Zeitgenössische Architektur in Berlin

Zeitgenössische Architektur in Berlin

photo: Hans Christian Schink

Berlin ist international für viele Dinge bekannt, aber nicht unbedingt für starke, zeitgenössische Architektur. Man findet hier – sofern nicht vom Krieg zerstört – viele Beispiele klassischer Architektur aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, und dann natürlich einen starken Einfluss des Bauhaus. Doch der postmoderne Stil fand hier erst viel, viel später statt. Der Postmodernismus wurde zum starken Einfluss für die Architektur in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in Berlin kam er jedoch erst in den späten 80er Jahren an. Dabei wurde die Ordnung und Regeln der klassischen Architektur in neue Formen gebracht, in denen Fragmente der Vergangenheit Berlins in die Struktur und Identität der Gegenwart verbaut wurden. Die architektonische Evolution dieser zeitgenössischen Metropole brachte dabei die Erfolgsgeschichten von Architekte wie David Chipperfield, Frank Gehry, Daniel Libeskind, Rem Koolhaas und vielen weiteren hervor, deren Arbeit die Grenzen des Erwartbaren und Möglichen überschritt und innovative und bahnbrechende Resultate erzielte. In den kommenden Jahren werden noch einige Pläne umgesetzt, die dieses Spektrum noch erweitern werden. Aus diesem Grund ist es an der Zeit einmal einen Blick auf das bereits Entstandene zu werfen und ein paar der interessantesten Architekturen Berlins zu bewundern. Dabei will ich bereits sehr bekannte Gebäude wie das Jüdische Museum, den Reichstag, die Philharmonie und die Neue Nationalgalerie mal außer Acht lassen und mich auf weitestgehend unbekannte Beispiele konzentrieren. Viel Vergnügen mit meiner Liste von außergewöhnlichen Designs, die eure Sichtweise auf Berlin mit Sicherheit verändern und erweitern werden.

Weiterlesen…

Ein privates Dachkonzert mit Frida Gold

Ein privates Dachkonzert mit Frida Gold

Schon so oft habe ich Alina von Frida Gold auf diversen Events und Partys hier in Berlin oder anderswo getroffen, aber noch nie hab ich ein Konzert von ihr gesehen. Beim finalen Event der EcoSport Challenge, welcher am vergangenen Wochenende hier in Berlin an der Spree nach 6 spannenden Wochen stattfand, hatte ich nun endlich die Gelegenheit. Und jetzt verstehe ich auch, warum so viele Menschen von Alina verzaubert sind, denn sie ist eine großartige Performerin mit einer Stimme so sanft wie Honig. Mit ihrem Mini-Konzert im Loft des Nhow Hotels hat sie der EcoSport Challenge einen sehr schönen Abschluss verliehen. Nach dem Klick gibt es die Eindrücke vom Event.

Weiterlesen…