Unser letztes Musikfeature ist erst ein paar Wochen alt, und wir sind bereits mit einigen neuen frischen Sounds hier, die euren Tag erhellen und eure Nacht füllen werden. Man spürt, wie sich die Stimmung in der Stadt verändert, wenn auch mit einer kleinen Verzögerung, weil die Menschen aus ihren Häusern kommen, wieder gesellig werden und das gute Wetter umarmen wollen. Wie kann man ihnen das verübeln? Wir können das auf jeden Fall nachempfinden.

Mit unserem Artikel über neue Musik präsentieren wir euch eine Reihe von Neuerscheinungen einiger unserer Berliner Lieblingsmusiker, aber auch einige Nicht-Berliner, die noch immer zu uns gehören und eine gewisse Verbindung zur Stadt haben. Freut euch auf Musik von Parcels, Thomas Azier, Rangleklods und anderen.

Yuphoric feat. Sedric Perry

 

Unser heißester Track kommt von der neuen Berliner Band Yuphoric, die sich mit dem Sänger Sedric Perry zusammengetan hat, den einige von euch vielleicht von seinem funky RnB-Duo FHAT kennen. Der seidenweiche Track gibt uns eine totale Sommerstimmung, auch wegen des wunderschönen Musikvideos mit dem wunderbaren Berliner Voguer Christopher vom House of St. Laurent Europe und der Tänzerin Ami.

 

 

Rangleklods

 

Dieser Eintrag in unserer Liste ist ein Callback auf das Jahr 2011, als wir Rangleklods zum ersten Mal entdeckt haben. Damals war er einer der wenigen Musiker, über die wir überhaupt berichtet haben, und wenn ich mich recht erinnere, befand er sich damals zwischen Berlin und Dänemark. Wir haben uns schnell in seine goldene Stimme und seinen kantigen Pop-Sound verliebt. Im Laufe der Jahre machte er eine ziemliche Entwicklung durch, nahm ein anderes Bandmitglied auf, änderte den Bandnamen und entwickelte einen ausgefeilteren Alt-Pop-Sound. Sein neuer Song Never Lie ist eine Rückkehr zu seinen Solo-Wurzeln und seinem alten Namen, und wir sind voll und ganz dafür da. Ich liebe es, seine Stimme wieder zu hören, und das Lied ist ein echter Knaller.

 

 

Parcels

 

Die in Berlin beheimatete Band Parcels ist seit ihrem Hit Hide Out über unsere Playlists verstreut, und wir haben uns gefreut, während der Quarantäne etwas Neues von ihnen zu bekommen. Sie veröffentlichten kürzlich ein wunderbares Live-Session-Album (und ein einstündiges Live-Performance-Video), das vor der Quarantäne in den Berliner Hansa-Studios aufgenommen wurde. Musikkennern wird dieser Name bekannt sein, da dies der Ort war, an dem David Bowie während seiner Zeit in Berlin aufgenommen hat.

 

 

Thomas Azier

 

Dies ist vielleicht das dramatischste Lied auf unserer Liste mit einem richtig epischen Musikvideo. Thomas Azier hat sich noch nie gescheut, große Sounds und große Bilder herauszubringen. Ich gebe zu, ich bekomme eine Gänsehaut, wenn ich mir dieses Video ansehe…

 

 

Velve

 

Wir haben selten Acts der elektronischen Musik auf unserer Liste, obwohl wir bei iHeart solche Techno-Liebhaber sind. Also mischt die Berliner Musikerin Velve mit dem neuen Album X to the Million, das vor ein paar Wochen erschienen ist, den Stil hier wirklich auf. Ihr jazziger Gesang, gemischt mit minimalen elektronischen Beats und gelegentlich spielerischer Harmonie, drückt für uns wirklich die richtigen Knöpfe. Es gibt bereits eine ganze Reihe von Musikvideos zum Album, aber wir haben unseren Liebling zum Song Epsilon für euch ausgesucht.

 

 

Lie Ning

 

Ein iHeartBerlin-Musikfeature wäre ohne Lie Ning nicht dasselbe. Das Berliner Wunderkind war wie immer fleißig, und sein letzter Streich – eine weitere deliziöse Akustikversion aus seinem EP-Debüt Wandering Romance – ist ein Nachschlag der besonderen Art. Niemand wedelt wie er in Zeitlupe mit den Armen in der Luft herum.

 

 

Free Free Dom Dom

 

Dieses Video hätte schon in unserem letzten Musikposten im April sein sollen, aber es ist uns entgangen. Unsere Freunde Laetitia und Philippe von Free Free Dom Dom haben die Quarantäne genutzt, um direkt aus ihrem Bett heraus neue Musik zu machen (was heutzutage absolut unsere Stimmung ist). “In Bed” ist eigentlich nicht ein Lied, sondern eine süße kleine EP mit 6 neuen Titeln. Loves it.

 

Read this article in English.

Frank
by
on Mai 19th, 2020
in Musik