All You Need: Die Neue Schwule Berlin Serie & 3 weitere Queere Serien, die ihr sehen solltet

All You Need: Die Neue Schwule Berlin Serie & 3 weitere Queere Serien, die ihr sehen solltet

Foto: ARD Degeto/Andrea Hansen. 

Wenn ich mich in der TV-Landschaft der letzten Jahre umschaue, bin ich ziemlich froh, dass es jetzt so viele Shows gibt, die LGBTQIA+ Menschen und Themen repräsentieren, und dass sie nicht mehr nur Nebenhandlungen von Nebencharakteren sind, sondern im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Als ich aufgewachsen bin, war die einzige Serie, die es gab, Queer As Folk und nicht viel anderes in den Jahrzehnten danach, also egal, ob man sie mochte oder nicht, sie war ein Must-Watch und Highlight für schwule Jungs zu der Zeit.

Eine komplett schwule Show als erstes auf der Hauptseite der ARD Mediathek zu sehen, fühlte sich heute wirklich gut an, muss ich sagen. Ich hatte schon halb erwartet, dass sie sie irgendwo im Archiv verstecken und man danach suchen muss, aber nein, sie ist ziemlich direkt zu sehen. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber ich glaube, All You Need ist wirklich die erste deutsche Fernsehserie, die sich ausschließlich mit schwulen Männern als Hauptcharakteren beschäftigt und so einen erstklassigen Platz bekommt. Und ich denke, die Serie hat es wirklich verdient, im Rampenlicht zu stehen – es ist eine großartig aussehende Show, mit sympathischen Charakteren und einer soliden Geschichte. Viele der Beteiligten haben einen wirklich guten Job gemacht und ich kann wärmstens empfehlen, sie anzusehen.

Weiterlesen…

Clubkultur – Berliner Clubs endlich rechtlich als Kulturräume anerkannt

Clubkultur – Berliner Clubs endlich rechtlich als Kulturräume anerkannt

Foto: Burg Schnabel. 

Gestern war ein historischer Moment für Berlin. In der wohl besten Nachricht der Woche hat der Berliner Bauausschuss Clubs zu Kulturräumen erklärt und sie damit auf eine Stufe mit Theatern und Opern gestellt – und nicht mehr mit Vergnügungsstätten wie Casinos und Bordellen.

Dies ist ein Meilenstein, der durch die Arbeit eines parlamentarischen Forums mit dem Titel #Clubkultur, bestehend aus Mitgliedern der Berliner Regierungsparteien SPD, Die Linke und Grüne in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der CDU, die über ein Jahr lang dafür gekämpft haben, möglich gemacht wurde. Nur die Parteien AfD und FDP haben dagegen gestimmt (aufgepasst, liebe Wähler…), was keine Überraschung ist, aber auch nicht ausreicht, um dies zu verhindern.

Weiterlesen…

Die Schlange am Berghain – Eine Neuinterpretation von Nicola Napoli

Die Schlange am Berghain – Eine Neuinterpretation von Nicola Napoli

Obwohl die Clubs nun schon seit über einem Jahr geschlossen sind, sind uns überraschenderweise die Neuigkeiten über Berlins berühmte Orte des Nachtlebens nicht wirklich ausgegangen. Von Fotoprojekten über Clubber-Outfits, leere Dancefloors oder Outdoor-Raves bis hin zu virtuellen Clubs und Nightlife-Aktivismus – es gibt immer was zu erzählen. Und wir freuen uns, den Spirit auf diese Weise am Leben zu erhalten, auch wenn wir uns gerade alle nach einer Party sehnen.

Auch der Künstler und Illustrator Nicola Napoli hat einen Teil seiner Zeit während des Lockdowns genutzt, um an einem neuen Werk zum Thema Nachtleben zu arbeiten. Er hat uns in der Vergangenheit bereits mit verschiedenen Kunstwerken zum Thema Party beglückt, aber sein bemerkenswertestes Werk dürfte die ikonische Schlange vor dem Berghain sein, die er 2014 zum ersten Mal veröffentlicht hat. Es war einer unserer erfolgreichsten Artikel zu dieser Zeit und war Anlass für ein gemeinsames Event und eine Ausstellung, die wir zusammen mit ihm veranstalteten, um ein neues, aufwendiges 10 Meter langes Kunstwerk zu präsentieren.

