Ein üppiger Dschungel, in dem es keine Touristen gibt? Ein leerer U-Bahn-Waggon und ein superhohes Dach mit traumhafter Aussicht ohne Besucher? Ja, diese Orte gibt es wirklich in Berlin und sind nicht Teil einer dystopischen Fantasie. Und sie warten darauf, dass Sie Ihr Foto mitnehmen!

Der Leipziger Platz, der kleine Bruder neben dem Potsdamer Platz, hat nun eine neue Attraktion zu bieten – das Studio of Wonders. Das Selfie-Paradies tritt in die Fußstapfen einer neuen Welle von Selfie-Galerien, die sich weltweit zu einem anhaltenden Trend entwickelt haben. Geboren aus dem Ideal Instagrams, ständig neue aufregende Fotografien zu liefern, um sie einem Online-Publikum zu zeigen, hilft das Studio of Wonders seinen neugierigen Besuchern, neue Inhalte mit 20 verschiedenen ungewöhnlichen Szenen auf 500 geräumigen Quadratmetern zu schaffen.

Wenn eine Pandemie ausbricht und man monatelang nur die eigenen vier Wände anstarren kann, fühlen sich solche Orte wie Disneyland an. Posiere in einem lebensgroßen Candy-Land oder fühlen dich wie ein R’n’B Star aus den 2000ern, wenn du dich in einem verspiegelten Raum räkelst. Da ihr wahrscheinlich am meisten daran interessiert seid, wie die Fotospots aussehen, haben wir nur für euch eine Reihe lustiger Fotos gemacht. Das Beste daran ist: Wir hatten den Space für 90 Minuten ganz für uns allein. Vergesst allerdings nicht zu reservieren. Kein Schlangestehen, kein Gerenne, kein Fotoneid!

Als wir davon hörten, konnten wir nicht anders, als es einfach mal auszuprobieren. Um ehrlich zu sein ist es ein sündiges Vergnügen, was viel zu viel Spaß macht. Aber wenn man schon mal eine Selfie-Galerie besucht, dann macht man keine halben Sachen!

 

  

  

  

  

  

Read this article in English.

Franziska
by
on Juni 17th, 2020
in Fotos