Wie schlaflos kann man eigentlich sein? – Rückblick auf einen Abend mit Cocktails & Movie

Wie schlaflos kann man eigentlich sein? – Rückblick auf einen Abend mit Cocktails & Movie

Aber mal ehrlich – wer kommt schon auf die Idee, an einem Dienstagabend Wodka und Kaffee umsonst zu verteilen? Muss denn niemand am Mittwochmorgen in Berlin arbeiten? Nun, diesmal sind wir selbst schuld. 

Zusammen mit der Staatsoper und unterstützt von Russian Standard und Schweppes haben wir diese Woche unsere dritte Ausgabe von Cocktail & Movie veranstaltet. Die Zutaten für eine schlaflose Nacht waren eisklar: sexy Cocktails, ein nettes Publikum und ein spannender Film, der einige alptraumhafte Eindrücke hinterließ. Aber im Ernst: Der vorgestellte Film White God ist definitiv nichts, was man im barocken Ambiente eines Opernhauses erwarten würde. Das düstere Märchen erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens und ihres Hundes, die im Laufe der Handlung getrennt werden und ihre eigene schmerzhafte Reise antreten, bis sie sich in einem großen Finale wieder vereinen. Unsere Eindrücke von diesem unglaublichen Abend findet ihr hier. 

Weiterlesen…

Kommt zur “Sleepless Cocktail & Movie Night”!

Kommt zur “Sleepless Cocktail & Movie Night”!

Am 16. November präsentieren wir gemeinsam mit der Staatsoper, die dritte Cocktail & Movie Night im Apollosaal. Das Konzept des Abends ist unschlagbar: zu elektronischer Musik wird unseren Gästen vor dem Film ein kostenfreier Signature-Cocktail von Russian Standard serviert, passend zum Motto des Abends: SLEEPLESS. Und das alles für gerade mal 12 Euro. 

Gezeigt wird Kornél Mundruczós Fantasy-Film WHITE GOD. Der Regisseur, der gerade an der Staatsoper die Uraufführung von Peter Eötvös’ SLEEPLESS inszeniert (UA: 28. November 2021), wird das Publikum vor Ort begrüßen und kurz etwas zu seiner Arbeit erzählen. Mundruczós letzter Film “Pieces of a Woman” mit Vanessa Kirby und Shia LaBeouf wurde mit mehreren Preisen und einer Oscarnominierung honoriert. Hier schnell ein Ticket kaufen bevor der Abend ausverkauft ist. 

Weiterlesen…

Junges Ticket für Kultur-Fans – Staatsoper bietet 12 € Tickets für Berliner unter 30

Junges Ticket für Kultur-Fans – Staatsoper bietet 12 € Tickets für Berliner unter 30

In Berlin gibt es zum Glück trotz steigender Mieten und Lebenskosten noch eine Menge erschwinglicher Kunst- und Kulturveranstaltungen in der ganzen Stadt. Urban Art und die meisten Galerien sind kostenlos, viele Performances sind kostenlos und jetzt sind sogar alle Museen an jedem ersten Sonntag im Monat kostenlos. 

Ein Theater-, Opern- oder Ballettbesuch ist jedoch nicht immer erschwinglich. Vor allem, wenn man kein Student ist oder wenn man mal wirklich die Bühne aus der Nähe sehen möchte. Deshalb ist die neue Initiative der Staatsoper Berlin gefördert durch den Freundeskreis der Staatsoper etwas, von dem wir denken, dass es dem Geist der Stadt entspricht: Kultur für alle zugänglich zu machen, unabhängig vom Einkommen. 

Weiterlesen…

We Sing For You: Ein Film über die Magische Kraft der Menschlichen Stimme

We Sing For You: Ein Film über die Magische Kraft der Menschlichen Stimme

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Chores der Staatsoper Berlin startete unsere Team von iHeartBerlin mit einem ganz besonderen Auftrag. Wir fragten fünf Berliner, ob sie für ein musikalisches Experiment auf die große Bühne der Oper kommen würden. Keinen von ihnen wusste, was mit ihnen passieren würde…

Kannst du dich an das letzte Mal erinnern, als jemand für dich gesungen hat, so wie es vielleicht deine Eltern getan haben, als du noch klein warst? Damit meine ich jetzt nicht ein Riesen-Konzert, bei dem Beyoncé oder Lady Gaga auftreten, auch wenn das nach zwei Jahren Pandemie sicher auch mal wieder toll  wäre. Ich meine die persönliche Erfahrung, dass jemand ganz nah bei dir steht und ein Lied nur für dich singt. Ein Lied, das durch deine Ohren, deine Haut in deinen Körper und deinen Geist eindringt. Ein Lied was du unter der Haut spürst.

Nach einem weiteren Winter und Frühling, in dem alle Kulturstätten für die Öffentlichkeit geschlossen waren, haben wir gemeinsam mit der Staatsoper Berlin darüber nachgedacht, wie wir die Kunst des Chorsingens und die Kraft der menschlichen Stimme in einem einzigartigen Film feiern können.

