Abschied von Angie: Ein Design in Ehren von Kanzlerin Angela Merkel

Abschied von Angie: Ein Design in Ehren von Kanzlerin Angela Merkel

Illustration: Guen Douglas.

Nach 16 Jahren im Amt ist unsere Bundeskanzlerin Angela Merkle vor wenigen Tagen von ihrem Amt zurückgetreten. Vor ihrem Ausscheiden aus dem Amt des deutschen Staatsoberhauptes gab es mehrere Fotos von ihr in sehr privater Umgebung, die viele Memes auslösten, wie z. B. das ikonische Foto von ihr mit einigen tropischen Vögeln im Vogelpark Marlow oder das kürzlich in der Zeitschrift Bunte erschienene Foto, das sie in legerer Kleidung mit ihrem Ehemann zeigt. Auf all diesen Fotos sieht sie wirklich glücklich und erleichtert aus, wahrscheinlich freut sie sich auf die Zeit, in der sie sich nicht mit den Trumps, Putins und Erdogans dieser Welt herumschlagen muss. Aus irgendeinem Grund scheint ihre Entlassung ins Privatleben die Stimmung unserer Zeit zu sein. Es braucht nicht viel, um sich vorzustellen, unter welchem Druck diese Frau gestanden haben muss.

Trotz ihrer Zugehörigkeit zu einer sehr konservativen und kapitalistischen Partei, die in den letzten Jahrzehnten jede Art von progressiven oder sozialen Bewegungen blockiert hat, war sie eine Ikone der liberalen Welt und weltweit geachtet. Für viele ist es ein Rätsel, warum sie überhaupt in dieser schrecklichen Partei war, und ihre internen Streitigkeiten mit ihren konservativeren männlichen Kollegen waren kein Geheimnis. Aber sie hat das alles überstanden und wegen ihrer sozialeren Politik in den letzten Jahren hatte sie sogar Wähler auf ihrer Seite, die dieses Jahr vielleicht grün oder rot gewählt hätten. In gewisser Weise war die Tatsache, dass sie in diesem Jahr nicht erneut kandidierte, eine Erleichterung für viele, die zwischen ihr und liberaleren/sozialen/umweltfreundlicheren Parteien hin- und hergerissen gewesen wären.

Wie viele Menschen hatte auch ich gemischte Gefühle ihr gegenüber. Ich mochte sie und respektierte sie, da sie immer ohne Ego handelte und man erkennen konnte, dass sie immer das Beste im Sinn hatte. Ich fand es beeindruckend, wie sie mit all diesen verrückten Anführern in der Welt umging und sie auf ihre Weise zum Schweigen brachte. Ich mochte auch ihren super trockenen Sinn für Humor, den man selten sieht (noch mehr die verschiedenen Parodien der BBC, die es von ihr gibt und die so ziemlich ihre ganz eigene Version von ihr sind). Aber ich hätte auch nie für sie oder ihre Partei gestimmt, weil sie für viele schlechte Dinge in dieser Welt stehen und ihre Politik insbesondere nicht zugunsten von LGBTQ und Immigranten war.

Die Tätowiererin und Illustratorin Guen Douglas teilt meine Gefühle über sie und fühlte sich durch ihren Weggang inspiriert, ein kleines Tribut-Design zu kreieren, das uns wirklich gefällt und die verschiedenen Seiten von Angela Merkle zeigt: Das verrückte Vogelfoto, ihr berühmtes stirnrunzelndes Gesicht und eine Smiley-Version, die wahrscheinlich diejenige sein wird, mit der wir uns an sie erinnern werden. Es ist als T-Shirt und Pullover in Babyblau erhältlich und ich bin mir sicher, dass es das Weihnachtsgeschenk der Saison sein wird (nur als Vorbestellung, da die Lieferung irgendwann im Januar erfolgt).

 

 

“Ob man ihre Politik liebt oder hasst, in ihrer Amtszeit hat sie sich über politische Gräben hinweggesetzt und ist zu einer Ikone auf der ganzen Welt geworden”, erklärt Guen. “Ich wollte ein T-Shirt für mich selbst, um ihrer Amtszeit zu gedenken, vor allem nach den letzten zwei Jahren, in denen ich in einer Pandemie lebte. Ihre direkte Art und ihr mütterlicher Tonfall haben meine Ängste mehr als einmal besänftigt, und ich dachte, dass es einigen von Ihnen vielleicht genauso geht. Obwohl ich nicht in allem mit ihr übereinstimme, habe ich Respekt vor ihrer Integrität, ihrem Mitgefühl und ihrer Fähigkeit, Fehler einzugestehen – eine unglaublich seltene Eigenschaft in der Politik heutzutage. Hier ist sie also! Meine Ode an Mutti Merkel, Deutschlands widerspenstige feministische Ikone, in Blau mit einer Anspielung auf altes ostdeutsches Design”.

Wir könnten nicht mehr zustimmen. Und wir lieben diese Hommage an unsere scheidende Kanzlerin!

