Stories

Die Grünen Paradiese Berlin’s

Parks Berlin-7118

Die Berliner neigen dazu zu glauben ihre Stadt sei die grünste der Welt. Obwohl das nicht zutreffend ist, sollen wir unsere Parks trotzdem wertschätzen. Die sind in der ganzen Stadt verteilt und jeder davon hat etwas anderes zu bieten – egal ob man einen perfekten Ort für einen romantischen Spaziergang oder für eine kleine Späti Afterparty sucht, in den Berliner Parks wird man fündig. Mehr dazu und schöne Fotos findet ihr im englischen Teil.

Michalina by Michalina
on August 15th, 2017
in Stories

Ein Lichtblick in Berlin

Berlin by Tania Strauss 1

Fotos: Tania Strauss

Licht ist schon eine faszinierende Sache. Es kann so vieles zum Vorschein bringen oder auch verschwinden lassen allein durch seine Anwesenheit oder sein Fehlen. Viel Licht kann die volle Pracht beleuchten, aber auch wenig Licht kann die Schönheit einzelner Details betonen, und das unschöne einfach im Schatten lassen. So geht es mir bei dieser Fotostrecke der New Yorker Fotografin Tania Strauss, die auf ihrer Reise nach Berlin ein paar wunderbare Bilder hier gemacht hat. Das Lichtspiel hat dabei eine bedeutende Rolle, denn es ist in allen Aufnahmen ein zentrales Stilelement. So wird aus einer ordinären Straßenecke eine wunderbare Komposition und aus einer schummrig beleuchteten Nachtszene eine stimmungsvolle Aufnahme. Weniger Licht ist manchmal einfach mehr, auf kaum einen Ort trifft das so passend zu wie auf Berlin.

by Guest Author
on August 9th, 2017
in Fotos, Stories

Eine Anleitung zum endlich mal klar kommen

getittogether

Illustrationen: Berk Karaoglu

In Berlin laufen uns einige gängige Problemfälle öfters über den Weg. Immer wieder hören und sehen wir Geschichten von gescheiterten Neuanfängen, innovative Projekte, die nie begonnen wurden, nicht enden wollende Dating-Neurosen und generelle Beschwerden über: Das Wetter, Touristen, Gentrifizierung, und das Leben im Allgemeinen; sogar, wenn es überhaupt nichts zu meckern gibt! Irgendwann ist es mal gut mit all den Jammerlappen, die dann doch nie was ändern; auch in Berlin, der Nation der Prokrastination! Lasst uns 2017 zu dem Jahr machen, wo wir endlich mal auf uns selber klar kommen. Insbesondere wenn ihr euch mit einem der folgenden Fallbeispielen identifizieren könnt.

Andy by Andy
on August 7th, 2017
in Stories

Warum bin ich verdammt noch mal Single?

Gay Dating Berlin Grindr-0380

Location: Berlin. Name: … Denk dran dir später ‘nen super witzigen, sowie subtil intellektuellen Namen auszudenken. Profil bearbeiten. Über mich: … Ja also, Mitte zwanzig, normale Größe, ganz gut proportioniert, würde ich jetzt mal sagen, vergleichsweise intelligent. Auf der Suche nach… Mr. Right oder… Mr. Right Now (?). Beziehungsstatus: Single.

