5 Heiße Beschäftigungen für Kalte Tage in Berlin

5 Heiße Beschäftigungen für Kalte Tage in Berlin

Besonders im November, wo alle schlussendlich doch die Heizung in ihren Altbauwohnungen aufdrehen, ist das Gejammer über die kalte Jahreszeit ziemlich groß und keiner verlässt so gerne die Wohnung. Aber die kältere Jahreszeit bedeutet nicht, dass man in Berlin nicht trotzdem spannende Sachen unternehmen kann. Wir haben uns ein paar Gedanken gemacht, bei welchen Aktivitäten es uns besonders warm wird. Wir haben mal heiße Kinoabende, gesellige Dinner und Barbesuche, sowie wilde Clubnächte gespart in unserer Liste, denn die empfehlen wir euch ja ohnehin schon. Deshalb hier eine etwas andere Auswahl an lustigen Dingen, die man in Berlin an kalten Tagen machen kann.

Natural Movement: Ein natürliches Workout in Berliner Parks

Natural Movement: Ein natürliches Workout in Berliner Parks

Gehörst du auch zu einen der vielen Menschen in Berlin, die eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio haben, aber nie hingehen? Man nimmt sich immer so viel vor mehr an seinem körperlichen Wohlbefinden zu arbeiten, aber dann bekommt man sich noch nicht dazu motiviert in ein muffiges, erdrückendes Gym zu gehen und sich von zu lauter Musik beschallen zu lassen.

Fitness-Trends, die alles besser machen wollen, gibt es ja viele: Yoga, Pilates, Crossfit… Doch habt ihr schonmal was von Natural Movement gehört? Klingt relativ profan, ist es auch, aber dennoch total effektiv. Und das beste: Das ganze kann man täglich kostenlos und an der frischen Luft in all den Parks und Spielplätzen der Stadt praktizieren. Im englischen Teil gibt es ein paar Tipps wo und wie ihr das machen könnt.

Weiterlesen…

Raus aus Berlin – Rein in die Entspannung: Südtirol

Raus aus Berlin – Rein in die Entspannung: Südtirol

Auch wenn man ein recht gesunden Lebensstil zwischen Hot-Yoga und Avocado-Stulle führt: Eine Großstadt wie Berlin ist jetzt nicht gerade ein Ort der Entspannung. Von qualmigen Kneipen zu stressigen Jobs ist das Leben in unserer geliebten Großstadt manchmal eine echte Herausforderung für unsere Gesundheit.

Daher lohnt es sich immer wieder einen Ausflug zu wagen in  etwas entspanntere Gefilde Europas. Wie wir bereits ein paar mal schon festgehalten haben, sind wir totale Fans von Südtirol. Einfach weil man dort von Abenteuer zur Entspannung alles machen kann was das Naturverliebte Herz begehrt.

In Kooperation mit dem dortigen Tourismusbüro haben wir diesmal deren umfangreiches Wellness und Balance-Programm ausprobieren dürfen und sind mehr als begeistert. Unsere 7 Highlights haben wir für euch in Wort und Bild festgehalten.

Weiterlesen…

Eine versteckte Haar-Perle mit dem Namen Brunette

Eine versteckte Haar-Perle mit dem Namen Brunette

Wenn’s haarig wird, spalten sich die Gemüter. Ein paar gehen gerne zum Türken-Barbier um die Ecke. Andere können ohne die Tönung von Udo Walz persönlich nicht mal das Haus verlassen (ich rede hier von einem realen Menschen aus unserem Team). Wie bei vielen anderen Dingen auch, mag ich persönlich Friseure und Barbiere, die auf die persönlichen Beratung setzen.

Fündig geworden bin ich letztens bei Brunette, einem Salon versteckt im zweiten Hinterhof am Tempelhofer Ufer. Geführt von einem sympathischen Pärchen, Lars und André, ist der Reiz des Ladens besonders der warme Umgangston und die Beratung ohne große Allüren. Das Resultat ist aber genauso professionell wie bei Udo Walz und co. (Leider ohne eigenen Erfahrungswerte…)

Mehr Eindrücke vom Salon im folgendem.

