Die Levi’s Curve Attack Tour

kelisfleshtone

Kelis

Die Levi’s Curve Attack Tour hat im Internet ja schon einen ordentlichen Buzz ausgelöst. Kein Wunder, denn mit Acts wie der großartigen Kelis, die mich vor ein paar Jahren auf dem MELT! ganz schön vom Hocker gerissen hat, und der vielversprechenden Newcomerin Natalia Kills kann man im Grunde nix falsch machen. Am 16. Oktober geht die Tour in Berlin in der Maria am Ostbahnhof los und zieht dann weiter nach Hamburg, München, Wien und Zürich. Besonders spannend wird es Kelis nach ihren extremen Stilwechsel wiederzusehen. Damals noch auf RnB macht die Gute mittlerweile ja mit harten Dancebeats die Clubs unsicher. Aber das ist noch nicht alles!

Stimmt für Berlin ab um Mark Ronson in die Stadt zu holen!

Wenn wir es schaffen, im Levi’s City Battle für Berlin die Oberhand zu gewinnen, dann bekommen wir noch Überproducer Mark Ronson als Sahnehäubchen oben drauf, der uns dann exklusiv nur in unserer Stadt mit einem DJ Set auf der Aftershow Party beglückt. Alles was ihr dafür machen müsst, ist hier auf der  Red-Tab.com Facebookseite abzustimmen oder einen der QR Codes zu scannen, die überall in der Stadt auf Postern, Flyern, Blogs und Magazinen rumschwirren (Wunderwerk Technik sag ich nur…) Wer bei der Abstimmung teilnimmt, bekommt gleichzeitig die Chance auch die begehrten Karten für das Konzert zu gewinnen. Einen musikalischen Vorgeschmack und mehr Infos gibt es nach dem Klick.

citybattle-web-berlin

qr-code_030

mark_ronson

Mark Ronson

levis-curve-attack-tour-natalia-kills

Natalia Kills

Levi’s Curve Attack Tour

mit Kelis, Natalia Kills

16.10.2010

Maria am Ostbahnhof

Stralauer Platz 33-34

10243 Berlin

red-tab.com

Read this article in English.

<a href="https://www.iheartberlin.de/de/author/admin/" target="_self">Frank</a>

Frank

Author

Frank ist der Gründer und Chefredakteur von iHeartBerlin. Er fotografiert, macht Videos und schreibt Texte - in der Regel über das, was in Berlin gerade abgeht. Seine Vision und Interessen haben iHeartBerlin seit der Gründung in 2007 geformt - und Frank hofft, dass er noch viele weitere Jahre das Beste von Berlin hervorheben wird.