Foto: Uwe Walter

Für die längste Zeit lag der allgemeine Fokus der Jugend- und Kreativszene Berlins auf den Ostbezirken sowie Kreuzberg und Neukölln. Doch in den letzten Jahren hat sich eine Straße ganz besonders interessant entwickelt, die sich knapp hinter der ehemaligen Grenze im Westen befindet. Die Rede ist von der Potsdamer Straße, nicht zu verwechseln mit dem benachbarten Potsdamer Platz (die absolute Konsum- und Tourismushölle). Die Potsdamer Straße hat sich zum neuen Hotspot für Galerien, die zeitgenössische Kunst präsentieren, entwickelt. Nach und nach sind viele Galeristen aufgrund der zu hohen Mieten aus Mitte geflüchtet und haben hier neue Orte für ihre Kunst aufgetan in einer Straße, die zuvor ziemlich heruntergekommen war und nur eine einzige glamouröse Einrichtung zu bieten hatte: Das Wintergarten Varieté. Heutzutage gibt es unzählige kleine und große Galerien direkt auf der Straße und in den Seitenstraßen drumherum. Und mit der Kunst kommt bekanntlich auch die Infrastruktur, also eröffneten mit der Zeit auch interessante Boutiquen und gastronomische Einrichtungen. Im englischen Teil des Artikels haben wir ein paar Highlights der Straße für euch zusammengefasst. Entdeckt mit uns diesen spannenden neuen Teil Berlins…

Read this article in English.

Skylar
by
on Januar 30th, 2015
updated on Januar 24th, 2017
in Kunst, Bars, Cafés, Mode, Galerien, Shops, Tiergarten