Events

Gewinnt ein Picknick auf dem schönsten Klassik-Open-Air Berlins

Anzeige

Berlins heiße Sommerwochenenden sind nicht nur zum Genießen von Seen und Freibädern da. Auch die Berliner Kulturszene trägt dazu bei, das bei diesem Sommer bis aufs letzte i-Tüpfelchen alles grandios wird.

So steht eines der bekanntesten Klassik-Open-Airs vor der Tür. Bei Staatsoper für Alle, dem Jahreshighlight der Staatsoper unter den Linden, wird kommendes Wochenende der ganze Bebelplatz zum Zuschauersaal erklärt. Unter freiem Himmel und umgeben von majestätischer Architektur dürfen alle Berliner und Berlin-Besucher Konzerte der Extraklasse einfach so umsonst erleben.

Um das eh schon einzigartige Erlebnis abzurunden, haben wir gemeinsam mit der Staatsoper kooperiert und wollen hiermit ein exklusives Picknick an die Leser von iHeartBerlin verlosen. 3×2 Gewinner dürfen mit uns bei einem leckeren Sektbrunch am Samstag den 16. Juni, die Klänge der Staatskapelle dirigiert von Daniel Barenboim lauschen.

Claudio by
on Juni 11th, 2018
in Events, Musik

Kann man Kunst schmecken? – Mumm Art Yard zum Gallery Weekend 2018

Anzeige

Zentrale Anlaufstelle des Gallery Weekends ist wie jedes Jahr die Potsdamer Straße, wo sich mittlerweile etliche namhafte Galerien angesiedelt haben. Besonders elegant und zuweil auch etwas elitär stolzierend zeigt sich die Kunstszene zwischen Kurfürstenstraße und Wintergarten Variete. Diese Attitüde der artsy Gesellschaft finde ich zum Teil befremdlich, wo doch solche Veranstaltungen gerade dazu gedacht sind Kunst einem größerem Publikum zu öffnen. Wie schafft man es sich mit Kunst auch partizipativer und offenherziger auseinanderzusetzen?

Offenheit und Kreativität und vor allem Spaß am künstlerischen Mitmachen findet man dieses Jahr allerdings nur ein paar hundert Meter weiter. Mumm Sekt hat in Kollaboration mit dem in Berlin lebenden Künstler Daniel Egnéus einen Pop-up Art-Yard am Potsdamer Platz eröffnet. Eugnes der bekannt ist für seine Aquarell-Illustrationen hat drei Limited Art Editions dieses Jahr gestaltet. Unter dem Motto“Wie schmeckt Kunst?” hat er ein wilden Mix an Farben und Formen zusammengerührt zu einem glitzernden Kaleidoskop der die Sektflaschen umhüllt.

Wir haben uns gestern bei der Eröffnung des Mumm Art Yard umgeschaut und einige Eindrücke für euch festgehalten.

Claudio by
on April 27th, 2018
in Events, Fotos

Das Six Day Berlin Radrennen im Velodrom

Anzeige

Hautenges Lycra, bunte Lichter, DJs and den Decks, glitzernder Schweiß. Klingt nach einer weiteren Nacht im Berghain, aber stattdessen befinden wir uns im Velodrom beim 107. Six Day Berlin – dem ältesten sechstägigen Fahrradrennen der Welt – dank der freundlichen Einladung der GASAG, die einer der Sponsoren der Veranstaltung ist. Habt ihr auch Lust auf ein spannendes Rennen? Wir haben Tickets für euch!

Berlin ist eine absolute Fahrradstadt. Wir benutzen Fahrräder, um in der Stadt herumzukommen – mehr als die meisten Menschen in anderen großen Städten. Und die meisten von uns haben eine innige Beziehung zu ihrem Drahtesel. Das Rad ist nicht selten ein modisches Statement. Es bringt dich dahin, wo du hin musst. Und es ist in der Regel zuverlässiger als dein letztes Tinderdate (außer, wenn du es am Kotti abstellst, dann könnte es doch schneller weg sein, als es dir recht ist).

by
on Januar 29th, 2018
in Events, Fotos

Ein Berliner Techno Festival in einem Verlassenen Atombunker

Fotos: 5001 Festival

Berliner sind für zwei Dinge weltbekannt: sie lieben Techno und alles, was sie an die DDR erinnert. 5001 Festival verbindet die beiden: für 3 Tage im August (und zwar der 17., 18. und 19. August 2018) könnt ihr die Musik von den allerbesten DJs in einem verlassenen Bunker im Norden Berlin’s genießen. Mehr dazu könnt  ihr im englischen Teil oder auf der Seite des Festivals erfahren!

