Es wurde mehr und mehr zu einer Berliner Nacht, wie wir sie kennen. Doch gab es diesen Moment auf der Tanzfläche, wo uns das Arkaoda mitnahm an einen Ort weit entfernt vom kalten Berliner Winter.

Andy by
on Januar 12th, 2018
in Clubs, Neukölln, Party

Der Große Silvester Guide für Berlin

FotoMarcel BerkmannCC

Unseren großen Silvester Guide gibt es vorerst nur auf Englisch.

Frank by
on Dezember 28th, 2017
in Clubs, Design, Essen, Musik, Party

Was du aus dem Nachtleben lernen kannst

photo: Alexander Popov

Berlins Nachtleben ist einfach legendär. Aber verständlicherweise gibt es immer noch Leute, die nicht besonders begeistert davon sind. Vor zwei Jahren war ich noch eine davon, aber je mehr Zeit ich in Berlin verbracht habe, desto deutlicher hab ich gesehen, dass nicht alles, was die Club Kultur angeht, so negativ ist. Im Gegenteil! Im englischen Teil hab ich geschrieben, was genau mir die Erfahrungen aus dem Nachtleben beigebracht haben.

Michalina by
on Oktober 27th, 2017
in Musik, Party, Stories

Nicht alles Kostenlose ist auch umsonst: 10 Jahre Unabhängiges Publishing

Anzeige

Nichts ist umsonst! Auch nicht im Internet. Während die großen Player die Userdaten an Werbepartner verkaufen, müssen kleine Publisher wie wir immer wieder Kooperationen eingehen, um so die vielen liebevoll erstellten Inhalte umsonst zu Verfügung zu stellen.

Natürlich ist es total toll mit guten Partner zusammenzuarbeiten für unser Passionsprojekt iHeartBerlin. Dennoch wünschen wir uns auch immer wieder die Möglichkeit der Unabhänigkeit von Werbetreibenden und vor allem den großen Plattformen.

Ein Versuch für uns mehr Unabhängigkeit zu gewinnen, ist die Partnerschaft mit dem schwedischen Social Payment Service Flattr welcher heute in Deutschland offiziell launcht. Über Flattr ist es euch mögliche Micro-Spenden an eure liebsten Publisher im Internet zu verteilen. Warum das so toll ist verraten wir ausführlicher im englischen Teil des Artikels. Wenn ihr aber Flattr live erleben wollt, lohnt es sich heute Abend auf die Launch-Party zu uns in die Blogfabrik zu kommen.

Claudio by
on Oktober 24th, 2017
in Party, Stories

Glitzer Porn – Ein Musikvideo als wilde Berlin-Sex-Fantasy

Wir driften ab in die Zeit des Glitzers, schreibt Ralf Schmerberg unter sein Musik Video Glitter Porn, welches Teil einer größeren Video-Reihe zum Album von Tiefschwarz ist. Das Berliner Nachtleben kann durchaus eine Inspiration gewesen sein für solch eine düster-glitzernde Sexfantasie. Noch in alten Zeiten der Bar 25 war es nicht unüblich mit einem Koffer voller Glitzerstaub auf eine Party zu gehen und die anderen Gäste mit glitzernden Farben und Licht zu verzaubern. Ich kann mich auch an ein paar Küsse erinnern, die über ein bisschen Austausch von Glitzer zustande gekommen sind. Aber beim Video von Ralf Schmerberg bleibt es nicht beim Küssen. Wer den Porno sehen will, folgt dem Glitzer.

Claudio by
on Oktober 11th, 2017
in Party, Videos

Blogfabriks Content Creation Week 2017 Closing Party Fotos

Vergangene Woche haben wir in der Blogfabrik unsere erste eigene Content Konferenz veranstaltet – die Content Creation Week – eine Woche voller spannender Workshops, inspirierenden Reden und Panel Talks mit den talentiertesten Content Creatorn der Stadt. Es war eine spannende Woche für uns und ein großartiges Gefühl so viele wissbegierige Gesichter in unserem Space zu sehen und unser Wissen mit ihnen zu teilen. Die erste CCW war für uns ein voller Erfolg und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir dieses Konzept fortsetzen werden.

Natürlich hat jeder großartige Event auch ein Ende, und das sollte auch gehörig gefeiert werden. Wir haben die benachbarte Bar Feger übernommen und alle Beteiligten und Gäste eingeladen, mit uns anzustoßen. Ein paar Eindrücke davon möchte ich mit euch teilen. Mehr Beiträge zur vergangenen Content Creation Week wird es diese Woche noch auf unserer Blogfabrik Website zu sehen geben, also bleibt dran!