Das habe ich vor fünf Jahren in irgendein Dating Profil getippt, so oder so ähnlich. Viel hat sich geändert, eins nicht: Beziehungsstatus: Single! Single, Single, SINGLE! Ja, ich hätte gerne eine Beziehung. Das darf man ja wohl noch sagen! Wir wollen alle gerne einen professionellen Kuschel-Partner. Manche geben das nur nicht zu. “Man du bist so süß!”, “Du bist so lustig!”, “Dich kann ich mir VOLL in einer Beziehung vorstellen!”, nichts was ich in dem Kontext noch nicht gehört habe. Und all die Zeit, die ich darauf verwendet habe meinen visuellen Vorstellungen gerecht zu werden, hätte ich auch mit Pizza, Bier und Sex and the City Marathons füllen können. Nichtsdestotrotz, ich kann so einige Bettgeschichten erzählen, aber keine Liebesgeschichte. Also jetzt mal ganz ehrlich: Warum, verdammt noch mal, bin ich Single? Aber als hoffnungslos, selbst-ironischer Optimist sehe ich all die absurden Dating Erfahrungen und verstörenden sexuellen Begegnungen als lehrreiche, witzige Lebenslektion und weiter geht die wilde Fahrt; ein Hindernis nach dem anderen, bis zum “Und sie lebten glücklich bis…” … Naja mal schaun. Kleine Brötchen backen.

Andy by Andy
on August 3rd, 2017
in Stories

Tanz mit mir, mein liebstes Berlin

Dance Street Berlin Karneval

Fotos: Min Kyung Choi

Liebstes Berlin, lass uns tanzen!

Trägst bereits Dein prächtigstes Sommerkleid und lachst Dein schönstes Lachen.

Endlich sind Deine Tage lang, Deine Nächte kurz. Verlieren sich ineinander. Haben keinen Anfang und kein Ende.

Die depressive Winterstimmung längst verziehen und vergessen. Düstere Novemberblues schmelzen mit meinem Zitroneneis um die Wette. Der Himmel gestrichen im strahlenden Blau.

Dass ist das Berlin in das ich mich verliebt habe! Alles blüht, alles lebt, alles tobt. Tagsüber in der Sonne baden und den Straßenmusikern lauschen.

Nachts die schillernden Gestalten im Mondlicht tanzen sehen. Genießen ist das halbe Leben.

Durch die Straßen zu laufen ist ein Fest für die Sinne. Coolness tropft Dir aus allen Poren. Der Schweiß des Exzesses hängt feucht in der Luft.

Aufgeladen mit Liebe, Lust, Plänen.

by Guest Author
on August 1st, 2017
in Fotos, Stories

Ist Berlin zu touristisch geworden?

Berlin Tourism by Christian Schirrmacher CC-BY-2.0 3

FotoChristian SchirrmacherCC

Seit dem Mauerfall hat der Tourismus in Berlin stetig zugenommen. Im Vergleich zum raketenhaften Anstieg des Tourismus in Metropolen wie London oder Paris, sind die Zahlen in der Hauptstadt zwar noch vergleichsweise bescheiden, doch der immer-nörgelnde Berliner sieht darin schon Grund genug zu stänkern. Die Stadt sei zu unruhig, zu laut, zu voll und natürlich viel zu teuer! Die abgeneigte Haltung der Berliner zu Touristen geht so weit, dass es sogar Anti-Touristen Bewegungen gibt, inklusive Demonstrationen gegen den Stadtfeind Nr.1: Dich, den Touristen. Aber jetzt mahl ehrlich, wie ernst meinen Berliner ihren Besucher-Hass wirklich?

Stella by Stella
on Juli 31st, 2017
in Stories

Die Schönheit des Regens in Berlin

Rain in Berlin by Streichwerk header

photo: Maximilian Streich

Generell wird über Regen ja eher gemeckert als gefeiert. Klar, er ist nass, kalt, ungemütlich und kommt am liebsten dann, wann man ihn nun wirklich nicht gebrauchen kann. Aber irgendwie tun wir dem Regen damit auch unrecht, denn letztlich bringt er uns auch ganz viel Gutes (er gießt zum Beispiel unsere Balkonpflanzen, die ansonsten auf jeden Fall einen elenden Tod sterben würden).

Fotograf Maximilian Streich hat einen besonderen Fokus auf Fotografie im Regen – wovon er diesen Sommer hier in Berlin ja besonders viel geboten bekommt. Er schafft es, wunderschöne und Ästhetische Momente einzufangen, bei denen man sich fragt, warum man zuvor eigentlich so viel über den Regen genörgelt hat. Wir haben euch eine kleine Auswahl unserer Favoriten zusammengestellt. Mehr gibt es auf seinem Instagram Account zu sehen.