Weiterlesen…

Warum im Berliner Winter Sport einfach ätzend ist!

Warum im Berliner Winter Sport einfach ätzend ist!

Es geht uns glaub ich allen so: Im Sommer sterben wir vor Neid, wenn man am See oder im Park die perfekten Bodys der Fitness-Enthusiasten vorgeführt bekommt, whärend im Winter uns keine zehn Pferde zum Sport motivieren können. Aber wie soll man selber bloss in seinen Sommer-Körper finden? Ein ganz schön tückischer Teufelskreis, in dem wir Berliner also ein bisschen stecken. Denn anders als in den Bergen und auf dem Land ist hier die Landschaft nicht unbedingt ein Grund, durch die Kälte zu Joggen.  Kein Wunder also, dass der sogenannten Schweinhund im Berliner Winter das leichteste Spiel mit uns armen Faultieren hat.

Wir haben uns gemeinsam mit JOHN REED Fitness Music Club, dem Thema Winter und Sport auf etwas humorvoller Weise gewidmet und alle Gründe die uns so eingefallen sind um im Winter auf Sport zu verzichten in lustige Gifs gezaubert. Alle Gifs und ein tolles Gewinnspiel, was euch vielleicht doch noch überzeugt im Winter mal die Muckis zu trainieren findet ihr im englischen Teil des Artikels.

Weiterlesen…

Zins – Eine Schönheitsoase Neukölln

Zins – Eine Schönheitsoase Neukölln

Einige haben Angst vor Schlangen, Spinnen oder Ratten. Bei mir ist es anders. Ich habe Angst vor Friseuren. Diese leicht irrationale Angst hat dazu geführt, das ich die letzten Jahre immer zum gleichen Friseur gegangen bin. Das war kein besonders schlechtes Erlebnis, aber auch kein besonders gutes. Ich war quasi froh jedesmal halbwegs froh,  das das Resultat nicht als Schaden bezeichnet werden konnte. Ziemlich schade, weil Berlin sicherlich viele tolle Friseure zu bieten hat, die es lohnt mal ausprobiert zu werden.

Als ich vor kurzem auf dem Weg zum Körnerpark in Neukölln auf Zins gestossen bin, wusste ich das der Zeitpunkt gekommen ist über meinen Schatten zu springen. Nadine Zins, Friseurmeisterin und zielstrebige Unternehmerin wollte in ihrem Lieblingskiez in Neukölln was Besonderes erschaffen. Das ist ihr mit Zins, ein Friseur der nur nachhaltige Produkte verwendet durchweg gelungen. Auschlagebebend für meine Empfehlung waren die erlebte Wohlfühlatmosphere ohne gekünstelte Freundlichkeit sowie ein schönes Interior-Konzept das elegant und bodenständig zugleich ist. Hier komme ich wieder. Wenn ihr mal reinschauen wollt, gibt es Bilder nach dem Klick und die Adresse.

Weiterlesen…

Agape Zoe – Das Coolste Yoga-Festival Berlins

Agape Zoe – Das Coolste Yoga-Festival Berlins

photo: Grit Siwonia

Yoga machen doch nur so Yuppies, verrückte Hippie-Frauen und so Körperwahnsinnige. So und noch viel mehr Vorurteile muss man sich anhören, wenn man regelmäßig Yoga macht. Letztendlich habe ich aufgehört den Leuten zu widersprechen. Weil eigentlich stimmt das meiste, was man sich über Yoga sagt. Yoga ist nämlich für alle da. Egal ob Bänkeryuppie im Anzug oder Hippiefrau im langen Rock. Auf der Yogamatte spielen diese sozialen Attribute keine Rolle mehr. Und immer wieder habe ich das tolle Erlebnis, dass Menschen, die sich sonst nie gesprochen hätten, anfangen sich bei einem Tee nach der Klasse auszutauschen.

