Berliner Indoor Clubs Dürfen Wieder Öffnen – Ohne Masken und Abstandsregeln

Berliner Indoor Clubs Dürfen Wieder Öffnen – Ohne Masken und Abstandsregeln

Wir können nicht glauben, dass wir das schreiben, aber nach 1,5 Jahren Schließung dürfen Berlins Indoor-Clubs endlich wieder ohne Maskenpflicht und Distanzierungsregeln öffnen. Das gab die Berliner Clubcommission gestern bekannt, nachdem der Berliner Senat ein Gerichtsverfahren darüber verloren und beschlossen hatte, die Entscheidung nicht weiter anzufechten. Ab Freitag, dem 3. September, dürfen die Clubs ihre Tanzflächen wieder öffnen. Natürlich gibt es einen Haken, denn wir befinden uns immer noch mitten in einer Pandemie: Der Zutritt wird nur geimpften und genesenen Personen gestattet. Vor allem, da die Durchsetzung der Maskenregeln bei Partys im Freien in letzter Zeit für einige Reibereien in der Nachtleben-Szene gesorgt haben soll, scheint dieser letzte Punkt für viele eine Erleichterung zu sein.

Die Nachricht ist natürlich willkommen, nicht nur für die angeschlagenen Veranstalter des Nachtlebens, sondern auch für hungrige Partygänger, die von ihrer Lieblingsbeschäftigung abgehalten wurden. Wir fühlen mit euch. Aber die Entscheidung kommt nicht ohne einige Bedenken.

Weiterlesen…

Berlin Global: Die Neue Interaktive Ausstellung über Berlin und seinen Platz in der Welt

Berlin Global: Die Neue Interaktive Ausstellung über Berlin und seinen Platz in der Welt

Anzeige. 

Seit unserem ersten Blogpost haben wir uns der Aufgabe verschrieben, Berlin in seinen vielen Facetten einzufangen und zu dokumentieren, damit die ganze Welt einen Einblick in diese wunderbare Stadt haben kann. Uns war dabei immer wichtig, dass wir sowohl die Bewohner*innen dieser Stadt, als auch Besucher*innen damit ansprechen, egal wie lang sie hier sind und egal von wo sie ursprünglich kommen. Unser besonderes Augenmerk gilt hierbei jenen Menschen, die hierhergekommen sind und bei der Umsetzung ihrer Projekte ein Stück aus dem Teil der Welt mitgebracht haben, aus dem sie gekommen sind. Denn Berlin ist niemals nur Berlin – es ist ein Potpourri mit Einflüssen aus der ganzen Welt. Und das ist auch gut so.

Die neue interaktive Ausstellung BERLIN GLOBAL, die letzte Woche feierlich im neuen Humboldt Forum eröffnet hat, geht hier genau den umgekehrten Weg, denn sie zeigt Berlin mit all den Fußspuren, die diese Stadt in der Welt hinterlassen hat. Wir finden diesen Ansatz überaus spannend, weshalb wir einen genaueren Blick auf die Ausstellung geworfen haben.

Weiterlesen…

5 Unserer Lieblingsorte, an denen ihr die EM gucken könnt

5 Unserer Lieblingsorte, an denen ihr die EM gucken könnt

photo: Tjard Asseng

Normalerweise bin ich kein Fan von Sport, aber wenn Deutschland spielt, hat Berlin etwas Magisches an sich. Die Aufregung und Spannung, die die Stadt erfüllt, ist nicht nur greifbar, sondern auch ansteckend. Jeder Kellner und jede Kellnerin hält inne, um den Spielstand zu überprüfen, jedes Stöhnen der Menge wird als gemeinschaftliches Leiden empfunden, aber wenn Deutschland (oder welches Team auch immer man unterstützt) ein Tor schießt, schwappt eine herrliche Welle von Serotonin über die Stadt. Egal, ob du dein Lieblingsteam anfeuerst, die sexy Spieler bewunderst (und kommentierst, wie homoerotisch das ganze Treiben ist) oder einfach nur wegen der Atmosphäre und den großen Bieren da bist, wir haben diese Liste mit fünf unserer Lieblingsorte zusammengestellt, um die Europameisterschaft zu sehen.

