Die besten Kaffee-Spots in Berlin

Die besten Kaffee-Spots in Berlin

photo: BlogfabrikSophia Halamoda

Wenn die Tage noch immer düster, aber trotzdem lang sind, hilft vor allem eins gegen Lustlosigkeit am frühen Morgen: Verdammt guter Kaffee. Für ihn lohnt es sich sogar etwas früher aufzustehen, wenn man anschließend seine Tasse entspannt trinken und dabei erst richtig aufwachen kann. Und selbst wenn es schnell gehen soll, stimmt ein schöner To-Go-Becher mit starkem Inhalt einen sehr zufrieden. Wir haben die besten Kaffee-Orte Berlins für euch zusammengefasst. Für diese lohnt es sich durchaus auch quer durch die Stadt zu fahren.  Weiterlesen…

Das Regierungsviertel in Berlin

Das Regierungsviertel in Berlin

Das Regierungsviertel in der Mitte Berlins weiß durch seine Architektur zu beeindrucken. Nähert man sich dem Gebäudekomplex, kann man sich durchaus sehr viel kleiner fühlen, als man eigentlich ist: Riesige Fenster, unendlich wirkende Treppen und Hallen eröffnen sich dem inneren Entdecker und wurden entsprechend kreiert, um Klarheit und Transparenz zu vermitteln. Ein Ausflug lohnt sich auf jeden Fall, wie auch der Text im Englischen beweist. Weiterlesen…

Berlins gefährlichste Kunst

Berlins gefährlichste Kunst

Berlins Filmemacher und Autor, Good Guy Boris, veröffentlicht am 8. Februar einen Film, der uns den gefährlichen Alltag von Sprayern näher bringt. Endlich sehen wir nicht nur das finale Ergebnis ihrer Arbeit, sondern auch den ganzen Prozess: Währenddessen brechen die Künstler nämlich nicht nur Gesetze, sondern drücken vor allem auch ihre Meinung aus.

Weiterlesen…

Wie sich Migration anfühlt

Wie sich Migration anfühlt

Oren Lazovski, NO-MAD, 2016 © Johan Planefeldt

Migration ist ein heiß diskutiertes Thema zur Zeit, doch meistens wird es lediglich von einer Seite beleuchtet: Der Immigrant und seine Wirkung auf das Land, in das er migriert. Doch was eine viel interessantere und wichtigere Frage ist: Wie fühlt es sich eigentlich an zu migrieren? Jede Migration hält doch eine Geschichte in sich, die es zu erzählen und zu hören gilt.

Diese Video hat ein paar Migrationsgeschichten der Organisatoren und Performer des jährlich stattfindenden ID Festival zusammengetragen. Das Festival geht dieses Wochenende in die zweite Ausgabe und hat dieses Mal das Überthema Migration. So machte es durchaus Sinn die involvierten dazu auch zu befragen. Das Resultat ist eine wunderbare Sammlung an persönlichen Anekdoten und Statements, die uns näher bringen die emotionale Gewichtigkeit von Migration zu verstehen.

Weiterlesen…

Mit dem Priceless Berlin Bus durch die Stadt

Mit dem Priceless Berlin Bus durch die Stadt

Wer kennt sie nicht, die vielen Touristenbusse, die Unter den Linden an den wichtigsten Attraktionen Berlins vorbeifahren bis hin zur Einkaufsstraße Kurfürstendamm, die für die meisten den Abschluss bilden. Und sie sind durchaus praktisch, wenn man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlin’s auf einen Schlag erleben will: Das Brandenburger Tor, die Siegessäule, Schloss Bellevue, die Gedächtniskirche, und das sind nur ein paar davon, die man unbedingt gesehen haben sollte.

Seit letzter Woche und noch bis zum 11. Oktober ist nun ein neuer Bus auf dieser Strecke unterwegs, der ganz in schwarz etwas mysteriös daherkommt. Dabei handelt es sich um den Priceless® Berlin Bus von Mastercard, der zur Zeit vier mal täglich alle zwei Stunden zwischen 12 und 18 Uhr seine Runden dreht in der Stadt. Das besondere an diesem Bus: Er fährt nicht nur einen Teil der populären Strecke mit den wichtigsten Berlin Highlights ab, sondern durchquert darüber hinaus auch ein paar der Gebiete, die voller versteckter Orte sind, die man zum Teil nur als Berlin-Insider kennt. Man bekommt auf dieser Tour also die doppelte Ladung Berlin: Die bekannten Höhepunkte der Stadt, gemischt mit den unbekannten, die aber eigentlich den wahren Zauber Berlins ausmachen.