 

Willkommen zum ‘C/O Berlin Open House – hosted by Airbnb’

Willkommen zum ‘C/O Berlin Open House – hosted by Airbnb’

Anzeige. 

Ich bin mir sicher, dass Airbnb für viele von uns die Art und Weise, wie wir reisen und das Erleben von Städten und Orten in den vergangenen Jahren völlig verändert hat. Airbnb hat uns Türen zu privaten Wohnungen, zum Leben von Menschen und zu sonst schwer zugänglichen Orten geöffnet und uns ein intensiveres Reiseerlebnis ermöglicht, als wir es uns je hätten vorstellen können.

Seit einiger Zeit kann man auf Airbnb nicht nur seine Unterkunft anbieten, sondern auch Entdeckungen. Genau wie die vielen einzigartigen Unterkünfte auf Airbnb, werden auch diese Entdeckungen von Gastgeber:innen weltweit angeboten, die ihren Gästen authentische Abenteuer für jedes erdenkliche Interesse bieten.

Weiterlesen…

Wie schlaflos kann man eigentlich sein? – Rückblick auf einen Abend mit Cocktails & Movie

Wie schlaflos kann man eigentlich sein? – Rückblick auf einen Abend mit Cocktails & Movie

Aber mal ehrlich – wer kommt schon auf die Idee, an einem Dienstagabend Wodka und Kaffee umsonst zu verteilen? Muss denn niemand am Mittwochmorgen in Berlin arbeiten? Nun, diesmal sind wir selbst schuld. 

Zusammen mit der Staatsoper und unterstützt von Russian Standard und Schweppes haben wir diese Woche unsere dritte Ausgabe von Cocktail & Movie veranstaltet. Die Zutaten für eine schlaflose Nacht waren eisklar: sexy Cocktails, ein nettes Publikum und ein spannender Film, der einige alptraumhafte Eindrücke hinterließ. Aber im Ernst: Der vorgestellte Film White God ist definitiv nichts, was man im barocken Ambiente eines Opernhauses erwarten würde. Das düstere Märchen erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens und ihres Hundes, die im Laufe der Handlung getrennt werden und ihre eigene schmerzhafte Reise antreten, bis sie sich in einem großen Finale wieder vereinen. Unsere Eindrücke von diesem unglaublichen Abend findet ihr hier. 

Weiterlesen…

Wonderpieces: Feministische Puzzle aus Berlin

Wonderpieces: Feministische Puzzle aus Berlin

Die Zeit des Schenkens rückt näher und wir alle sind auf der Suche nach lustigen und nachhaltig produzierten Geschenken für Freunde und Familie. Wonderpieces, die neue Puzzle-Kollektion des Verlags Familiar Faces aus Berlin, könnte genau das sein, wonach ihr sucht!

Die Idee für diese innovative Puzzle-Kollektion stammt von Marie und Yvonn, den Gründerinnen von Familiar Faces. Die beiden Berlinerinnen sind dafür bekannt, Produkte zu kreieren, die die ganze Familie zusammenbringen, angefangen bei individuell gestalteten Kinderbüchern. Jetzt wenden sich Familiar Faces an ein breiteres Publikum mit Puzzle-Designs, die Feminismus und Inklusivität feiern.

Weiterlesen…

Kommt zur “Sleepless Cocktail & Movie Night”!

Kommt zur “Sleepless Cocktail & Movie Night”!

Am 16. November präsentieren wir gemeinsam mit der Staatsoper, die dritte Cocktail & Movie Night im Apollosaal. Das Konzept des Abends ist unschlagbar: zu elektronischer Musik wird unseren Gästen vor dem Film ein kostenfreier Signature-Cocktail von Russian Standard serviert, passend zum Motto des Abends: SLEEPLESS. Und das alles für gerade mal 12 Euro. 

Gezeigt wird Kornél Mundruczós Fantasy-Film WHITE GOD. Der Regisseur, der gerade an der Staatsoper die Uraufführung von Peter Eötvös’ SLEEPLESS inszeniert (UA: 28. November 2021), wird das Publikum vor Ort begrüßen und kurz etwas zu seiner Arbeit erzählen. Mundruczós letzter Film “Pieces of a Woman” mit Vanessa Kirby und Shia LaBeouf wurde mit mehreren Preisen und einer Oscarnominierung honoriert. Hier schnell ein Ticket kaufen bevor der Abend ausverkauft ist. 

Weiterlesen…

Halloween und ein Trip Down Party Memory Lane

Halloween und ein Trip Down Party Memory Lane

Ihr wisst, dass wir eine gute Party lieben, und ihr könnt euch vorstellen, dass es eine Herausforderung war, die letzten 1,5 Jahre durch den Club Lockdown quasi ausgesperrt gewesen zu sein. Es hat uns schon eine Weile unter den Fingernägeln gejuckt, und als unsere ehemalige iHeartBerlin-Partyautorin Suz uns fragte, ob wir mit ihr eine Halloween-Party im Backyard veranstalten wollten, war es so gut wie klar, dass wir die Gelegenheit ergreifen würden.

