Skalar – Ein Kunst-Spiegel der Seele im Kraftwerk Berlin

Noch ist es Psychologen und Forschern nicht 100% gelungen zu sagen, warum gewisse Farben und Klänge Emotionen in uns Menschen hervorrufen. Warum gerade Rot für Wut steht und Moll für Trauer.

Aber wenn es Künstler und Musiker gelingt mit diesem Phänomen zu arbeiten, können echte audiovisuelle Wunderreisen entstehen. Empfehlenswert ist für eine solche Achterbahnfahrt der Gefühle das neuste Lichtkunstwerk von Christoph Bauder mit der Musik von Kanding Ray. Mit Skalar haben sie ein einzigartiges Kunstwerk geschaffen welches mit Licht, Nebel und Sound pulsiert wie ein lebendiges Wesen. Unbedingt diesen Februar anschauen! Mehr Bilder und Infos nach dem Klick.

Claudio by
on Januar 29th, 2018
in Kunst

Oráculo: Eine Spirituelle Reise

Oráculo: Eine Spirituelle Reise

Die Herangehensweise ans Theater von Gal und Matan von The progressive wave ist eine ganz eigene und andere als die, die man auf den Bühnen der freien Berliner Theaterszene gewohnt ist. Es ist manchmal schwer es zu definieren, weil jedes ihrer Stücke verschiedene Disziplinen integriert. Ihre letzte Produktion Lights & Vessels zum Beispiel, die der erste Teil einer Theatertrilogie namens Science of Signs war, präsentierte sich als Vortrag über Philosophie, Alchemie und Kabbala. Es gab Elemente des zeitgenössischen Tanzes, aber im Großen und Ganzen funktionierte es nach seiner eigenen Definition.

Der zweite Teil der Trilogie heißt Oráculo und wird heute Abend im Ballhaus Ost mit Zugaben am Samstag und Sonntag uraufgeführt. Diesmal stehen die Themen Spiritualität und Religion im Zentrum des Stückes, aber aus einem ganz anderen Blickwinkel. Eingebettet in ein wunderschön durchdachtes Bühnenbild, das sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert und anpasst, sehen wir verschiedene Rituale und performative Interpretationen religiöser Bilder. Es ist eine sehr beruhigende und hypnotische Erfahrung, dieses Stück zu sehen, besonders das schamanische Ritual zieht einen in seinen Bann. Es gibt auch eine Menge innovativer und experimenteller Elemente, die Techniken des Handwerks und der Kunst einbringen, die wirklich faszinierend anzusehen sind. Ich empfehle euch, dieses Wochenende Tickets für eine der drei Shows von Oráculo zu reservieren! Einige Eindrücke von dem Stück unten.

Frank by
on Januar 26th, 2018
in Theater

Woran erinnert euch der Geschmack von Schokolade?

Anzeige

Kennst du das, wenn verschiedene Momente gekoppelt mit einem besonderen Geschmack sich plötzlich zu einer Erinnerung verbinden? So wie mich Zitronenkuchen an meinen Kindergeburtstag oder saure Süßigkeiten an die Fahrten an die Ostsee erinnern. Plötzlich werden Süßigkeiten mehr als nur das. Ihr Geschmack entwickelt sich zu einer Quelle von Erinnerungen, an die man vielleicht ohne ihren Geschmack gar nicht mehr denken würde.

