:)

Early Days – Between Past and Decay

AghiaSophia

Die Ausstellung Early Days – Between Past and Decay startet am Samstag im Backyard mit einer großen Vernissage und Afterparty. Die Ausstellung zeigt die Arbeiten vierer Künstler, die sich jeder auf seine Weise mit der Thematik Frühe Tage – Vergangenheit und Verfall auseinandersetzen. Mehr über die tolle Ausstellung nach dem Sprung.

Joi Bix

Joi Bix bspw. zeigt mit seiner Bildstrecke Bar25 – Early Days Bilder der Bar 25 in ihren frühen Tagen. Joi Bix porträtiert damit einen 24 – Stunden – Zyklus, ein ganzer Tag in der Bar, entstanden in der Saison 2005.

DT64

Die Klubtüren Serie, 2011 für den Blog Finding Berlin in Berlin entstanden, versteht Clubs als essentiellen Bestandteil des kulturellen Lebens in Berlin. Die Welt hinter den Türen ist für viele ein Zufluchtsort an dem sie vergessen, abschalten oder inspiriert werden wollen. Sie bilden einen für Aussenstehende abgeschlossenen sozialen Raum mit ganz eigenen Codes, Regeln und Konventionen. Stirbt ein Klub werden deren Mitglieder zu Zeitzeugen eines Mythos den es so nie wieder geben wird. Die Klubtüren Serie hat daher einen bestimmten Status Quo der Berliner Klubwelt festgehalten den es so schon nicht mehr gibt.

Daneben zeigt Marcus eine Best Of of the Zeit Epis­ode, die er vor einigen Jahren für sein Projekt DT64 hergestellt hat.

J. W. Ohlert

nähert sich dem Thema von ander Seite. Er versucht mit unterschiedlichen Medien dem Ursprung von Jugend, Schönheit und Kunst näher zu kommen. Er zeigt Portraitaufnahmen aus seinen frühen Tagen, außerdem einen Teil aus seiner “Photographed by” – Reihe, in welcher er für Künstler und andere bekannte Persönlichkeiten der Populärkultur wie Pete Doherty, Vanessa Hudgens, Patti Smith, Beth Ditto, James Blake, Bruce LaBruce, Jonathan Meese Model steht und sich somit selbst zum Objekt macht. Der Künstler ist tot.

Aghia Vulgaria

die italienische Fotokünstlerin zeigt Aufnahmen von stiller, aber eindringlicher Art, die das Thema Vergangenheit und Verfall so intensiv aufgreifen, dass die Zeit stehen zu bleiben droht und beim Betrachter ein Gefühl von Wehmut entsteht.

Ausstellung Dauer und Öffnungszeiten: 26. Januar– 1 März 2013 wie auf der Homepage angekündigt http://www.backyardberlin.com/

Eine große Afterparty rundet die Eröffnung ab. Freunde des Hauses wie der hauseigene Gigolo-Dj Milch oder Sebastian Klenk von Senzen geben sich die Klinke!

Line-Up

Sebastian Klenk (Senzen), Milch (Gigolo), Andreas Horn (Away), Joi Bix (LPG), Fabian Töpel, Amir Jazzil (Stay Free), Konni Dub (Heimatlos), G. golo & Gian k.

Suz by Suz
on Januar 23rd, 2013
in Kreuzberg, Kunst, Party
Kommentare deaktiviert

Comments are closed.