Weiterlesen…

7 Großartige Neue Bücher aus Berliner

7 Großartige Neue Bücher aus Berliner

Eine großartige Möglichkeit, eure lokale Künstlergemeinde zu unterstützen und gleichzeitig schlau auszusehen, ist die Investition in ein paar Bücher! In diesem Beitrag findet ihr eine Auswahl an aktuellen Publikationen aus oder über Berlin, die alle möglichen Genres repräsentieren – einige werden euer Wissen über die Stadt erweitern, während andere einfach zu lustig sind, um sie zu verpassen. Bereitet ihr euch darauf vor, eure Besucher mit einem coolen Berlin-Buch in eurem Regal zu beeindrucken (wenn Dinnerpartys wieder ein Thema sind!).

Weiterlesen…

Diese Süße Berlinkarte Erinnert Uns an die Magie dieser Stadt

Diese Süße Berlinkarte Erinnert Uns an die Magie dieser Stadt

Schräg, seltsam, freakig, magisch, verspielt – ich denke, viele von uns, die in Berlin leben, können zustimmen, dass solche Worte perfekt einige der einzigartigen Persönlichkeiten beschreiben, die diese Stadt bewohnen. Dieses Gefühl wird auch von der 26-jährigen Künstlerin Olga Ivanova in ihrer Darstellung des Stadtplans von Berlin eingefangen.

Ivanovas alternativer Stadtplan ist bevölkert von geheimnisvollen kleinen Kreaturen, die sich überall in der Stadt vergnügen. Ich bin mir sicher, dass viele von uns beim Betrachten der Karte ihre eigenen Berlin-Abenteuer wiedererkennen, sei es in der Schlange vor dem Berghain, beim Kaffeetrinken mit einem Freund, beim Abhängen mit anderen Verrückten, die man gerade am Hermannplatz getroffen hat, oder beim Skaten auf dem Tempelhofer Feld.

Weiterlesen…

Rave Space: Berlin Eröffnet Seinen Ersten Virtuellen Club

Rave Space: Berlin Eröffnet Seinen Ersten Virtuellen Club

Wenn ihr dachtet, dass die DJ-Streams von United We Stream, digitale Drag-Shows auf Twitch und die Minecraft-Versionen von Berghain und Griesmühle die einzigen Bemühungen waren, das Berliner Nachtleben in den virtuellen Raum zu bringen, solltet ihr noch einmal nachdenken. Mit Rave Space, einem innovativen Projekt aus Berlin, öffnet an diesem Wochenende ein neuer virtueller Club seine Pforten und es sieht nach einem beeindruckenden Erlebnis aus.

Vor ein paar Wochen hatten wir bereits die Möglichkeit, diesen virtuellen Club zu betreten und einen ersten Eindruck zu gewinnen. Natürlich erwarteten wir nach dem kürzlichen Griessmuehlen-Event in der Minecraft-Umgebung etwas ziemlich Skurriles, aber zu unserer Überraschung war dies eine ganz andere Angelegenheit.

Weiterlesen…

Lockout statt Lockdown: Ein Aufschrei der Berliner Clubkultur

Lockout statt Lockdown: Ein Aufschrei der Berliner Clubkultur

Foto: Keith Telfeyan. 

Während die effektive Einführung des Impfstoffs den Menschen in Großbritannien bereits ein Stück Normalität zurückgebracht hat, kämpft Deutschland immer noch mit der Pandemie und versucht, sie mit verschiedenen neuen Einschränkungen zu bekämpfen. Diese ändern sich so häufig, dass es manchmal schwer ist, den Überblick zu behalten, und nach Meinung einiger zielen sie nicht ausschließlich auf die riskantesten Verhaltensweisen ab. So sieht es auch die Clubcommission Berlin, die in ihrer jüngsten Stellungnahme das Verbot von organisierten Open-Air-Veranstaltungen kritisiert.