Mit “Milka schmeckt wie..” hat sich Milka nun zur Aufgabe gemacht, Fans aus aller Welt dazu zu animieren, ein Stück Milka Schokolade zu probieren und darüber zu berichten, woran der Geschmack sie erinnert. Alle Berliner Milka Fans werden sich freuen zu hören, dass Milka sie herzlich dazu einlädt ihre persönlichen Assoziationen mit dem Geschmack von Milka Schokolade an ihrer Wall of Inspiration in der Mall of Berlin zu teilen. Diesen Freitag und Samstag habt ihr also die Möglichkeit, auf einer Postkarte oder über ein Foto vor Ort eure Gedanken zur Milkaschokolade an ihrer Live Installation festzuhalten. Natürlich mit einem Stück Schokolade dazu 😉 

Franziska by
on Januar 25th, 2018
in Essen, Produkte

Das Pornceptual Magazin: Pornografie neu gedacht

Fotos: Pornceptual

Euch fiel die Kinnlade runter, wenn ihr ihre Fotos angeschaut hat. Auf ihren Parties stand euch der Schweiß im Gesicht – doch wolltet ihr immer noch mehr. Seit fünf Jahren erschüttert das Berliner Kollektiv Pornceptual die Grenzen zwischen Kunst und Pornographie. Man könnte meinen, dass einem nach einer halben Jahrzehnt langsam die Puste ausgeht – weit gefehlt – jetzt fletschen sie erst richtig die Zähne, und machen sich bereit zum Kampf. Ihr drittes Magazin heißt passenderweise „Guerilla“ und ist diese Woche erschienen. Über 50 Künstler haben dem Magazin ihre Photographien beigesteuert, von renommierten Namen wie Erika Lust zu jungen queeren und feministischen Künstlern aus aller Welt. Alle Werke sind verbunden durch Motive von sozialer Unangepasstheit, Revolution und Kampf.

Der Magazin Launch findet diesen Samstag statt und wir haben die ersten Fotos für euch.

Andy by
on Januar 25th, 2018
in Kunst, Party

Quiz: Wieviel Berliner bist du?

Illustrationen: Sophia Halamoda

Berliner sein, dazu gibt es mehrere Herangehensweisen. Zum einen könnte man danach differenzieren, ob man hier geboren wurde und aufgewachsen ist, oder nicht. Zum anderen gibt es für Zugezogene so eine Art Inkubationszeit von mindestens 10 Jahre je nach Auffassung, oder auch mehr. Oder man definiert es darüber, wie sehr man den Geist und den Lebensstil dieser großartigen Stadt aufgenommen hat. So oder so ist es natürliche eine Frage der Perspektive!

In unserem ersten interaktiven Quiz stellen wir euch nun die Frage: Wieviel Berliner seid ihr?

Michalina by
on Januar 24th, 2018
in Leute

Ein Berliner Techno Festival in einem Verlassenen Atombunker

Fotos: 5001 Festival

Berliner sind für zwei Dinge weltbekannt: sie lieben Techno und alles, was sie an die DDR erinnert. 5001 Festival verbindet die beiden: für 3 Tage im August (und zwar der 17., 18. und 19. August 2018) könnt ihr die Musik von den allerbesten DJs in einem verlassenen Bunker im Norden Berlin’s genießen. Mehr dazu könnt  ihr im englischen Teil oder auf der Seite des Festivals erfahren!

Michalina by
on Januar 23rd, 2018
in Events, Musik

Yoga while you wait – Das lustigste Buch über Yoga in der Großstadt

fotos: Markus Abele

Yoga is wirklich nicht jederfraus Sache (weil ehrlicherweise gehen zu 80% Frauen zum Yoga). Kein Drama, wie ich finde. Es gibt Menschen, die gehen in Gesängen und kleine Ritualen vollends auf und kriegen fast nen multiplen Orgasmus, wenn der Lehrer sie anbrüllt und mit nem Gurt festzurrt (verständlicherweise). Andere denken sich: wie komme ich hier ganz schnell raus, wenn der Lehrer irgendwas über die spirituelle Einheit des Mondes faselt. So oder so, finde ich muss man Yoga mit ner ernsthaften Portion Humor nehmen.

Claudio by
on Januar 23rd, 2018
in Bücher, Wellness

Warum sind verdammt noch mal alle Sex Touristen?