Michalina by
on Januar 23rd, 2018
in Events, Musik

Tanqueray Drinks Club: Dein ganz eigener Gin & Tonic

Anzeige

Vergangene Woche hatten wir das Vergnügen zum ersten Mal den Tanqueray Drinks Club zu besuchen, der von den Jungs von Salt & Silver ausgerichtet wurde. Zwischen rankenden Monstera und Micro Greens konnten wir hier den liebsten Longdrink der Berliner neu erfinden: Den Gin & Tonic. Die üppig grüne Kulisse des Infarm Spaces passte perfekt zu diesem Anlass. Denn wo sonst ist man so inspiriert für einen exotischen Mix als in einem grünen Dschungel!

Der klassische Gin & Tonic ist ja ein recht minimalistischer Drink aus nur zwei Zutaten: Gin und Tonic Water. Doch warum mit zwei Zutaten aufhören, wenn auch mehr möglich ist? Der preisgekrönte Mixologist Atalay Aktas hat eine ganze Reihe an frischen Kräutern, Beeren und exotischen Früchten vorbereitet, sowie verschiedene Essenzen, die sich in das sprudelnde Getränk nach Lust und Laune mixen lassen, um ganz andere Geschmackserlebnisse entstehen zu lassen. Dabei ergeben die herben Kräuter die perfekte Balance mit den süßen Früchten.

Besonders interessant wurde es, wenn man zusätzlich auch noch Liköre in den Drink mischt, die noch mehr geschmackliche Originalität erzeugten. So wird aus dem einfachen Longdrink fast ein richtiger Cocktail, der aber dennoch einfach zu mixen ist. Wer sich von unserer Erfahrung beim Tanqueray Drinks Club dazu inspirieren lassen möchte, auch seinen Gin & Tonic mit dem besonderen Extra zu verfeinern, für den haben wir ein paar Eindrücke von unserem Abend mitgebracht.

Frank by
on November 13th, 2017
in Events, Fotos

Die Geheimnissvollen Events von Crossmodalism

Foto: Javier Blanco Chiocchio

Hast du keine Lust mehr schon wieder auf eine vorhersehbare Veranstaltung zu gehen? Crossmodalism, ein außergewöhnliches Kollektiv aus London, bringt ein ganz neues Eventkonzept nach Berlin, welches dich überraschen wird. Die Crossmodalism Events bringen verschiedene Genres zusammen, wie klassische Musik, Parfümerie, Poesie, und sogar Naturwissenschaft. Wie das aussieht und was genau dort passiert erfahrt ihr im englischen Teil.