Backyard hat einen Platz in unseren Herzen, weil wir hier so viele Partys gefeiert haben, allen voran die legendären Last Days Partys. Diejenigen von euch, die schon länger hier sind, erinnern sich vielleicht noch an unsere berühmten Partyfotos, die wir damals veröffentlicht haben. Das war sicherlich etwas, das iHeartBerlin und seinen Platz in der Berliner Blog- und Magazinwelt geprägt hat.

Weiterlesen…

Mehr Raum für Gleichberechtigung und Vielfalt in der Welt des Gamings

Mehr Raum für Gleichberechtigung und Vielfalt in der Welt des Gamings

Anzeige.

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin in der Telekom Hauptstadtrepräsentanz das Equal Esports Festival statt und mischte die internationale Gaming-Szene auf. Es war das erste Festival seiner Art, das in Deutschland stattfand – und es wurde auch Zeit.

Es wird euch nicht überraschen, wenn ihr hört, dass die Welt des Esports und des Gamings ziemlich männlich dominiert ist – wie so vieles, was mit Technik zu tun hat. Aber es ist nicht so, dass Mädchen und Frauen keine Spiele spielen, tatsächlich gibt es eine Menge weiblicher Spielerinnen da draußen. Und es gibt auch viele nicht-binäre Spieler*innen und andere Mitglieder der LGBTQ+ Community. Aber für sie ist es nicht einfach, Anerkennung oder Raum in der Szene zu bekommen.

Weiterlesen…

Equal eSports Festival in Berlin: Gleichberechtigung & Vielfalt in der eSport- & Gaming-Welt

Equal eSports Festival in Berlin: Gleichberechtigung & Vielfalt in der eSport- & Gaming-Welt

Anzeige.

Heute haben wir das Vergnügen euch ein spannendes Festival der Deutschen Telekom, unseres langjährigen Partners, vorzustellen. Es geht dabei um Spaß, um Gemeinschaft, um Gleichberechtigung und um Female Empowerment – und das sind alles Themen, die uns natürlich auch sehr am Herzen liegen.

Das Equal eSports Festival, welches dieses kommende Wochenende vom 29.-31. Oktober in der Telekom Hauptstadtrepräsentanz stattfindet, hat sich Equality und Diversity in der eSports und Gaming Szene verschrieben. „eSports ist ein Massensport, in dem es für Gleichberechtigung und Diversität jede Menge Luft nach oben gibt,” berichtet Antje Hundhausen, Initiatorin des Festivals von der Deutschen Telekom.

Frauen in dieser ansonsten eher von Männern dominierten Szene zu unterstützen, ist dabei aber nur der Anfang. Dem Festival ist es darüber hinaus auch wichtig, zum Beispiel auch non-binary Spieler*innen mit einzubeziehen, aber auch Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihres sozialen Status sonst keinen Zugang zum Spielerlebnis haben. Hier soll jeder zum Zug kommen und Teil der Gemeinschaft sein können.

Weiterlesen…

Dieses Puzzle Hilft Euch, Berlin Neu Zu Entdecken

Dieses Puzzle Hilft Euch, Berlin Neu Zu Entdecken

Die sinkenden Corona-Vorschriften und das warme Wetter der letzten Monate haben uns die Möglichkeit gegeben, Berlin neu zu entdecken. Aber jetzt, wo die Herbstdüsternis über uns hereinbricht und der gefürchtete Berliner Winter bereits um die Ecke lauert, fühlt ihr euch vielleicht eher dazu geneigt, die Stadt von zu Hause aus neu zu entdecken. Und warum nicht mit einem schönen Puzzle?

Viele Berliner Kreative haben es geschafft, sich während der Pandemie etwas Erstaunliches einfallen zu lassen. So auch Magda Stadnik, eine aus Polen stammende Illustratorin und Designerin, die mit “we come in piece” ein wunderbares Berlin-Puzzle geschaffen hat.

Weiterlesen…

Junges Ticket für Kultur-Fans – Staatsoper bietet 12 € Tickets für Berliner unter 30

Junges Ticket für Kultur-Fans – Staatsoper bietet 12 € Tickets für Berliner unter 30

In Berlin gibt es zum Glück trotz steigender Mieten und Lebenskosten noch eine Menge erschwinglicher Kunst- und Kulturveranstaltungen in der ganzen Stadt. Urban Art und die meisten Galerien sind kostenlos, viele Performances sind kostenlos und jetzt sind sogar alle Museen an jedem ersten Sonntag im Monat kostenlos. 

Ein Theater-, Opern- oder Ballettbesuch ist jedoch nicht immer erschwinglich. Vor allem, wenn man kein Student ist oder wenn man mal wirklich die Bühne aus der Nähe sehen möchte. Deshalb ist die neue Initiative der Staatsoper Berlin gefördert durch den Freundeskreis der Staatsoper etwas, von dem wir denken, dass es dem Geist der Stadt entspricht: Kultur für alle zugänglich zu machen, unabhängig vom Einkommen. 

Weiterlesen…