Frauen teilen ihre Gedanken zum internationalen Frauentag

Frauen teilen ihre Gedanken zum internationalen Frauentag

Foto:  Lindsey LaMont.

Als ich aufwuchs, hat sich die Bedeutung des 8. März für mich im Laufe der Jahre stark verändert. Als ich jünger war, war der Frauentag einfach der Tag, an dem mein Vater meiner Mutter, mir und meiner Schwester Blumen nach Hause brachte – eine sowjetische Tradition, die meine Eltern aus Kasachstan mitgebracht hatten.

Später als Teenager war es das Gefühl von Schwesternschaft, als ich meinen besten Freundinnen “Happy Women’s Day!” schrieb und mit ihnen Worte der Ermutigung austauschte, nachdem ich einen weiteren Tag mit dem Sexismus der Jungs in unserer Klasse zu kämpfen hatte.

Heute, als Erwachsene, erinnert mich der 8. März daran, mir einen Moment Zeit zu nehmen, um über Frauenthemen nachzudenken, die mir am Herzen liegen, ob persönlich oder systemisch, während ich gleichzeitig mich selbst und die Frauen um mich herum feiere.

Weiterlesen…

Diese Events & Projekte feiern die Weiblichkeit am Internationalen Frauentag

Diese Events & Projekte feiern die Weiblichkeit am Internationalen Frauentag

Im vergangenen Jahr hat Berlin als erstes Bundesland den Frauentag zum gesetzlichen Feiertag erklärt. Ursprünglich von der deutschen Frauenrechtlerin und marxistischen Theoretikerin Clara Zetkin auf der Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz 1910 in Kopenhagen vorgeschlagen, feiern Frauen den Feiertag im März schon seit über einem Jahrhundert. 2019 stimmte der Berliner Senat mit 87 zu 60 Stimmen für die Vorlage, den Frauentag zum stadtweiten Feiertag zu machen. Anstatt einfach nur den freien Tag zu genießen, solltet ihr euch einige dieser Projekte und Veranstaltungen ansehen, die das Frausein und die weibliche Erfahrung in Berlin feiern.

Weiterlesen…

Boy Meets Boy: Ein neuer Film, der uns in das unbeschwerte Berlin vor der Pandemie zurückführt

Boy Meets Boy: Ein neuer Film, der uns in das unbeschwerte Berlin vor der Pandemie zurückführt

Ein neuer Trailer für den mit Spannung erwarteten Queer-Film “Boy Meets Boy” wurde vor der Weltpremiere des Films beim diesjährigen BFI Flare: London LGBTQI+ Film Festival vorgestellt. Unter der Regie von Daniel Sánchez López erleben wir eine Liebesgeschichte, die zwischen zwei Jungs auf einer Tanzfläche entflammt und sich zu einem eintägigen Abenteuer auf den Straßen Berlins entwickelt.

“Die Gegensätze in ihren Leben und Werten zwingen jeden von ihnen, sich mit seinen eigenen Wahrheiten zu konfrontieren. Boy Meets Boy ist ein abendfüllender Film über die Reise einer kurzen Begegnung: die Spuren, die ein flüchtiger Moment der Freude hinterlässt”, heißt es in der offiziellen Synopsis.

Weiterlesen…

Was tun, wenn eure Freunde im Krisenmodus sind

Was tun, wenn eure Freunde im Krisenmodus sind

Es ist irgendwie schwer, das zuzugeben, aber um brutal ehrlich zu sein: Mir geht es nicht gut. Nach einem Jahr Corona-Krise ist das auch nicht wirklich verwunderlich. Ich habe das Gefühl, dass ich 50 % meiner Zeit investieren muss, um einigermaßen bei Verstand zu bleiben, was bedeutet, dass eine Menge anderer Dinge auf der Strecke bleiben. Aber wenn ich mich umschaue, scheinen einige meiner Freunde an noch dunkleren Orten zu sein, und das ist eine beängstigende Sache, denn wie kann man eine Unterstützung sein, wenn man selbst auch nicht in der besten Verfassung ist. Vielleicht kann man das nicht. Aber vielleicht kann man zumindest nicht vollkommen etwas falsch machen.

