Foto: Saskia Bauermeister

Als erstes lockt es dich mit dem Versprechen von Freiheit, Erfüllung, Liebe und Vergnügen an. Aber ziemlich schnell stellt sich heraus, dass die Realität etwas anders ist. Mit kleinen Krümeln der Versprechen wird dein Interesse aufrecht erhalten, aber du wirst hungrig bleiben.

Es spricht so viele Sprachen, doch richtig verstehen tust du es nie. Es gibt dir die kalte Schulter, wenn du eigentlich eine feste Umarmung brauchst. Es wird dich immer in Ungewissheit lassen, dir gerade genug geben, um die Hoffnung aufrecht zu erhalten, aber nie genug, dass du dich sicher fühlst. Es wird die Nächte abfeiern mit Techno und Drogen, obwohl du lieber gemütlich zuhause wärst. Es lädt dich ein auf eine billige Pizza an der Straßenecke, während du dich nach einem Dinner bei Kerzenschein sehnst. Es bietet dir Freundschaft, obwohl du Liebe willst. Es bietet dir Sex, obwohl du dich binden willst. Und zur gleichen Zeit datet es noch so viele andere neben dir. Und du wirst dich fragen, ob du eines Tages nicht mehr genug sein wirst.

Read this article in English.

Frank
by
on Oktober 16th, 2015
in Stories