Wer auch ein  bisschen neugierig auf die Yoga Welt geworden ist, aber bisher keinen Zugang dazu gefunden hat, sowie für alle, die absolute Yoga-Fans sind, empfehle ich das Agape Zoe Festival. Am kommendem Wochenende wird das Studio Eden in Pankow von Yoga-Lovern heimgesucht, die zwischen dem Baum und der Kobra auch Zeit finden zu quatschen und sich auszutauschen. Ein sehr liebevolles Ereignis, was sich vielleicht wie ein kleiner Berlin-Urlaub anfühlen kann. Mehr Infos zum Programm und zu den Tickets findet ihr auf deren Webseite. Mit ein bisschen Glück könnt ihr 2  Tickets gewinnen, wenn ihr einen Kommentar mit gültiger Email-Adresse hinterlässt. Den Trailer und die Bilder gibt es nach dem Klick. Namaste 😉

Weiterlesen…

Berlin 24/7: Ein Guide für Nachtmenschen

Berlin 24/7: Ein Guide für Nachtmenschen

photo: all.x

Während meiner Studienzeit in einer winzig kleinen aber -nur im Sommer- feinen deutschen Stadt, dachte ich, dass der zentrale Unterschied zwischen dem Leben in der Hauptschadt und dem Leben in einem Ort, in dem sich das Atmen sauberer Luft manchmal viel zu komisch anfühlte, im Nachtleben liegt. Allerdings sind die Berliner Parties, auf denen die richtige Drogenkombination zur Euphorie trotz der monotonen Techno-Takten, sowie zu existentiellen Krisen dem Tag danach führt, nicht das einzige, was Berlin von anderen Städten unterscheidet. Glücklicherweise ist Berlin so viel mehr als das.

Der wesentliche Unterschied liegt eher in den Möglichkeiten, die einen erwarten, sobald der Sonnenuntergang kommt und die Stadt ein total anderes Outfit anzieht; weniger fancy, aber immer stylisch; stylisch nicht auf eine lass-uns-aufm-Friedhof-treffen-Art und Weise, sondern im Sinne von Authentizität.

Sei es auf deine Schlaflosigkeit, deinen ständig unbefriedigten Bedarf danach, alle Facetten dieser Stadt zu entdecken, deine biologischen Bedürfnisse, oder einfach auf dein teenage-klingendes FOMO zurückzuführen, Berlin ist immer hier für dich. Dieser Guide ist für diejenigen, denen Berlin in den Nächten Gesellschaft leistet. Mehr in der englischen Version…

Weiterlesen…

Your Space – Ein neuer Yoga-Raum in Berlin

Your Space – Ein neuer Yoga-Raum in Berlin

photos: Alicia Kassebohm

Durch die günstigen Mieten in den 90ern ist in Berlin viel Freiraum für Experimente entstanden. Die Mieten sind gestiegen aber der Gründermut schlägt sich zum Glück noch tapfer. So können wir jeden Tag über eine neue tolle Idee staunen, die in Berlin ausprobiert wird.

Als meine Freundin und Yogalehrerin Michaela Aue vor kurzem in eine leere Etage in einem Hinterhaus stolperte hatte sie gemeinsam mit der Meditationsexpertin Sophie Weiser auch eine Idee: Einen Raum zu schaffen ohne einen festgesetzten Plan, ohne Label, wo man verschiedenen Körperarbeiten und Medidationstechniken erleben kann. Ein Raum für kreative Experimente und für gleichgesinnte Freigeister. Mit Your Space eröffnet nun diese Woche dieses ungewöhnliche Konzept. Ein Update über die wöchentlichen Kurse verschafft euch die Facebook Seite. Doch ich bin mir sicher: Wer einmal Your Space probiert hat, kommt bestimmt bald wieder. Mehr Bilder vom Raum und den beiden Macherinnen Michaela und Sophia nach dem Klick.

Weiterlesen…