Strange Magic VI: Happy Kater

Strange Magic VI: Happy Kater

Foto: Eylül Aslan

Ist euch schon mal aufgefallen, dass wir zwar gerne Berlin als Schlampe bezeichnen, oder uns über die Party-Nutten aufregen, sich aber die Anekdoten über unseren eigenen sexuellen Alltag in Berlin ziemlich in Grenzen halten? Ich glaube, das liegt daran, dass außer Lias Vorliebe für Pornographie in Spielfilmen wir ziemlich unaufregende Berliner sind, was unser Sexleben angeht. Beim Wort Darkroom denken wir an die roten Dunkelkammern von Fotografen und One-Night-Stand ist eine Wortkombination die wir öfter beim Nacherzählen von Sex and the City Folgen verwenden als alles andere. Darum umso mehr hat es uns gefreut von Blogger und Autor Kevin Junk für unsere Strange Magic Serie eine sexuell aufgeladene, magische Geschichte zu erhalten. Bei Happy Kater streift der Protagonist durch Berlins schmutzige Nacht und genießt die sexuellen Unschärfen, die unsere Hauptstadt jungen schwulen Männern bieten kann. Viel Vergnügen beim Lesen wünschend nach dem Klick.

Weiterlesen…