Weiterlesen…

Berlin Offstage Besucht Künstler*innen Zuhause Während des Lockdowns

Berlin Offstage Besucht Künstler*innen Zuhause Während des Lockdowns

photos: Aja Jacques. 

Es bedarf einer großen Anstrengung für einen Künstler*innen, eine Karriere aufzubauen. Berlin ist zweifelsohne ein Zentrum für Avantgarde-Kunst aus aller Welt und bietet eine einzigartige Plattform für innovative und nicht stigmatisierte Kunst. Während des letzten Jahres der Schließungen durch Covid mussten sie jedoch opfern, was sie in Jahren aufgebaut haben. Berliner Künstler*innen haben unser Nachtleben und unsere Kunstszene mit ihrer vielfältigen und originellen Note verschönert, aber jetzt, ohne Jobs, ohne Bühnen und ohne Live-Publikum, werden sie ihrer Plattformen beraubt, obwohl ihre Kunst immer noch vor Talent und Kreativität strahlt.

Die Fotografin und ehemalige Performance-Künstlerin Aja Jacques hat Berlin Offstage geschaffen, nachdem sie die letzten drei Monate damit verbracht hat, einige dieser Künstler*innen in ihren Wohnungen zu interviewen und zu fotografieren und führt uns durch eine Reihe von Vignetten über ihre Ängste und Sorgen. Jacques möchte einen offenen Raum für öffentliche Diskussionen über die Kämpfe der Kunstszene in Berlin schaffen, die durch die Pandemie im Stich gelassen wurde.

Weiterlesen…

Undress to Express – Ein Interview mit dem Berlin Strippers Collective

Undress to Express – Ein Interview mit dem Berlin Strippers Collective

Fotos: Megan Auer. 

Berlin ist zweifelsohne eine hedonistische Stadt. Sie ist bekannt für ihre wilden Sexclubs, ihre ausschweifende Essenskultur, ihren exzessiven Alkoholkonsum und die Legalisierung von Sexarbeit. Trotz dieses sündigen Rufs sind Sexworker in Berlin immer noch mit dem gleichen Stigma konfrontiert wie anderswo. Das Berlin Strippers Collective (BSC) ist eine Organisation von Stripper*innen, die in Berlin leben und daran arbeiten, ihre Geschichten durch Kunst und Veranstaltungen zu erzählen, während sie immer für ihr ultimatives Ziel eintreten und kämpfen: die Entkriminalisierung.

Ich setzte mich mit drei Mitgliedern von BSC an einem bewölkten und grauen Sonntagnachmittag auf Zoom zusammen, um über ihre Ziele, Veranstaltungen und darüber zu sprechen, wie die Berliner, die die hedonistische Kultur hier so eifrig unterstützen, die absolute Wurzel davon unterstützen können: Sexarbeit. Die Mädels stellten sich als Mia Onacid aus Spanien, Edie Montana aus Italien und Chiquilove vor, die ursprünglich aus Venezuela, aber seit kurzem aus London stammt. Jede von ihnen machte es sich in ihrem kleinen Zoom-Fenster gemütlich, komplett mit Pflanzen, Landkarten, Ikea-Leuchten und Mimosen in der Hand.

Weiterlesen…

Künstler Verwandelt Halle am Berghain in Prähistorischen Brandenburger Sümpfe

Künstler Verwandelt Halle am Berghain in Prähistorischen Brandenburger Sümpfe

artwork: Jakob Kudsk Steensen. 

Das Berghain, wie wir es kennen, ist nun schon seit über einem Jahr geschlossen. Aber die von durch Corona auferlegten Schließungsbeschränkungen haben es in eine temporäre Kunstgalerie verwandelt, sehr zum Leidwesen einiger lokaler Hipster. Diesen Sommer wird das Berghain wieder seine Türen für Kunstliebhaber und alle öffnen, die schon immer mal die Halle am Berghain sehen wollten, es aber nie hinein geschafft haben.

Weiterlesen…