Fotos: Pornceptual

Location: Berlin. Anzeigename: Deutsche Flagge – Englische Flagge – Pfeile in verschiedene Richtungen – irgendwelches Gemüse – Teddy Emoji (?). Profil bearbeiten. Über mich: Ich hab den Quark erst vor fünf Minuten wieder runtergeladen, hab‘ mir noch nichts cooles ausgedacht, sorry. Auf der Suche nach: Uhm… Beziehungsstatus: Single. 

Neues Jahr, ein weißes Blatt Papier liegt vor mir, ein Land voller Möglichkeiten, um… meinen Optimismus in Sachen Liebe zurück zu gewinnen. Naja, vielleicht jetzt nicht direkt Liebe, aber vielleicht ‚mal jemand, der zuerst nach meinen Namen und nicht nach einem Schwanz Bild fragt. Das ist doch machbar oder nicht? 2018? Schaffen wir das ja? In einer Stadt, wo Schwule aus aller Welt quasi Tür an Tür leben (Also so ganz ehrlich, mein Nachbar nebenan ist schwul!), kann es doch nicht so schwer sein, jemanden zu finden der Bett-kompatibel ist, – um Disney Filme zu gucken, und Schokoladeneis zu essen – Alter Schwede ich hab aber auch gestörte Erwartungen! Jedenfalls logge ich mich hoffnungsvoll, und leicht naiv in meine Dating App der Wahl ein und… Ach ja, das war’s warum ich das gelöscht hatte…

Mehr erfährst du in der englischen Version.

Andy by
on Januar 19th, 2018
in Leute, Stories

Entdecke Industrie Design bei Urban Industrial

Das Zusammenspiel von Holz und Metall lässt dein Herz höher schlagen, du wünscht dir Steam Punk wäre tatsächlich eine damalige Kunstepoche gewesen und “Vintage” ist den zweiter Vorname? Dann werden zukünftig deine Einrichtungsträume durch “Urban Industrial” erfüllt, deren heilige Hallen ein Mekka für all diejenigen sind, die nicht genug von antiken, einzigartigen und extrem stylischen Möbeln bekommen.

Die Marke entstand aus der großen Leidenschaft des Inhabers Jakob Wagner, Antike Möbelstücke zu suchen, zu finden, zu sammeln und wieder auf Vordermann zu bringen. Was einmal ein großer Tanzsaal war gegenüber dem Volkspark Hasenheide war, dient dem Team heute als Showroom für ihre besonderen Fundstücke. Betritt man den Saal, wird man sogleich von seiner hohen Decke, den schäbig-schicken Wänden, der weitläufigen Verkaufsfläche und dem beeindruckenden Arrangement der Möbelstücke in seinen Bann gezogen. Somit spiegelt die Atmosphäre perfekt den industriellen Stil der Einrichtungsstücke wieder und macht den Besuch bei Urban Industrial eher zu einem besonderen Erlebnis, als zu einem gewöhnlichen Shoppingtrip.

Franziska by
on Januar 17th, 2018
in Neukölln, Shops

„Einfach Machen!” – Diese 4 Berliner Projekte beweisen wie

Die Crew von Jonny Knüppel.

Mehr Taten, weniger Worte: Das ist Berlin! Eine Stadt, die gelernt hat mit allem klar zu kommen, was auch immer es sein möge. Kriege, Diktaturen, Teilungen, Berlin hat alles schon durchgemacht. Womöglich kommt daher diese einzigartige Energie in derHauptstadt. Eine Energie, die einem das Gefühl gibt: Wir packen das schon! Wir machen das jetzt einfach! Wird schon!

In all dem Wandel hat sich Berlin diese Energie behalten. Hier werden verrückte nachbarschafts Ideen erfolgreiche Lebensrealität. Vom Urban-Gardening-Projekt, zum DIY-Club an der Spree; wir haben ein paar unserer lieblings „Einfach Machen!“-Projekte zusammengesucht.

Andy by
on Januar 15th, 2018
in Leute