Berlin, Augmented Berlin: Eine Virtuelle Ausstellung von High Snobiety

Foto: Manuel Rossner. 

Eine der größten Herausforderungen der neuen Welt, in der wir gerade leben – immer noch mitten in einer Pandemie – ist es, einige der alten Wege und Konzepte, an die wir so gewöhnt sind, zu überdenken und zu sehen, wie sie in diese neue Realität passen. In vielen Fällen geschieht dies aus der Not heraus, aber in einigen Fällen ist es auch eine Chance. Wir können davon ausgehen, dass nach der Pandemie vieles wieder zur Normalität zurückkehren wird, aber wäre es nicht eine Verschwendung, wenn wir den Moment nicht nutzen würden, um Entwicklungen ein wenig voranzutreiben, die bereits auf dem Weg waren, die aber besonders gut zu unseren aktuellen Umständen passen? Ich denke da an Dinge wie Remote Working, E-Learning, Live-Streaming und – natürlich – digitale Kunst.

Das digitale Programm “Berlin, Berlin”, das von unseren Kollegen von High Snobiety initiiert und präsentiert wird und heute in Verbindung mit dem letzten Wochenende der Berlin Fashion Week startet, wird genau diese Möglichkeiten ausloten, von denen ich spreche, indem es wichtige Initiativen, Musiker, Künstler und Designer der Stadt wie United We Stream, Ellen Allien, Âme, GmbH und Olafur Eliasson einlädt, um eine genreübergreifende Erfahrung zu schaffen, die sich sicherlich zu einem Highlight des derzeitigen Lockdowns, in dem wir uns befinden, entwickeln wird.

 

Sucuk & Bratwurst

 

We are especially looking forward to the AR exhibition “Berlin, Augmented Berlin” curated by Monopol writer Anika Meier who has already given us the cool AR exhibition “Surprisingly This Rather Works” by Manuel Rossner at König Galerie during the first lockdown almost a year ago. This was already pretty amazing!

The new show that launches digitally today brings together the talent of digital artists Cibelle Cavalli Bastos, Joachim Bosse, Bianca Kennedy & The Swan Collective, Manuel Rossner, Sucuk & Bratwurst, Tabitha Swanson, Ruohan Wang, and Acronym. All of them have created special artworks that viewers can enjoy as immersive experiences by projecting them into real-life places in Berlin (or within their own four walls) via smartphone or tablet.

Besonders freuen wir uns auf die AR-Ausstellung “Berlin, Augmented Berlin”, kuratiert von Monopol-Autorin Anika Meier, die uns schon beim ersten Lockdown vor fast einem Jahr die coole AR-Ausstellung “Surprisingly This Rather Works” von Manuel Rossner in der König Galerie beschert hat. Das war schon ziemlich großartig!

Die neue Ausstellung, die heute digital startet, vereint das Talent der DigitalkünstlerInnen Cibelle Cavalli Bastos, Joachim Bosse, Bianca Kennedy & The Swan Collective, Manuel Rossner, Sucuk & Bratwurst, Tabitha Swanson, Ruohan Wang und Acronym. Sie alle haben besondere Kunstwerke geschaffen, die BetrachterInnen als immersive Erlebnisse genießen können, indem sie sie via Smartphone oder Tablet an reale Orte in Berlin (oder in die eigenen vier Wände) projizieren.

 

Cibelle Cavalli Bastos

 

“Rhythmus und Sound, sich bewegende und schwitzende Körper sind vorübergehend aus der pulsierenden Berliner Kulturszene verschwunden. Seit Covid-19 fühlt es sich an, als wäre die Menschheit in der Schwebe”, sagt Cibelle Cavalli Bastos über den aktuellen Zustand, in dem sich die Welt des Nachtlebens, der Kunst und der Kultur befindet.

Für Manuel Rosser, der das Key Visual der Ausstellung kreiert hat, liegt im Digitalen eine große Chance: “Mitten in der Pandemie erleben die Menschen jeden Tag, wie Technologien wie Smartphones und das Internet soziale Distanz erträglich machen.”

 

Tabitha Swanson

 

Ruohan Wang geht sogar noch einen Schritt weiter und stellt in Frage, ob wir überhaupt zu dem Weg zurückkehren sollten, wie er vor der Pandemie war, wenn sie vorbei ist: “Warum sollte man nicht von einem Weg abweichen, wenn die Richtung, die man eingeschlagen hat, sich als falsch erwiesen hat?”

Die Ausstellung läuft zwar nur vom 22. bis 24. Januar 2021, aber wir hoffen, dass sie etwas schafft, das bleibt. Wir lieben, was wir bisher gesehen haben und hoffen, dass es für andere Kreative und Künstler während der verbleibenden Zeit inspirierend sein wird. Um mehr über das digitale Programm Berlin, Berlin und die Ausstellung Berlin, Augmented Berlin zu erfahren, geht bitte auf die entsprechende Seite von High Snobiety. Und wenn ihr Lust auf eine kleine Party zu Hause habt, dann nehmt an der United We Stream online Veranstaltung mit Ellen Allien am Samstag teil.

 

Joachim Bosse

Read this article in English.

<a href="https://www.iheartberlin.de/de/author/admin/" target="_self">Frank</a>

Frank

Author