Weiterlesen…

Clubkultur: Die Neue Nightlife Doku tourt durch Berliner Clubs

Clubkultur: Die Neue Nightlife Doku tourt durch Berliner Clubs

Wenn wir schon nicht in Berliner Clubs tanzen können, können wir wenigstens eine Dokumentation über das Clubbing dort sehen, oder? Mit den Corona-Bestimmungen ist es wirklich schwierig geworden, einen Club zu betreiben und das bedroht die eine Sache, die Berlin in den letzten paar Jahrzehnten weltweit bekannt gemacht hat. Während alles wieder offen ist nach dem endlosen Lockdown, sind Clubs immer noch die eine Art von Ort, der nicht geöffnet werden darf. Nicht, dass das nicht verständlich wäre – aber es macht es nicht besser oder fair für die Menschen dahinter.

Die neue Dokumentation Clubkultur der Filmemacherinnen Leonie Gerner und Andrea Schumacher für Hauptstadt.tv beleuchtet die Bedeutung der Berliner Clubszene mit verschiedenen Interviews mit Clubbesitzern, Nightlife-Künstlern, DJs und Musikern, aber auch Politikern und der Berliner Clubcommission. Wir bekommen auch eine Menge Filmmaterial von einigen wilden Berliner Nächten zu sehen, die uns super nostalgisch machen und sich anfühlen, als ob sie aus einer fernen Zeit Jahrzehnte in der Vergangenheit stammen.

Weiterlesen…

Diese Berliner Clubs sind die Ersten, die wieder aufmachen

Diese Berliner Clubs sind die Ersten, die wieder aufmachen

Foto: Birgit & Bier. 

Trotz vieler verschiedener Bemühungen und vieler alternativer Konzepte ist es die Berliner Clubszene, die wohl am meisten unter der Pandemie in der Berliner Kulturlandschaft leidet, denn die meisten der Orte sind nun schon seit über einem Jahr geschlossen. Während ihre Zukunft in der Schwebe ist und eine Wiedereröffnung für Indoor-Partys nicht wirklich drin ist, hat zumindest eine politische Bewegung erreicht, dass sie als Orte der Kultur anerkannt werden, was einen großen Unterschied für sie macht, wenn es um Steuern und Finanzierung geht.

Aber die Berliner Nachtleben-Szene war schon immer erfinderisch, und so ähnlich wie letztes Jahr nach dem ersten Lockdown, wo die wenigen Clubs, die den Luxus eines Außenbereichs haben, mit alternativen Nutzungskonzepten wie Biergärten aufwarteten, um über den Sommer teilweise wieder öffnen zu können, passiert das Gleiche jetzt mit den ersten Clubs, die bereits wieder für Gäste geöffnet haben.

Weiterlesen…

Erlebt einen letzen Rave in der Griessmuehle

Erlebt einen letzen Rave in der Griessmuehle

Völlig unabhängig von der laufenden Pandemie musste der beliebte Neuköllner Club Griessmuehle vor einem Jahr aus Gründen schließen, die ihr hier nachlesen könnt. Es war ein Schlag für das Berliner Nachtleben, da es für die besorgniserregenden jüngsten Entwicklungen der Stadt Berlin und die ständigen Clubschließungen steht, die wir nun seit einem Jahrzehnt und mehr erleben. Die Stadt ist voll von Nachtclubs, aber seltsamerweise hat der beliebte Bezirk Neukölln nicht wirklich viele, also war es ein großer Verlust für die Partykids des Viertels.

Zum Glück konnten die Clubmacher der Griessmühle ihr hervorragendes Programm im letzten Jahr in die Alte Münze verlegen und fanden auch in Schöneweide im Revier Südost eine neue Location. Da die Genehmigung für Outdoor-Raves aber erst relativ spät im letzten Sommer kam, war mit dem Raven nicht mehr viel los.

Weiterlesen…

15 Großartige Orte und Projekte von BIPOC Unternehmer*innen in Berlin

15 Großartige Orte und Projekte von BIPOC Unternehmer*innen in Berlin

La Case Paulette, photo: Vitaly Soroka. 

Das Zelebrieren und Fördern schwarzer Gemeinschaften sollte nicht nur auf den Black History Month beschränkt sein, aber dies ist eine gute Zeit für uns, darüber nachzudenken, wie wir als Individuen helfen können, institutionalisierten Rassismus in den Räumen, die wir besetzen, abzubauen.

Um die Gespräche rund um die Black Lives Matter-Bewegung aus dem Jahr 2020 lebendig zu halten, ist es wichtig, weiterhin unseren Teil dazu beizutragen, die BIPOC-Gemeinschaften in der Zukunft zu stärken. Eine Möglichkeit, dies von zu Hause aus zu tun, ist die Unterstützung von Geschäften von BIPOC Unternehmer*innen und Spenden an Community-Organisationen. Unnötig zu sagen, dass jede Spende in diesen Zeiten besonders wertvoll ist, da die negativen finanziellen Auswirkungen der anhaltenden Pandemie zu spüren sind.

