Wir haben die Hälfte der November-Sperrpause hinter uns, und um es milde auszudrücken: Die Menschen sind am Rande des Abgrunds. Ich hatte so viele Telefonate über Depressionen, Sorgen, Müdigkeit, Angstzustände – und dabei ging es nur um den November im Allgemeinen! Ich kann das wirklich mehr als nachempfinden. Aber um ehrlich zu sein, denke ich, dass es an diesem Punkt besser ist, sich nicht zu sehr mit diesen Gefühlen aufzuhalten. Es wird einfach zu einer Spirale werden, die weiter nach unten führt, und wir sind wahrscheinlich besser dran, optimistisch zu bleiben und zu hoffen, dass die Dinge besser werden, sobald die Situation irgendwie vorbei ist – wann immer das sein wird.

Und in dieser optimistischen Stimmung habe ich das getan, was wir hier bei iHeartBerlin am besten können: einige Ideen für einen lustigen Listikel sammeln – diesmal über einige schöne, die Stimmung hebende Dinge, die wir tun können, um die Lockdown-Periode und den Winter im Allgemeinen ein bisschen besser zu machen. Und ich erspare euch das Offensichtliche, wie Spaziergänge im Park und Binge Watching, denn ich glaube, davon haben wir schon genug getan. Und ich bin sicher, dass ihr alle schon euer Haus Marie-Kondoed habt und eure Sauerteigbackkünste während des letzten Lockdowns perfektioniert habt. Wir gehen also zu neuen Dingen über, zu spezifischeren Dingen – die alle von mir persönlich genehmigt und getestet wurden!

Mehr im englischen Teil.

Read this article in English.

Frank
by
on November 19th, 2020
in Stories