Stories

Wie man patriotische Erniedrigung im Ausland erträgt

iheartberlin_trump_tv

Illustration: Ray Noland

Unsere Autorin Nicole, ihres Zeichen US Amerikanerin mit Wohnsitz in Berlin, schreibt anlässlich der Amtsübergabe des Präsidenten darüber, wie es sich ab jetzt anfühlen wird, sich am Ausland als Amerikaner zu “outen” und wie man sich am besten vor der Demütigung schützt. Mehr dazu im englischen Teil.

Frank by Frank
on Januar 20th, 2017
in Stories

Der Narzissmus in Zeiten von Social Media

1-Pressebild-ASUC-web

Wie spiegelt sich Narzissmus in den Zeiten von Social Media wider? In dieser Story geht es um eine persönliche Erzählung von meinen eigenen Erlebnissen mit Social Media sowie von der Art und Weise, auf die mein Fokus auf mein “Online-Image” zur Vergrößerung meiner Unsicherheiten und zu Selbstzweifel führte. Mehr dazu im englischen Teil. Nach dem Lesen könnt ihr euch auch vorstellen, warum die Ausstellung “I Need A Break from Shining“, die von Schall & Schnabel und dem argentinischen, audiovisuellen Künstler Lucas Gutierrez organisiert wird, ein absolutes Muss für nächste Woche ist.

Nikos by Nikos
on Januar 19th, 2017
in Kunst, Stories

David Bowie’s Berlin Heute

Davidbowieberlin-134843

Fotos: Alejandro Arretureta

David Bowie hat uns immer mit seinem Kunst in Erstaunen versetzt. Jedes neue Album von ihm hätte von einer völlig anderen Person sein können. Seine Fans konnten es kaum fassen, als er letztes Jahr kurz nach der Veröffentlichung seines neues Albums und seinem Geburtstag gestorben ist. Niemand wusste, dass er überhaupt krank war. Es war ihm nämlich sehr wichtig, dass die Fans seine Privatsphäre respektieren. Um ein bisschen Anonymität zu genießen und seine Drogensucht zu bekämpfen, verließ er 1976 Los Angeles und zog nach Berlin; und hat hier die Berliner Trilogie (“Low”, “Heroes”, und “Lodger”) geschrieben. Einige Spuren von ihm kann man in der Stadt noch heute auffinden. Wo genau zeigen wir euch im englischen Teil des Textes.

Michalina by Michalina
on Januar 6th, 2017
in Leute, Stories

Ein Linguistisches Labyrinth: Sprachen in Berlin

Tunnel of Letters by Susanne Nilsson CC-BY-SA-2.0

FotoSusanne NilssonCC

Man könnte sagen, dass obwohl sich Englisch in Berlin großer Beliebtheit erfreut, diese Sprache auf keinen Fall die einzige ist, die die Bewohner benutzen. Schon ein Blick auf die Sonnenallee zeigt deutlich, dass jede Sprache hier willkommen ist. In meinem Freundeskreis gibt es viele, die aus Deutschland stammen, aber auch viele, mit denen ich nur auf Englisch spreche – und trotzdem wohnen hier doch alle und versuchen jeden Tag in Berlin erfolgreich zu kommunizieren. Wie komisch das manchmal läuft, erzähle ich… auf Englisch!

Michalina by Michalina
on Januar 3rd, 2017
in Stories

Die Großartigsten Momente in 2016

Festival of Lights 2016-9437

Für mich persönlich war 2016 ein großartiges Jahr, obwohl ich mich fast nicht traue das laut zu sagen. Ja, es sind viele furchtbare Dinge in der Welt passiert, aber dennoch gab es auch viele schöne Momente, denen wir etwas mehr Aufmerksamkeit widmen sollten. Berlin ist so eine großartige Stadt mit großartigen Bewohnern und sie hat das dieses Jahr mehr denn je bewiesen, auch bei schwierigen Ereignissen.