Unsere Freundin und Kollegin Sophia Halamoda, mit der wir gemeinsam unser Like A Berliner Buch gestaltet haben, hat diesem sehr sensiblen Thema einen brandneuen Comic gewidmet. Darin beschreibt sie, wie wir ihrer Meinung nach mit unseren Freunden umgehen sollten, die sich im Krisenmodus befinden, und wirft einen besonders genauen Blick auf das sehr schwierige, aber sehr reale Thema der toxischen Positivität. Es ist etwas, das wir wahrscheinlich alle schon einmal gedankenlos praktiziert haben, und diese spezielle Situation macht deutlich, dass das eher eine faule Ausrede als tatsächliche Hilfe ist.

Weiterlesen…

Eine Liebeserklärung an die U1

Eine Liebeserklärung an die U1

Ich liebe die U1. Ich wohne nicht an der U1 und ich habe auch nie an der U1 gewohnt, aber ich liebe die U1.

Als ich 14 war, bin ich nach Berlin gezogen. Ich sprach kein einziges Wort Deutsch. Ich hatte noch nie einen Schluck Alkohol getrunken. Ich wusste nicht, was Techno ist oder wie Gras riecht, geschweige denn, dass ich die komplizierten Unterschiede zwischen “der”, “die” und “das” kannte. Sagen wir einfach, ich musste eine Menge lernen. Eine Menge davon habe ich in der U1 gelernt.

Ein paar Monate nach meinem ersten Jahr hier, ging ich zu einem Konzert im Bi Nuu, der Bar in der Station Schlesisches Tor. Meine Freundin Lisa und ich fuhren mit der U1 dorthin, baten ältere Jugendliche, uns Tequila-Shots zu kaufen (sie können nicht älter als 18 gewesen sein), und standen in der ersten Reihe, präpubertäre Köpfe wippten und Körper wiegten sich, während San Cisco uns ein Ständchen brachte. Zum ersten Mal seit langer Zeit fühlte ich mich lebendig. Ich kam aus einem Vorort von New York, wo ich Eltern brauchte, die mich überall hinfuhren, wo ich hinwollte. Und ein Jahr bevor ich nach Berlin gezogen war, hatte ich einen meiner Elternteile durch Krebs verloren, was meine sozialen Möglichkeiten allein durch das Fehlen eines Erwachsenen mit Führerschein in meiner unmittelbaren Umgebung stark einschränkte. Mein Vater arbeitete 9-5 in New York City und ich saß zu Hause und starrte Tumblr an. Ich dachte, das sei der Inbegriff des Daseins.

Weiterlesen…

15 Großartige Orte und Projekte von BIPOC Unternehmer*innen in Berlin

15 Großartige Orte und Projekte von BIPOC Unternehmer*innen in Berlin

La Case Paulette, photo: Vitaly Soroka. 

Das Zelebrieren und Fördern schwarzer Gemeinschaften sollte nicht nur auf den Black History Month beschränkt sein, aber dies ist eine gute Zeit für uns, darüber nachzudenken, wie wir als Individuen helfen können, institutionalisierten Rassismus in den Räumen, die wir besetzen, abzubauen.

Um die Gespräche rund um die Black Lives Matter-Bewegung aus dem Jahr 2020 lebendig zu halten, ist es wichtig, weiterhin unseren Teil dazu beizutragen, die BIPOC-Gemeinschaften in der Zukunft zu stärken. Eine Möglichkeit, dies von zu Hause aus zu tun, ist die Unterstützung von Geschäften von BIPOC Unternehmer*innen und Spenden an Community-Organisationen. Unnötig zu sagen, dass jede Spende in diesen Zeiten besonders wertvoll ist, da die negativen finanziellen Auswirkungen der anhaltenden Pandemie zu spüren sind.

Weiterlesen…

Chiharu Shiota und Sasha Waltz & Guests kollaborieren in der König Galerie

Chiharu Shiota und Sasha Waltz & Guests kollaborieren in der König Galerie

Fotos: Arata Mori.

Es gibt so viele wunderbare Kreative, die in Berlin Kunst machen, und es ist immer eine Freude, wenn zwei unserer Favoriten zusammenarbeiten. Diese Woche arbeiten zwei von ihnen, die Künstlerin Chiharu Shiota und die Tanzkompanie Sasha Waltz and Guests, in einem Online-Event zusammen, das ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Eine atemberaubende Installation und eine Tanzperformance werden in der legendären König Galerie miteinander verschmolzen und ihr könnt online dabei sein.