Weiterlesen…

Ausflugstipps für den Sommer: Vom Schloss Babelsberg, Glienicke Park bis Pfaueninsel 

Ausflugstipps für den Sommer: Vom Schloss Babelsberg, Glienicke Park bis Pfaueninsel 

Der Berliner ist ja eher ungern Tourist in der eigenen Stadt. Aber praktischerweise gibt es Babelsberg und Potsdam. Diese Städtchen sind ja quasi das Disneyland für alle ausflugsgeilen Berliner, die auch mal ein hübsches Schloss aus nächster Nähe sehen wollen. Schlösser gibt’s da so viele wie Seen. Und beides scheint für einen Sonntagsausflug in erster Linie nicht verkehrt. Vor ein paar Wochen haben wir uns entschieden ein paar der Highlights für euch abzufahren und daraus eine kleine Tour für euch aufzuschreiben. 

Weiterlesen…

#ZeigdeinBusiness – Ein Wettbewerb für Freiberufler und Einzelunternehmer

#ZeigdeinBusiness – Ein Wettbewerb für Freiberufler und Einzelunternehmer

Anzeige. 

Ein Selbständigkeit zu starten, ist eine Herausforderung. Nicht nur, weil du jeden Tag neue Schwierigkeiten und Hindernisse umschiffen musst. Sondern auch, weil du auch für alle deine Entscheidungen verantwortlich bist und dann letztlich die Konsequenzen tragen musst. 

Dennoch: Dieses Gefühl wenn dein eigenes Business richtig Fahrt aufnimmt du tolles Feedback von deinen Kunden bekommst und du damit nicht nur deine Miete, sondern dir auch ein angenehmes Leben finanzieren kannst ist unbezahlbar.

Weil das Jahr 2020 leider ein verdammtes Desaster für Freiberufler und selbständige Unternehmer gewesen ist, haben unsere Kollegen vom Blog “Mit Vergnügnen” und Holvi, eine auf die Bedürfnisse von Freiberuflern spezialisierte Online-Bank, den Wettbewerb #ZeigdeinBusiness ins Leben gerufen, um Freiberuflern mehr Sichtbarkeit zu verschaffen.

Weiterlesen…

Futur Drei – Die Realität Crashen mit einer Queeren POC-Fantasie

Futur Drei – Die Realität Crashen mit einer Queeren POC-Fantasie

Bist du jemals aus dem Kino rausgegangen und hattest das Gefühl, dass der Film in deinem Kopf immer noch läuft? Als ich letzten Samstag aus Futur Drei rauskam und mit meinen Freunden mit dem Fahrrad durch Kreuzberg fuhr, hatte ich genau dieses Gefühl.

“Futur Drei – No hard feelings ” erzählt die Geschichte von Parvis, eines jungen schwulen Mannes, der mit seinen Eltern in Hildesheim lebt. Diese sind vor seiner Geburt aus dem Iran nach Deutschland eingewandert. Während er ein sorgenfreies und halbwegs integriertes Leben führt, langweilen ihn die Partys und das Ficken mit willkürlichen Typen und er wirkt verloren.

Weiterlesen…

No World Without Music – Ein Kurzfilm feiert eines der ältesten Orchester Berlins

No World Without Music – Ein Kurzfilm feiert eines der ältesten Orchester Berlins

Jiyoon Lee – Die erste weibliche Konzertmeisterin der Staatskapelle Berlin. 

Das Leben eines klassischen Musikers ist geprägt von Üben Üben und nochmals Üben, nur um einen Platz in einem großen Orchester zu bekommen. Ein Orchestermusiker zu werden, bedeutet jedoch weder Ruhm noch Reichtum. Viele Musiker träumen einfach von dem Privileg, diese einzigartige Musik für ihr Publikum zu schaffen. Ein Klangwerk, das nur durch die Kraft des Ensembles existieren kann. Durch das organische Verschmelzen der verschiedenen Instrumente zu einer Stimme, zu einem Klang.

Dieser Klang musste in den letzten sechs Monaten stoppen. Orchester, wie viele andere künstlerische Ensembles, konnten nicht in der Öffentlichkeit auftreten, um sich gegenseitig und das Publikum vor möglichen Infektionen zu schützen. Trotz aller Schwierigkeiten, hat ein Orchester in unseren Augen sich besonders bemüht für ihr Publikum da zu sein.

Weiterlesen…

Der Klang von Wänden: Eine Sound Installation in der Halle am Berghain

Der Klang von Wänden: Eine Sound Installation in der Halle am Berghain

Foto: Roman März. 

Wie kann man Klang im Raum manifestieren? Eine Antwort fanden die beiden in Österreich geborenen und in Berlin lebenden Klangkünstler Sam Auinger und Hannes Strobl in ihrer neuen Klanglandschaft in der Halle am Berghain, die erst diese Woche für Besucher geöffnet wurde.

Die Halle am Berghain ist ein majestätisches Stück Industriearchitektur direkt neben dem seit über 4 Monaten stillgelegten Clubraum. Glücklicherweise dürfen seit ein paar Wochen Ausstellungen eröffnet werden – und so empfehle ich wärmstens, das Werk mit dem Titel eleven songs – halle am berghain zu besuchen.

Weiterlesen…