Michalina by
on November 9th, 2017
in Events

Das Festival of Lights – Berlin als knallbuntes Wunderland

Das Festival of Lights ist zurück! Diese Bilder haben wir alle schon einmal gesehen: Lichtinstallationen mit verrückten Mustern, Formen und Grafiken, oder knallbunte 3D Animationen, die auf Berliner Monumenten, Wahrzeichen, Straßen und Plätzen hin und her kreisen. Jedes Jahr verwandeln sich Plätze, die wir alle nur zu gut kennen, auf einmal in ein buntes Wunderland. Seit 12 Jahren werden Berlin und andere Orte auf der ganzen Welt durch das Festival of Lights einmal im Jahr zu einem visuellen Spektakel. Es ist immer wieder verrückt, wie etwas so simples wie Licht uns eigentlich so bekannten Orten komplett verwandeln kann. Obwohl diese Verwandlung teilweise auch ziemlich albern aussehen kann, wenn der Berliner Dom zum Beispiel in leuchtendem Pink erstrahlt, oder uns ein gigantischer Panda Astronaut von seiner Kuppel aus anguckt. Doch Spaß macht es auf jeden Fall. Die Animationen auf dem Berliner Dom und an einigen anderen Orten haben sogar Sound, damit ihr auch wirklich das audio-visuelle Gesamtpaket bekommt. Falls ihr letztes Jahr eure Chance verpasst habt, diese leuchtenden, überlebensgroßen Kunstwerke auf Sehenswürdigkeit wie dem Fernsehturm, der Humboldt Universität oder dem gesamten Bebel Platz zu sehen, dann habt ihr noch bis zum kommenden Sonntag die Möglichkeit dazu. Die Installationen starten jeden Abend um 19:00 Uhr und enden um 24h .

Andy by
on Oktober 11th, 2017
in Kunst, Events

275 Jahren von Musik – Die Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden

Nach Ungefähr 8 Jahren der Renovation ist die Staatsoper Unter den Linden wieder da! Und das Beste ist, dass wörtlich alle haben jetzt die Möglichkeit, die Wiedereröffnung mitzuerleben – dank der Live-Übertragungen auf dem Bebelplatz, aber auch im Hörfunk und Fernsehen. Die Eröffnungspremiere: »Zum Augenblicke sagen: Verweile doch!« mit Robert Schumanns »Szenen aus Goethes Faust« findet am 3ten Oktober statt, aber schon dieses Samstag um 17 Uhr lädt die Staatsoper Unter den Linden zu einem besonderen STAATSOPER FÜR ALLE-Konzert. Mehr Infos und wunderschöne Fotos von der Oper findet ihr im englischen Teil des Textes!

Michalina by
on September 29th, 2017
in Events, Musik

Feiert 10 Jahre iHeartBerlin mit uns!

Zehn Jahre sind bereits vergangen seit dieser Blog seinen ersten Post veröffentlicht hat. Was als ein experimentelles kleines Hobby von mir begann, wurde in diesen 10 Jahren zu einem der beliebtesten Berlin Blogs. Dieses große Jubiläum muss natürlich gefeiert werden! Doch was würde unserem Leidenschaftsprojekt so richtig gerecht werden dachten wir uns. Ideen hatten wir viele, die Entscheidung war nicht einfach. Doch als sich die Möglichkeit auftat, das Jubiläum im Olympus Perspective Playground Berlin 2017 in Kraftwerk Berlin feiern, konnten wir nicht anders als zusagen. Wer im Jahr 2014 bereits bei dieser interaktiven Ausstellung war, der wird wissen, wovon wir reden, denn der Perspective Playground ist eine der beeindruckendsten Ausstellungen, die Berlin je gesehen hat. Mit der musikalischen Untermalung unserer zwei DJs des Abends, Aérea Negrot und Natalia Escobar, den Visuals von unserem Blogfabrik Kollegen Lucas Gutierrez und vielen Überraschungen könnt ihr uns am kommenden Samstag, dem 2. September ab 19 Uhr im Kraftwerk besuchen und durch die Ausstellung wandern. Wir freuen uns auf euch!

Frank by
on August 28th, 2017
in Kunst, Events

Wer will mit uns zum Lollapalooza Festival?

Das Lollapalooza Festival ist zurück! Nachdem halb Berlin letztes Jahr in den grünen Wäldern und Wiesen des Treptower Parks gefeiert hat, zieht es dieses Jahr das Lollapalooza Festival wieder ins Grüne raus, und zwar auf die Rennbahn Hoppegarten. Am 9. und 10. September heißt es dann wieder: Tanzen, Singen und Musik, Musik, Musik! Und weil es uns letztes Jahr so gut gefallen hat, lädt der offizielle Lolla-Partner Absolut uns auch dieses Mal ein, bei Lollas dritter Berlin-Experience dabei zu sein! Wenn ihr auch zum Lolla wollt, wir haben zwei exklusive Tickets zu verlosen.

Andy by
on August 22nd, 2017
in Events, Musik