Weiterlesen…

Haus Zenner: Ein neuer Club und Kulturort für Berlin im historischen Haus im Treptower Park

Haus Zenner: Ein neuer Club und Kulturort für Berlin im historischen Haus im Treptower Park

Die Berliner lieben es, zu recyceln. Wir lieben einen aus einer Fabrik umgebauten Club oder einfach nur das Pfandbon aus all den Flaschen vom letzten Wochenende. Nun, diesen Sommer recycelt Berlin einen weiteren Veranstaltungsraum, der voller Erinnerungen an vergangene Partys steckt. Vor über 200 Jahren erbaut und einst als “Sanssouci des Ostens” bezeichnet, war das ZENNER-Haus einer der Anlaufpunkte für Partylöwen in den 1800er Jahren. In der Villa fanden Feste wie die Stralauer Fischung und die Loveparade statt, eines der wildesten Feste der Stadt, das 1873 verboten wurde. Im Mai dieses Jahres wird das ZENNER am Spreeufer im Treptower Park einen Biergarten mit 1.500 Plätzen eröffnen – unter der Leitung von Sebastian Heil und Tony Ettelt, den bisherigen Betreibern zweier bereits renommierter Berliner Lokale: Salon Zur Wilden Renate und Else.

Weiterlesen…

Wo ist Berlins Stadtzentrum? – Die Geschichte von einer Stadt mit vielen Zentren

Wo ist Berlins Stadtzentrum? – Die Geschichte von einer Stadt mit vielen Zentren

Die meisten Städte haben ein klares “Stadtzentrum”, das heißt, wenn man Glück hat, kann man sich rühmen, im Zentrum zu wohnen. In diesen Gegenden gibt es normalerweise viele Geschäfte, Bars, Restaurants und das Leben im Allgemeinen. Aber in Berlin sind die Dinge ein bisschen komplizierter. Was ist das Zentrum von Berlin? Es gibt nicht die eine Gegend, die einem als “Zentrum” in den Sinn kommt. Viele würden Mitte sagen, weil es buchstäblich in der Mitte liegt, aber ich würde behaupten, das Zentrum ist der Ein-Kilometer-Radius um meine Wohnung.

Vor ein paar Monaten besuchte ich die Ausstellung “Unvollendete Metropole”, die das 100-jährige Jubiläum des Zusammenwachsens Berlins feierte. In der Ausstellung gab es einen ganzen Abschnitt zum Thema der vielen Zentren Berlins. Es stellte sich heraus, dass die Antwort auf Berlins Zentrumsfrage in seiner komplizierten, faszinierenden und ziemlich tragischen Geschichte liegt. Hier ist, was ich herausgefunden habe.

Weiterlesen…

Die Besten Online Events aus Berlin Gegen den Corona Blues

Die Besten Online Events aus Berlin Gegen den Corona Blues

Als 27-jähriger Nachtschwärmer in Berlin, der sich einst so sehr dem Nachtleben und der Partyszene verschrieben hat, frage ich mich manchmal, wie ich meinen Freitagabend damit verbringen konnte, ein Online-Quiz zu machen, um herauszufinden, welche Dönersauce ich bin. Ich bin sicher, die meisten von euch können das schon nachvollziehen. Corona hat unsere Grenzen der alltäglichen Aktivitäten auf ein ganz neues Niveau gehoben. Ihr werdet nicht überrascht sein, wenn ihr feststellt, dass ihr nicht die Einzigen seid, die sich eine alte Serie im Fernsehen anschauen und sich wundern, wie die Schauspieler so nah beieinander sind, ohne eine Maske zu tragen. Während wir uns an die neue Normalität anpassen, arbeiten Künstler und Performer hart daran, uns das Beste auf digitalen Plattformen zu bieten, um uns mit der Welt verbunden zu halten, und wir können ihnen nicht genug danken. Ihr werdet besonders glücklich sein, wenn ihr immersive Erlebnisse, Tanz, Theater, Oper, digitale Kunst und Drag Shows liebt! Hier ist eine Liste von Online-Events, die man jetzt schon buchen kann!

 

Weiterlesen…