Vor einer Woche hatte ich das Vergnügen, an einer von meiner Freundin und Kollegin Katja von den Travelettes organisierten Pressereise teilzunehmen, die uns und eine Gruppe von Bloggerinnen ins schöne Bordeaux führte. Als ich die Lage der Stadt auf einer Karte recherchierte, wurde mir klar, dass sich Frankreich so ziemlich wie die Speisekarte eines Gourmet-Restaurants liest, wobei Bordeaux nicht die einzige Delikatesse auf der Liste ist. Es hat mich erkennen lassen, wie sehr es in diesem Land um gutes Essen und Trinken geht – manchmal vergesse ich es, wenn ich einfach nur nach Paris fahre.

Ich bin froh, dass ich endlich die Gelegenheit hatte, einen anderen Teil Frankreichs als die Hauptstadt zu sehen. Es ist wirklich eine so andere Welt. Nicht nur wegen des südlicheren Wetters, sondern auch wegen der schönen Landschaften, der charmanten Menschen und der generell entspannteren Atmosphäre. Wenn man durch die Gegend fährt, fühlt man sich wie in der Toskana mit den charmanten alten Kalksteinbauten, Weinbergen, soweit das Auge reicht, gesäumt von Zypressen und Rosensträuchern. Es ist wirklich wie eine Kulisse für romantische Filme.

Auf unserer Reise hatten wir die Möglichkeit, viele Orte zu besuchen, viel Wein und Essen zu probieren und alle besonderen Highlights der Gegend zu entdecken. Es ist ein Ort, den ich jedem wärmstens empfehlen kann – egal, ob man Wein mag oder nicht. Ich möchte unbedingt hierher zurückkommen – um die Stadt Bordeaux mehr zu erkunden und mehr von diesen unglaublich verträumten Châteaux zu entdecken. Den gesamten Reisebericht gibt es im englischen. Ein paar Impressionen folgen hier.

Fotos: Katja Hentschel

Read this article in English.

Frank
by
on Juli 1st, 2019
in Reisen