Frank by Frank
on Januar 1st, 2017
in Fotos, Stories, Videos

Einfach alles richtig machen im neuen Jahr

On the Roof by Rowena Waack

FotoRowena WaackCC

Das Ende dieses Jahr wird so sehnlichst herbeigewünscht wie kaum ein anderes zuvor in der jüngsten Geschichte. Zu viele Tragödien, so viele Tode, zu viele Enttäuschungen überall auf der Welt. Der Jahreswechsel gibt Hoffnung, das bald alles besser wird. Und zwar nicht nur in der Welt sondern, im eigenen Leben. Wie jedes Jahr machen viele Menschen auf der Welt ihre eigenen Neujahrsvorsätze. Doch wie auch die Hoffnung, zerbröseln die Vorsätze schon in wenigen Wochen sobald der Kalender gewechselt hat. Ist der Vorsatz vielleicht ein falscher Ansatz um wirklich etwas zu ändern? Im englischen Teil denken wir etwas mehr darüber nach…

Nikos by Nikos
on Januar 1st, 2017
in Stories

Hauptsache Spaß haben

Pressure of Fun-1

Wir alle haben diesen einen Freund, der uns ständig dazu überredet feiern zu gehen, als ob es die einzige, akzeptable Art und Weise wäre sich zu amüsieren. Hier ist eine kleine Story über den Druck, der sich hinter den Kulissen von “Spaßhabens” verbirgt und wie man sich damit auseinandersetzen kann. Mehr dazu im englischen Teil.

Nikos by Nikos
on Dezember 31st, 2016
in Stories

Die Bärtige Prinzessin und die 7 Queens

The Bearded Princess and the 7 Queens

Dieses Jahr haben wir etwas, nun ja sagen wir mal, eigenwilliges für euch zu Weihnachten. Es ist ein Märchen. Welches in Berlin spielt. In dem alle Rollen von Dragqueens verkörpert werden. Und dazu gibt es wahnwitzige animierte GIFs. Naja, wenn euch langweilig wird die Tage könnte ihr euch das Ganze ja mal zu Gemüte führen…. (Im englischen Teil)

Frank by Frank
on Dezember 24th, 2016
in Stories

Eine Zeitreise mit Interaktiven Karten von Berlin

U-Bahn_Berlin_Kottbusser_Tor_Hochbahnhof_1902

Die interaktive Seite Zeitreise Berlin von Alexander Darda zeigt uns, wie sich Berlin im letzten Jahrhundert entwickelt hat und wie es sich bis 2025 noch verändern wird. Es weist acht Karten aus verschiedenen Jahrzehnten auf, darunter auch eine in der Zukunft, die über Marker mit Fotos aus der entsprechenden Zeit und den jeweiligen Positionen und Blickwinkeln bestückt sind. Die Karte aus dem Jahr 1914 enthält die meisten Einträge, es lohnt sich das Ganze in Ruhe anzuschauen und die Stadt neu zu entdecken, wie sie einmal war.

Michalina by Michalina
on Dezember 23rd, 2016
in Stories

Berlin ist… Zusammen

Liebe Statt Hass by Andi Weiland CC-BY-2.0 9

Fotos: Andi Weiland / CC

Berlin hat in seiner Geschichte bereits viele harte Zeiten durchgemacht. Die große Hungersnot im ersten Weltkrieg, das Terror-Regime der Nazis, die große Zerstörung im zweiten Weltkrieg, die Zeit der Teilung, der Herzschmerz und die ermordeten DDR-Flüchtlinge an der Mauer. Die Narben dieser Zeiten sind noch immer erkennbar und werden nicht so leicht vergessen. Die Berliner werden ihren Unmut mit Sicherheit in schweren Zeiten kund tun, so kennt man das von ihnen. Aber sie halten zusammen und machen weiter.

Besonders nach der Wiedervereinigung, ein Prozess der weitaus länger gedauert hat, als nur der Fall der Mauer, hat sich ein Gefühl der Zusammengehörigkeit entwickelt, welches man heute mehr denn je spüren kann. Egal wie unterschiedlich sie alle sind, wenn es drauf ankommt, dann stehen sie zusammen, stark und kompromisslos.

Frank by Frank
on Dezember 22nd, 2016
in Stories