Frank by
on September 18th, 2017
in Party, Fotos

Spielplätze als Vorbilder der Berliner Clubkultur

Illustration: Nicola Napoli

Das Berlin ein Spielplatz für Kreative und Nachtfalter ist, das hat sich ja bereits so ein bisschen in den Köpfen der Menschen festgesetzt. Dass die echten Spielplätze der Stadt jedoch viele Parallelen zur Berliner Clubkultur ausweisen, das war selbst uns neu. Unsere Gastautorin Jessica hat sich unter anderem diesem Thema in ihre neuen Buch Let’s Take Berlin gewidmet, welches viele Geschichten rund ums Expat Life in Berlin zusammenfasst. Im englischen Teil bekommt ihr einen kleinen Auszug, der euch Spielplätze mir ganz anderen Augen sehen lassen wird.

by
on September 14th, 2017
in Party, Stories

Das Lollapalooza Festival auf der Hoppegarten Rennbahn

Nachdem Flughafen Tempelhof und dem Treptower Park hat sich das internationale Lollapalooza dieses Jahr auf dem ansonsten unbenutzten Innenring der Hoppegarten Pferderennbahn ausgebreitet. Wo es in Sachen Anbindung ein paar Punkte Abzug gab, konnte das Festival dieses Jahr durch sein übersichtliches und gut erreichbares Set-up machen. Alle Bühnen und besonderen Bereiche wie den Fun Fair, der wieder von Absolut gehostet wurde, die Kidzapalooza Area und der Urban Nation Exhibition Cube waren von überall gut sichtbar und erreichbar.

Auch dieses Jahr haben wir das Festival wieder auf Einladung unseres Partners Absolut besuchen dürfen. Ihr Einsatz auf dem Festivalgelände war kaum zu übersehen dank des großen Tores mit flaschenförmigen Durchgang, welches diesmal auch als Aussichtsplattform diente, sowie mehrerer glitzernden, großen Flaschen. An der Absolut Bar gab es wieder den Absolut Lolla Cocktail, der diesmal noch etwas überarbeitet wurde und aus Absolut Lime, Wild Berry Brause und frischen Früchten gemixt wurde. Zusätzlich gab es auch noch ein paar weitere Aktionen, wie die Fotobox, einen Blumenkronen-Workshop à la Midsommar und eine kleine Performance mit leuchtenden Kreaturen, die vom schwedischen Lucia Fest inspiriert war. Ein leuchtendes Einhorn gab es übrigens auch! Ein paar schöne Eindrücke im Folgendem…

Frank by
on September 12th, 2017
in Musik, Party, Fotos

10 Jahre iHeartBerlin – Ein Dankeschön & Fotos

Ich bin immer noch ganz euphorisch und voller Freude wenn ich an unseren 10 Jahre iHeartBerlin Event am Samstag denke, besonders jetzt, wo ich die ganzen Fotos des Abends durchsehe. Es war ein großartiges Jubiläum und die Kulisse des Olympus Perspective Playground könnte nicht atemberaubender gewesen sein. Ich bin so dankbar und auch stolz, dass wie diese Möglichkeit bekommen haben, unseren Event dort zu veranstalten.

Es waren 10 wunderbare Jahre für mich diesen Blog zu machen und ich bin froh, dass so viele Menschen daran Teil haben. Ich möchte allen Menschen danken, die sich in all der Zeit an dem Blog beteiligt haben, und natürlich denen, die ihn täglich lesen. Besonderen Dank gilt natürlich Claudio, der uns ein zauberhaftes Harfenstück gespielt hat im Kraftwerk – ein seltenes Vergnügen. Ich möchte mich beim ganzen Team vom Olympus Perspective Playground bedanken, dass sie uns so herzlich aufgenommen haben in ihre Ausstellung (die ihr übrigens noch bis zum 24. September täglich besuchen könnt). Ein großer Dank gilt auch unseren Sponsoren Grover, Russian Standard und Carlsberg, und all meinen fleißigen Helfern des Events.

Aber nun genug der Worte, jetzt möchte ich Bilder sprechen lassen! Hier unser ersten Stapel Event Fotos. Mehr gibt es übrigens später auf Facebook…

Frank by
on September 4th, 2017
in Kunst, Party, Fotos