Wie man einen Wald rettet – Rückblick Sustainable Listening  #2: Forest

Wie man einen Wald rettet – Rückblick Sustainable Listening #2: Forest

Wie viel vom deutschen Wald können wir noch retten? Auf diese Frage versuchen wir von iHeartBerlin gemeinsam mit der Staatsoper Berlin eine konstruktive Lösung zu finden. Ein Rückblick auf die Klimaperformance Sustainable Listening Anfang Januar in Text und Bildern. 

Der letzte Sommer galt als sogenannter Waldbrandsommer. Allein in diesem Jahr sind in ganz Deutschland fast 4300 Hektar Wald bei Großbränden vernichtet worden. Davon natürlich auch viele Hektar um Berlin, zum Beispiel im Berliner Grunewald, wo im August 2022 eine Sprengung vom Munition für die versehentliche Zerstörung von ca. 42 Hektar gesorgt hat.

Weiterlesen…

Olympia Bukkakis Replay ist ein Stück Queerer Himmel

Olympia Bukkakis Replay ist ein Stück Queerer Himmel

Fotos: Frank R. Schröder. 

Als ich am Mittwochabend die Hauptbühne der Sopiensaele betrat und die drei umherwirbelnden Performer*innen von Olympia Bukkakis’ neuer Produktion “replay” sah in einer Kulisse aus seidig weißen und durchscheinenden Stoffen, die wie Wolken von der Decke hingen, dachte ich mir: Das muss eine queere Version des Himmels sein.

Das Stück wirft die Frage auf: Was würde passieren, wenn eine Drag Queen und zwei nicht-binäre Performer*innen das Steuer übernehmen würden? Es wäre eine Welt, in der Frauen wie Breonna Taylor und Mahsa Amini nie in Vergessenheit geraten würden. Eine Welt, in der Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund in Harmonie voneinander lernen. In der lokale Dragqueens noch vor internationalen Popstars Anerkennung finden. Wo jemand jederzeit mit einer Britney-Performance um die Ecke kommen könnte. Wo Einfühlungsvermögen, Reflexion, Humor und Herzlichkeit mit Anmut praktiziert werden.

Klingt wie ein Stück vom Himmel, nicht wahr?

Weiterlesen…

Drama, Baby! – Ein Berauschendes Neues Tanzstück von Constanza Macras

Drama, Baby! – Ein Berauschendes Neues Tanzstück von Constanza Macras

Fotos: Frank R. Schröder. 

Liebe iHeartBerlin-Leser:innen, es ist Zeit, sich Popcorn und Theaterbrille zu schnappen, denn die neueste Produktion an der Volksbühne Berlin bietet euch einen Platz in der ersten Reihe, wenn es um das Drama hinter dem Vorhang geht.

Constanza Macras, die Königin des Theater-Chaos, hat sich mit ihrem neuesten Meisterwerk DRAMA wieder einmal selbst übertroffen. Diese Aufführung ist nichts für diejenigen, die ein sauberes und aufgeräumtes Theater bevorzugen. Nein, es ist für alle, die für das Drama leben, sowohl auf als auch abseits der Bühne. Wenn ihr noch nie ein Stück von Macras gesehen habt, ist Drama vielleicht genau das Richtige für euch als Einstieg.

 

Weiterlesen…

Ein Verstecktes Juwel in Berlin: Die Bildgießerei Noack & Bar Brass

Ein Verstecktes Juwel in Berlin: Die Bildgießerei Noack & Bar Brass

links: Kunstwerk von Tony Cragg, rechts: Bar Brass. 

Ihr kennt doch alle die Geschichte von Alice im Wunderland, oder? Die junge Alice fällt eines Tages durch einen Kaninchenbau und landet in einer ihr unbekannten, magischen Welt. So in etwa ist es, wenn man die Bildgießerei Noack in Berlin aufsucht. Vielleicht habt ihr die nämlich gar nicht auf eurem Schirm gehabt, bei all der Kunst, die es in Berlin zu entdecken gibt. Warum sich das schnellstens ändern sollte, erzähle ich euch hier.

Meistens für alle Wege zur Kunst auf die Museumsinsel – da gibt es immerhin viel zu sehen. Manchmal kommt man aber auch vom Weg ab. Dann kann es sein, dass man plötzlich vor einem beeindruckenden Industriebau steht, der sich selbst die Bildgießerei Noack nennt. Was auf den ersten Blick architektonisch umhaut, trägt in seinem Inneren die Geschichte einer langen Tradition: das Gießen von Skulpturen.

Weiterlesen…

Eine Silvesterparty für Familien mit Kindern in The Playce

Eine Silvesterparty für Familien mit Kindern in The Playce

Anzeige. 

Silvester steht vor der Tür und alle sind ganz aufgeregt, denn es ist das erste Mal seit zwei Jahren, dass nach den verschiedenen Pandemie-Lockdowns wieder offizielle Partys und Veranstaltungen stattfinden. Wir freuen uns natürlich darauf, wieder in die Clubs zu gehen.

Aber es gibt eine kleine, aber feine Untergruppe, die Silvester leider wieder einmal zu Hause bleiben muss: Die Kinder! Und ist das nicht ungerecht? Silvester ist doch historisch gesehen eigentlich eine Sache für Erwachsene, oder? Die späte Stunde der Hauptveranstaltung, der Alkohol, die Böller, die Clubs – das sind alles nicht wirklich kinderfreundliche Dinge. Das ist wirklich ungerecht, denn Kinder spüren, dass es sich um ein besonderes Ereignis handelt, von dem viele von ihnen jedoch ausgeschlossen sind.

