Nicht mehr verlassen: Der Spreepark feiert sein Comeback

Nicht mehr verlassen: Der Spreepark feiert sein Comeback

Foto: Tonkberlin / CC

Berlin, bist du bereit dass der Spreepark, endlich wieder (legal ..) seine Pforten öffnet?! Ihr kennt wahrscheinlich einige Geschichten über den verwaisten Vergnügungspark im Südosten Berlins. Aber warum wurde er überhaupt so einsam seinem Schicksal überlassen und warum wurde er nie abgerissen? Fangen wir von Vorne an.

Der Spreepark Berlin war ein Vergnügungspark im Norden des Plänterwalds in Treptow-Köpenick. Er wurde 1969 unter dem Namen “Kulturpark Plänterwald” eröffnet und war der tatsächlich einzige Freizeitpark in der DDR. Nach der Wiedervereinigung wurde der Park fortan vom Senat und der sogenannten Spreepark GmbH am Leben erhalten. Gemeinsam mit dem damaligen Leiter des Spreeparks, Norbert Witte, hatten sie vorerst das Ziel den Park zu modernisieren, um mehr Besucher anzulocken.

Weiterlesen…