Stella by Stella
on Juli 24th, 2017
in Stories

Auf ein Tänzchen mit den Royals in Berlin

Royal Visit Claerchens Ballhaus-3881

Auch wenn wir Berliner nicht gerade die Könige der Höflichkeit und der Etikette sind – wenn blaublütiger Besuch von der Insel vorbeischaut, weiß man sich dann doch zu benehmen. Auf Einladung des British Councils und der Britischen Botschaft, waren etwa 150 kreative Köpfe ins Clärchens Ballhaus in Berlin Mitte zu Gast um die Chance zu bekommen mit dem zukünftigen Königspaar Prince William und Kate Middleton zu sprechen.

9 Berliner Köpfe durfte sogar ihre Unternehmen oder soziale Projekte in einem Pecha Kucha Pitch vorstellen. Unter anderem unser Instagram-Kollege Michael Schultze  von Berlinstagram und Victoria Gosling, die The Reader organisiert. Ein wirklich lustiger Abend mit vielen bekannten Gesichtern und wenig strenge Formalitäten. Mein persönliches Highlight: Ein Gruppenbild mit Eva & Adele. Wenn die nicht wirklich royal sind, weiß ich auch nicht.

Claudio by Claudio
on Juli 21st, 2017
in Leute, Stories

Diese Berliner haben eine wichtige Botschaft

Marlen Michael Frank Alice Soeren Laetitia

Fotos: Joseph Wolfgang Ohlert

Am Montag hab ich euch bereits über unsere kleine T-Shirt Aktion zusammen mit der Ehe für Alle Organisation und SKYY Vodka berichtet. Heute möchte ich euch die Resultate des Photoshoots zeigen, welches wir mit den Shirts zusammen mit ein paar Bloggerkollegen und Instagrammern gemacht haben. Wir haben damit einen Fotografen beauftragt, den wir schon oft hier auf dem Blog gefeatured haben, weil wir seine Arbeit unheimlich schätzen und schon immer mal mit ihm zusammen arbeiten wollten. Joseph Wolfgang Ohlert hat sich mit seinen gefühlvollen, authentischen Analogportraits einen Namen in Berlin gemacht. Mit seinem Buch Gender is a Spectrum hat er sich selbst schon für die Aufklärung und Akzeptanz für Menschen aus der LGBTQI Szene stark gemacht. Die Ergebnisse unseres Shootings mit Joseph gibt es hier. Wir danken allen Leuten, die sich an unserer Aktion beteiligt und sich damit stark für die Gleichberechtigung von LGBTQI Menschen gemacht haben. Ein besonderer Dank gilt der Initiative Ehe für alle und allen Organisationen, die dazugehören, für ihren Einsatz im Kampf um die Eheöffnung.

Frank by Frank
on Juli 21st, 2017
in Leute, Stories

Träumen von heißen Berliner Sommer Tagen

andrea9

Wir alle warten sehnsüchtig auf den Sommer, auf diesen wirklich wahren Berliner Sommer. In seinen Fotos fängt Fotograpg Andrea Padoan einen dieser Berliner Sommertage ein. Zwei Männer verbringen den Tag zusamen auf dem Tempelhofer Feld. Sie trinken Bier, Mate und genießen die Zeit. Es ist einer dieser Tage, wo es auf Zeit nicht mehr ankommt, wo einfach nichts geplant ist, und wir einfach nur der Sonne hinterher rennen. Wir tragen was wir wollen, trinken was wir wollen, essen was wir wollen, denn es ist alles egal, auch dass wir Schweiß überströmt sind. Einer dieser Tage an denen Berlin vibriert und Still steht gleichzeitig, Wir warten alle auf einen dieser Tage. Vielleicht kommt er ja noch…

Andy by Andy
on Juli 21st, 2017
in Fotos, Stories