Weiterlesen…

7 Großartige Kalender für 2023 von Berliner Künstler*innen

7 Großartige Kalender für 2023 von Berliner Künstler*innen

Das Ende des Jahres steht bevor. Nicht mehr lange und es machen sich die altbekannten Gefühle breit: ein bisschen Wehmut, ein Hauch Sehnsucht, aber vor allem die Vorfreude auf das neue Jahr. Es heißt ja nicht umsonst “Neues Jahr, neues Glück”, oder?

Und auch wenn ihr schon ganz viel davon in 2022 hattet, teilen wir doch bestimmt alle den Wunsch, in 2023 noch mehr davon zu haben. Sei es durch Reisen, Feiern, Treffen, Arbeit oder Zeit für sich. Nur den Überblick sollten wir bei all unseren Plänen nicht verlieren. Und was bietet sich dafür besser an, als die zauberhaften Kalender von Berliner Künstler:innen? Wir haben uns umgesehen und die Schönsten unter den Schönen für euch zusammengestellt. 

Weiterlesen…

 Aufgedeckt: Vom Kult-Getränk zum Tarot

 Aufgedeckt: Vom Kult-Getränk zum Tarot

Club Mate Fans aufgepasst: Habt ihr schon einmal in eure Club Mate gestarrt und euch gefragt, wer ihr eigentlich seid? Wolltet ihr euch schon einmal so richtig selbst ergründen? Herausfinden, welche Wege, Gelegenheiten und Gefühle das Universum für euch bereithält? Dann müsst ihr in Zukunft nicht länger auf den Boden der leeren Flasche starren. Denn wir haben das richtige Deck an Karten für euch – und zwar wortwörtlich. 

Club Tarot heißt das neue Must-Have für alle Anhänger:innen des Kult-Getränks und Freund:innen der Selbstreflexion. Das Kartenset besteht aus 78 liebevoll gestalteten Tarotkarten und einem Guidebook, das euch detailliert erklärt, wie ihr in die Welt des Tarots abtauchen könnt. Alles wunderschön sortiert in einer Schachtel, deren Design, natürlich, an unsere geliebte Mate erinnert.

Weiterlesen…

Gemeinsam Genießen: Von inklusivem Essen und non-binary Lebkuchen

Gemeinsam Genießen: Von inklusivem Essen und non-binary Lebkuchen

Foto: Manfred Weber. 

Kennt ihr das? Ihr steht auf der Betriebsweihnachtsfeier vor einem prall gefüllten Büffet und wollt gerade so richtig ins Schlemmen kommen, da denkt ihr: Moment mal, wo sind eigentlich die veganen und glutenfreien Gerichte? Manchmal hat man Glück und findet zumindest eine Auswahl an, nun ja, einer Speise. Oftmals gibt es aber einfach keine Gerichte, die das eine oder andere Kriterium – geschweige denn beide – erfüllen. Essen wird dann zur exklusiven und, sind wir mal ehrlich, überaus eintönigen Sache.

Weiterlesen…

(English) The Candella Ball: Devilish Bodies

(English) The Candella Ball: Devilish Bodies

Ich muss ein Geständnis ablegen: Neben meiner Ehe mit Berlin habe ich auch eine außereheliche Affäre mit Medellin, Kolumbien. Es ist schön, ab und zu den Kopf aus Berlin herauszustrecken, um zu sehen, was in anderen Städten so los ist. Und in diesem Sinne möchte ich ein Party-Fotoset mit euch teilen, das ich letztes Wochenende in Medellin auf dem Candela Ball aufgenommen habe, damit ihr auch einen Eindruck davon bekommt, wie die queeren Partyszenen in anderen Großstädten der Welt aussehen.

Ich habe es sehr genossen, auf diesem Drag Ball zu fotografieren. Es war fast wie früher in Berlin, als ich regelmäßig Partyfotos gemacht habe. Eine der ersten Partys, an die ich denken musste, war die Blitz Party, die ich viele Male fotografiert habe. Die Kostüme, das Make-up und die Mühe, die sich sowohl die Organisatoren als auch die Gäste gemacht haben – das ist wirklich etwas, was man selten findet. Genau das habe ich auf dem Candela Ball erlebt.

Weiterlesen…

Wie in Berlin das Leben am besten gefeiert wird

Wie in Berlin das Leben am besten gefeiert wird

Während des Putzens eine Sektflasche köpfen, dann beim Sekttrinken bleiben oder laut singend im Stau sitzen. Es gibt Menschen, die schaffen es, aus jeder öden Alltagssituation eine Party zu machen.

Sich aufdrängend ist meist nicht der Trubel, sondern die großmäulige Leere, welche der ständige Schatten derjenigen zu sein scheint, die es schaffen, die schönsten Events mit ihren tristen und verbitterten Meinungen zu vergiften.

Das sind jene, die sich darüber empören, wie lächerlich es sei, sein Erspartes für ein einziges Event auszugeben oder was für eine Verschwendung es wäre, den teuren Wein ganz ohne besonderen Anlass an einem Mittwoch auszutrinken.

Weiterlesen…