Als ich mit 19 nach Berlin kam, war ich völlig unerfahren. Meine Vorstellung von Liebe war ganz naiv. Die zwei Jahren, die ich hier verbracht hab, haben schon etwas daran geändert – ich hab viel erlebt und gesehen, und auch einiges verstanden. Das größte Fazit? Jeder ist hier für seine eigene Lebenszufriedenheit verantwortlich. Und es ist gut so. Im englischen Teil schreibe ich noch ein bisschen mehr dazu, wie es sich anfühlt ein Mono-Girl in einer Poly-World zu sein.

Read this article in English.