Weiterlesen…

Haus Zenner: Ein neuer Club und Kulturort für Berlin im historischen Haus im Treptower Park

Haus Zenner: Ein neuer Club und Kulturort für Berlin im historischen Haus im Treptower Park

Die Berliner lieben es, zu recyceln. Wir lieben einen aus einer Fabrik umgebauten Club oder einfach nur das Pfandbon aus all den Flaschen vom letzten Wochenende. Nun, diesen Sommer recycelt Berlin einen weiteren Veranstaltungsraum, der voller Erinnerungen an vergangene Partys steckt. Vor über 200 Jahren erbaut und einst als “Sanssouci des Ostens” bezeichnet, war das ZENNER-Haus einer der Anlaufpunkte für Partylöwen in den 1800er Jahren. In der Villa fanden Feste wie die Stralauer Fischung und die Loveparade statt, eines der wildesten Feste der Stadt, das 1873 verboten wurde. Im Mai dieses Jahres wird das ZENNER am Spreeufer im Treptower Park einen Biergarten mit 1.500 Plätzen eröffnen – unter der Leitung von Sebastian Heil und Tony Ettelt, den bisherigen Betreibern zweier bereits renommierter Berliner Lokale: Salon Zur Wilden Renate und Else.

Weiterlesen…

Die Wochenmärkte von Schöneberg sind die Versteckten Juwelen der Stadt

Die Wochenmärkte von Schöneberg sind die Versteckten Juwelen der Stadt

Da ich die letzten acht Jahre in Schöneberg gelebt habe, halte ich mich für einen Experten für meinen Kiez. Ich behaupte immer, dass es der beste Ort ist, um in Berlin zu leben, nicht nur wegen des allgegenwärtigen Gasometers oder des besten Döners aller Zeiten (Ruyäm Gemüse Kebab, aber das ist eine Geschichte für ein anderes Mal), sondern auch, weil wir fantastische Freiluftmärkte haben. Jeder schwärmt immer vom Mauerpark oder dem sonntäglichen Flohmarkt am Boxi, aber lasst mich ein kleines Geheimnis verraten, Schöneberg hat die besten Märkte in ganz Berlin. Die Schöneberger Märkte sind vielleicht etwas weniger trendy als ihre Ostberliner Nachbarn, aber sie haben auch einige der besten Preise der Stadt – klingt irgendwie ähnlich wie der Wohnungsmarkt, oder? Und da Corona eine durch die Luft übertragbare Krankheit ist, sind Märkte unter freiem Himmel eine bessere Option für eure Wocheneinkäufe als Supermärkte. Hier sind meine drei Favoriten:

Weiterlesen…

Die Besten Bücherläden in Berlin

Die Besten Bücherläden in Berlin

Da die meisten Orte während dieser Monate geschlossen sind, gibt es wirklich sehr wenig, was wir in diesen Tagen tun können, nicht einmal einkaufen gehen. Es war eine interessante Zeit für uns, in der wir nicht in der Lage waren, euch die Guides zu geben, die wir gewohnt sind, zusammenzustellen. Aber es gibt eine letzte Art von Orten, die während des Lockdowns noch nicht geschlossen haben: Buchläden! Wir haben bereits einen Guide über Buchläden, aber wir haben bemerkt, dass einige Orte geschlossen haben und andere neu sind, also ist es Zeit für einen neuen!

Mit dem Aufstieg des Digitalen und unserer minütlich schrumpfenden Aufmerksamkeitsspanne ist es eigentlich ein Wunder, dass so viele coole Buchläden noch existieren und nicht von Online-Mega-Shops plattgemacht worden sind. Wir sind froh, dass es da draußen noch so viele Menschen gibt, die physische Bücher zu schätzen wissen, und wir hoffen, dass das auch so bleibt. Berlin hat eine Menge an Buchläden zu bieten, von groß bis klein, von gemischt bis super-spezialisiert. Wir haben einige unserer Lieblingsbuchläden ausgewählt, die eine Vielzahl verschiedener Bücher anbieten. Wir hoffen, sie geben euch einen Ort, zu dem ihr gehen könnt, wenn ihr mal das Haus verlassen wollt. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen…