Ich habe keine wirkliche negative Haltung gegenüber Neukölln. Ich bin weder der Überzeugung, meinen baldigen Tod zu erwarten, wenn ich am Hermannplatz aussteige, noch glaube ich, dass in der Hasenheide nachts satanische Rituale stattfinden.  Dennoch bin ich auch kein typischer Enthusiast, der in die Hände klatscht, nur bei dem Gedanken in der Weserstraße ein Bier trinken zu gehen. Eigentlich schade. Denn ein Ort überzeugt mich voll und ganz und wenn er nicht in Neukölln wäre, würde ich sicherlich wesentlich häufiger dort sein. Die Lavanderia Vecchia ist nicht nur ein fantastisches italienisches Restaurant an einem außergewöhnlichen Ort. Durch das aktive soziale Engagement, regelmäßig günstige Mahlzeiten an Obdachlose und Arbeitslose zu verteilen, widersetzt es sich gegen jegliche Gentrifizierungsklischeekiste. Mehr Impressionen und die Adresse nach dem Klick.

[flickrset id=“72157630319302656″ thumbnail=“original“]

Lavanderia Vecchia

Flughafenstr. 46, 2. Hof, Fabrik

12053 Berlin

www.lavanderiavecchia.de

Read this article in English.

Claudio by
on Juni 28th, 2012
updated on Juni 12th, 2015
in Neukölln, Restaurants