Weiterlesen…

Berlin 24/7: Ein Guide für Nachtmenschen

Berlin 24/7: Ein Guide für Nachtmenschen

photo: all.x

Während meiner Studienzeit in einer winzig kleinen aber -nur im Sommer- feinen deutschen Stadt, dachte ich, dass der zentrale Unterschied zwischen dem Leben in der Hauptschadt und dem Leben in einem Ort, in dem sich das Atmen sauberer Luft manchmal viel zu komisch anfühlte, im Nachtleben liegt. Allerdings sind die Berliner Parties, auf denen die richtige Drogenkombination zur Euphorie trotz der monotonen Techno-Takten, sowie zu existentiellen Krisen dem Tag danach führt, nicht das einzige, was Berlin von anderen Städten unterscheidet. Glücklicherweise ist Berlin so viel mehr als das.

Der wesentliche Unterschied liegt eher in den Möglichkeiten, die einen erwarten, sobald der Sonnenuntergang kommt und die Stadt ein total anderes Outfit anzieht; weniger fancy, aber immer stylisch; stylisch nicht auf eine lass-uns-aufm-Friedhof-treffen-Art und Weise, sondern im Sinne von Authentizität.

Sei es auf deine Schlaflosigkeit, deinen ständig unbefriedigten Bedarf danach, alle Facetten dieser Stadt zu entdecken, deine biologischen Bedürfnisse, oder einfach auf dein teenage-klingendes FOMO zurückzuführen, Berlin ist immer hier für dich. Dieser Guide ist für diejenigen, denen Berlin in den Nächten Gesellschaft leistet. Mehr in der englischen Version…

Weiterlesen…

Wie (un)attraktiv ist Berlin für Expats?

Wie (un)attraktiv ist Berlin für Expats?

InterNations, das weltweit größte Netzwerk für Leute die im Ausland leben und arbeiten, hat ihre jährliche Umfrage zur Lebenssituation und Zufriedenheit von Auswanderern veröffentlicht. Für die Ergebnisse befragten sie mehr als 14 300 Auswanderer aus 170 Nationen, die in 195 Ländern und Territorien leben, über die unterschiedlichsten Facetten und Bereiche ihres Auswandererlebens. Nach der Bewertung der Expats erstellte InterNations dann ihr jährliches Ranking.

Na, was glaubt ihr, wie Deutschland abgeschnitten hat? Die interessanten Rankings findet Ihr nach dem Sprung…

Weiterlesen…

Berliner Legenden: Besseres Internet in der U-Bahn?

Berliner Legenden: Besseres Internet in der U-Bahn?

Wir kennen sie alle: Die urbanen Legenden, von denen jeder gehört hat, doch die keiner so recht beantworten kann – und so leben sie fort, die ewigen Gerüchte. Wir wollen uns einmal genauer mit ein paar Berliner Mythen auseinander setzten und die ewigen Legenden ein für alle Mal mit echten Fakten zu Nichte machen.

Lasst uns also beginnen mit der mysteriösen und zugegebener maßen katastrophalen mobilen Internetverbindung in den Berliner U-Bahnen. Stimmt es wirklich, dass man im ersten Wagon eine bessere und schnellere Internetverbindung hat und wann wird endlich Wifi an den Berliner Bahnhöfen eingeführt? Wir haben einmal bei der BVG nachgefragt, um diesen Mythos aufzuklären. Die ganze Wahrheit findet ihr nach dem Sprung…

Weiterlesen…

Ein Guide für Zehlendorf, Dahlem und Wannsee

Ein Guide für Zehlendorf, Dahlem und Wannsee

Foto: I. Haas, Botanischer Garten

Wir wissen, ihr seid Großstadtkinder und liebt Berlin für seine coolen Bezirke, die hippen Menschen, das große Treiben im Café neben an. Aber wie wäre es mit ein bisschen Erholung, einfach Stille um einen herum und einen schönen Ausflug mit der Familie? Für Touristen nicht unbedingt die erste Anlaufstelle, bieten Zehlendorf, Dahlem und Wannsee aber sehr viele schöne Plätze, die man in seiner Freizeit unbedingt mal aufsuchen sollte. Wir haben euch einen kleinen Guide für euren nächsten Ausflug erstellt, nach dem Klick erfahrt ihr mehr.

Weiterlesen…