Obwohl ‚Prenzlauer Berg‘ heutzutage nun doch zum Stadtteil Pankow gehört, passiert doch genug in diesem Teil Berlins, das einen eigenen Best-of-Guide gerechtfertigt. Der Bezirk ist gekennzeichnet durch lange Straßen, die mit Bäumen gesäumt sind und aus den typischen Altbauhäusern besteht mitsamt Hinterhof. An jeder Ecke findet man viele Restaurants, nette gemütliche Cafes und individuelle Boutiquen, die unter den Freelancern, Studenten und jungen Familien sehr beliebt sind. Ohne zu tief schauen zu müssen wird schnell klar, dass Prenzlauer Berg ein kreativer Ort ist – Kindergeburtstage werden an den Wochenenden im Park gefeiert, man braucht nicht lange nach dem Bio Laden suchen und viele Saftläden und Yoga Studios machen das gesunde Leben einfach.

Nach dem Klick kannst du mehr über unseren Prenzlauer Berg Guide lesen.

Essen & Trinken

Frühstück bei der Meierei: Hier werden alpenländische Spezialitäten angeboten – vom Hirsebrei mit Rhababerkompott zum Bio-Rührei mit Buttercroissant. Kollwitzstrasse 42, 10405 Berlin.

Photo: Meierei

Mittagessen bei der Fischfabrik: Ein  kleines Lokal mit einem guten Menü – von Fish & Chips über Oktopus und Lachssalat. Danziger Strasse 24, 10435 Berlin.

Kaffee und Kuchen bei Cafe Krone: Hier gibt es tolle selbstgebackene Kuchen und guten Kaffee mit Blick auf die Oderberger Strasse oder einen schön ruhigen Hinterhof. Oderberger Straße 38.

Photo: Cafe Krone

Für Drinks geht’s ab in die Fairytale Bar. Wie der Name schon anmuten lässt, taucht man hier in eine komplett andere Welt ein, eine Welt die von Alice im Wunderland inspiriert und wunderbar skuril fantasievoll ist. Am Friedrichshain 24.

Photo: Fairytale Bar

Und wenn ihr immernoch hungrig und durstig seid, empfehlen wir euch auch noch diese Restaurants und Bars.

All-day Kaffee, Kuchen, Pasta und Paleo freundliche Gerichte: Spreegold

Qualitätskaffee: Bonanza Coffee, Godshot

Indochinesisch am Wasserturm: Umami

Koreanisch-französische Fusion: Jolee Cuisine

Mehr Bars: BRYK (Rykestr. 18) , Schwarzsauer (Kastanienallee 13)

Kunst

Sexauer Gallery: Von Industriehalle zur Kunstgallerie – diese Gallerie widmet sich der zeitgenössischen Kunst und bringt immer wieder etwas neues mit wechselnden Ausstellungen. Ab dem 11ten September ist Jay Gard wieder in der Sexauer Gallery, dieses Mal mit einer neuen Ausstellung ‚Wrong History‘. Streustraße 90, 13086 Berlin Pankow.

Photo: Sexauer Galerie

Das Stadtbild von Berlin ist natürlich von Graffiti geprägt. Mit dem neuesten Project an der Greifswalder Strasse hat das Graffiti-Künster Duo Herakut ein weiteres Mural erschaffen. Mit dem Martin Luther Zitat ‚Wenn ich wüßte, daß morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Bäumchen pflanzen.‘ in 20 verschiedenen Sprachen setzt dieses Kunstwerk ein Zeichen der Hoffnung. Greifswalder Str. 87.

Herkut-8077

Wer mehr Graffiti sehen möchte, kann direkt weiter gehen zur Freien Internationalen Tankstelle, um Alaniz Art’s neueste Zusammenarbeit mit Knock zu bewundern. Schwedter Strasse 262.

Photo: Freie Internationale Tankstelle

Willner Brauerei: Technisch gesehen liegt diese Brauerei in Pankow, aber es ist direkt an der Grenze zum Prenzlauer Berg. Diese verlassene Brauerei ist nicht mehr im täglichen Gebrauch und wird nun für Festivals, Konzerte, Ausstellungen und Kunstprojekte genutzt. Dieses Wochenende findet ein Event statt, dass Gastronomie, Mode und Musik zusammenbringt. Berliner Strasse 80-82, 13189 Berlin.

Photo: Patrique El Mariachi

Einfach mal entspannen

Das Leben im Prenzlauer Berg ist alles andere als hektisch, und von dieser Lebenseinstellung kann man sich gerne anstecken lassen.

Vielen noch unbekannt ist der Leisepark, der direkt gegenüber vom Volkspark Friedrichshain liegt. Vormalig eine alte Friendhofsanlage, sind einige Bestandteile erhalten geblieben und schaffen einen ganz besonderen Charakter in diesem Park. Es mag sich etwas gruselig anhören aber ganz im Gegenteil hat dieser Ort einen besonderen Charme mit überwachsenen Ruinen und Wildblumen. Heinrich-Roller-Straße 21.

Nach dem zweiten Weltkrieg als Trümmerberg genutzt, wurde die Anlage 1967 begrünt und heute ist der Prenzlauer Volkspark unter Joggern und Picknickern beliebt.  Schneeglöckchenstraße, 10407 Berlin

Photo: Rowena Waack

Der Wasserturm wird heute in mehr in seiner Funktion genutzt, aber die einstigen Arbeiterwohnungen wurden komplett renoviert und tragen heute zum Charme des Wasserturm Parks bei. In unmittelbarer Nähe des beliebten Kollwitzplatzes kann man sich hier etwas ausruhen und dem hektischen Treiben der Restaurants und Eisdielen zuschauen. Knaackstraße 22, 10405 Berlin

Geschichte

Ernst Thälmann Denkmal: Dieses Denkmal ist eins der wenigen Denkmäler, das aus der DDR erhalten geblieben ist. Leider war dieses Denkmal, das auf einem ehemaligen Fabrikgelände erbaut wurde, oft vom Vandalismus betroffen, aber heute steht es nun unter Denkmalschutz der Stadt Berlin. Greifswalder Strasse Ecke Danziger Strasse.

Museum in der Kulturbrauerei: In der kostenfreien Dauerausstellung ‚Alltag in der DDR‘ stellt uns das Museum vor, wie das Leben in der DDR aussah – vom Trabbi und Möbeln bishin zu den Lebensmitteln im Supermarkt. Knaackstraße 97, Gebäude 6.2, 10435 Berlin.

Photo: Michael

Berliner Mauer am Mauerpark: Jeden Sonntag findet hier der grösste Fohmarkt Berlins statt, aber auch unterhalb der Woche ist dieser Park einen Besuch wert, denn hier kann man noch Reste von der Berliner Mauer finden. Die Mauer wird heute von Graffitikünstler genutzt, und dank einiger Schaukeln gibt es auch eine gute Sicht über Berlin. Eberswalder Straße/Schwedter Straße, 10437  Berlin

Photo: David~

Read this article in English.

Yoori
by
on August 25th, 2015
updated on Oktober 10th, 2017
in Prenzlauer Berg