Ein Ritual des Verschwindens – Berghain-Kunstwerk sagt Tschüs

Rituale-des-Verschwindens_©-Piotr-Nathan-Photo-©-Christine-Frenzl_1200x800px-1024x683

Piotr Nathan, The Rituals of Disappearance, Berghain, Berlin (2004), Foto: © Christine Frenzl

Ästhetische Veränderungen sind nicht selten mit Schmerz und Losslassen verbunden. Unsere Augen lieben gepflegte Gewohnheiten und genießen die wachgerufene Erinnerung durch das bereits Betrachtete.

Manchmal ist es aber an der Zei die Bilderwelt der Erinnerung und die Bilderstürme der Gegenwart zu trennen und neue visuelle Eindrücke zu sammeln. Als heute bekannt wurde das das Kunstwerk von Piotr Nathan im Eingangsbereich vom Berghain Stück für Stück, Kachel für Kachel online verkauft wird, war ich kurz traurig diesen gewohnten Anblick verabschieden zu müssen. Aufgrund des neuen Dance-Floors und der bausubstanziellen Veränderung muss das Kunstwerk weichen.

Dennoch ist es ein schönes Gefühl, zu wissen das diese Kunstwerk nicht in die Sammlung eines reichen Gentrifizierungsbaron landen wird (aber wer weiß) sondern eigentlich für erschwingliche Preise in einzelnen Fragmenten in ganz Berlin und vlt in der ganzen Welt verteilt sein wird.

Was diese Kacheln gesehen haben behalten sie wohl für sich. Aber besondere Erinnerung werden sie wohl weiterhin wachrufen bei den Menschen, die sie mal als ganzes sehen durften. Kaufen kann man das Kunstwerk in Teilen hier.

Claudio by Claudio
on März 17th, 2017
in Kunst

Fotografie in Berlin: Sven Marquardt und die Ostkreuzschule

Hannes_Gade_OS_01

Foto: Hannes Gade, Ostkreuzschule

Sven Marquardt ist vielen als der tätowierte Türsteher des Berghains bekannt, doch eigentlich ist Sven Fotograf und seine Karriere begann bereits in der DDR, wo er seine Freunde aus der Punkrock und New Wave Szene fotografierte. Mittlerweile unterrichtet Sven auch an der Ostkreuzschule für Fotografie und am 17. März eröffnet er in der Berghain Kantine die Abschlussausstellung seiner aktuellen Klasse. Eine Vorschau darauf gibt es hier:

Michalina by Michalina
on März 13th, 2017
in Kunst

Säule – Der neue “Dark”-Dancefloor des Berghains

berghain_collage_berlin

Photo: Michael Mayer/ cc

Wenngleich das Berghain allgegenwärtig in meinem Facebook-Stream auftaucht, so doch selten mit einer relevanten News. Diesmal dringt aber doch eine überraschende Neuigkeit durch. Ein neuer Dancefloor soll unter dem Namen Säule den Besuchern eine mehr experimentellere und sogar etwas düstere Musik-Auswahl anbieten. Vielleicht wird dann als Kontrast-Programm ein bisschen mehr Pop und House in der Panne gespielt. Wir lassen uns mal überraschen.

Alle relevanten Infos und die Dj’s und das erste Line-Up findet ihr im englischen Teil des Artikels.

Michalina by Michalina
on Februar 14th, 2017
in Party

Die Großartigsten Momente in 2016

Festival of Lights 2016-9437

Für mich persönlich war 2016 ein großartiges Jahr, obwohl ich mich fast nicht traue das laut zu sagen. Ja, es sind viele furchtbare Dinge in der Welt passiert, aber dennoch gab es auch viele schöne Momente, denen wir etwas mehr Aufmerksamkeit widmen sollten. Berlin ist so eine großartige Stadt mit großartigen Bewohnern und sie hat das dieses Jahr mehr denn je bewiesen, auch bei schwierigen Ereignissen.

Frank by Frank
on Januar 1st, 2017
in Fotos, Stories, Videos

Kalte Winter und Lange Berliner Nächte

Berghain

FotoMichael MayerCC

In der kältesten Jahreszeit nach Berlin zu ziehen, dazu muss man schon ein bisschen verrückt sein. Und dann auch noch in eine spärlich eingerichtete Wohnung mit Kohleofen am Kanal. Daniel und Niklas hätten auch aufgeben können, doch sie hielten zusammen und ließen sich von den kargen Umständen und langen Berliner Nächten inspirieren. In diesem Winter begann für sie der Entstehungsprozess der ersten Platte ihrer gemeinsam gegründeten Band Dog Orchestra. Im englischen Teil schreiben die beiden über diesen ersten Winter in Berlin.

by Guest Author
on Dezember 14th, 2016
in Musik, Stories

Die Ultimative Berghain Satire: Ein Fan-Shop

Berghain Shop

Ist es ein Albtraum oder ein Traum der wahr wird für alle Berghain-Fans? Kürzlich tauchte eine Serie an kuriosen Videos, die den berühmten Berghain Bouncer Sven Marquadt verstrickt in ziemlich touristische Machenschaften zeigt. Allesamt verweisen auf den sogenannten Berghain Shop, einen vermeintlich offiziellen Merchandise Store, der so kuriose Souvenirs wie den Berghain Stempel, I Heart Berghain T-Shirts und Sven Marquardt Gummimasken anbietet. Das sollte einen schon stutzig machen. Und wenn man dann noch der Versuchung erliegt etwas zu bestellen, dann heißt es: Sorry, we’re sold out!

Sollte das etwa ein satirischer Kommentar auf die jüngsten Nachrichten sein, dass die Stadt dem Berghain den Status einer Kulturstätte anerkannte und es so auf das Niveau von Theatern und Konzerthäusern hebt, die allesamt den reduzierten Steuersatz in Deutschland genießen. Ist auch irgendwie eine kuriose Angelegenheit wenn man bedenkt, dass die Anerkennung der Stadt für die meisten Underground Clubs eher das Over and out für die Szene (oder eben den ultimativen Sell-out) bedeuten. Oder nicht?

Frank by Frank
on November 8th, 2016
in Kunst

Wenn der Türsteher dich nach Hause schickt

xx-2213

Fotos: Finding Berlin

Das Berliner Nachtleben und die Clubkultur sind eins der reizvollsten Dinge in Berlin für viele Menschen die hier herkommen. Doch nicht jeder darf immer daran teilhaben, denn die meisten Clubs haben eine mehr oder weniger harte Türpolitik, an der nicht jeder vorbeikommt. Und egal wie Cluberfahren man ist, das ganze kann so wahllos zugehen, dass niemand wirklich davor sicher ist, auch mal abgewiesen zu werden. Unserer Gastautorin Nicole ist das neulich unerwartet in ihrem Lieblingsclub passiert und sie schrieb uns daraufhin einen wunderbaren neuen Artikel: Die 5 Stufen des Kummers der Clubabweisung. Mehr dazu im englischen Teil des Artikels

by Guest Author
on Oktober 24th, 2016
in Party, Stories

Tarotstunde in den Darkrooms des Berghains

Nicola Napoli Berghain Tarot

Illustration: Nicola Napoli

Keiner kann mir in Berlin mein Schicksal sagen. Tarot-Karten, Sternzeichen und auch die türkischen Kaffeesatzlese-Techniken scheinen in dieser Stadt nicht zu funktionieren. Weil wir alle an einem Ort gelandet sind, wo wir selber unser Schicksal formen müssen. Und daran glaube ich wirklich.

Manche führt das Schicksal in die Dunkelheit der Berghain-Darkrooms. Einige sehen dort vielleicht nichts außer Sex und Spaß, wohingehen andere diesen Ort vollends als magisch mystifizieren. Genau in diesem Zwiespalt, entsteht ein Gedankenraum für Kunst den unser Freund Nicola Napoli wunderbar genutzt hat. In seiner Tarotserie für den Oktober-Flyer des Berghains, hat er die klassischen Tarot-Motive in Club-situationen übersetzt.

Ein Teil dieser einzigartigen Illustrationen, könnt ihr in limitierter Auflage hier erwerben. Die ganze Serie des Künstlers nach dem Klick.

Claudio by Claudio
on Oktober 16th, 2016
in Kunst

Berghain als Türsteh-Kartenspiel

bzeg-mockup_orig

Es ist einfach nur absurd was alles aus dem Berghain-Hype entsteht. Nach dem Vogelhaus im Form des Clubs , “Gibt es eine Schlange”-App und dem Virtual Trainor als Online-Spiel ist ein analoges Kartenspiel, wo man als Spieler mal den Türsteher mimen darf vielleicht gar nicht mal so spektakulär.

Allerdings ist Berghain ze Game ziemlich erfinderisch und bringt wirklich ein strategisch ausgeklüngeltes Projekt in die Reihe “inspired by Berghain”. Ich musste mich bei den Illustrationen der “Blogger”, “Fag-Hags” und vor allem der verschiedenen “Gay-Cards” ganz schön das Lachen im Büro verkneifen, als ich das Spiel in meinem Feed entdeckt habe.  Leider kann man das Spiel noch nicht erwerben, sondern wir müssen wohl alle sehnsüchtig auf die Kickstarter Kampagne warten. Aber dann sind die nicht-jugendfreien Weihnachtsgeschenke gesichert.

Claudio by Claudio
on Oktober 13th, 2016
in Party, Produkte

Berlin mit einem Hauch Türkei

berghainson

Illustrationen: Berk Karaoglu, Hatice Keya

Berk und Hatice, zwei Freunde aus Istanbul, die in Berlin studieren, wollten einigen der berühmtesten Berliner Symbole einen türkischen Flair geben. Das Ergebnis ist auf jeden Fall lohnend und äußerst unterhaltsam…. Wir danken für die charmante Einsendung!

Nikos by Nikos
on Oktober 2nd, 2016
in Kunst