Direkt gegenüber den Bahngleisen einer weit abgelegenen S-Bahn-Station, offen für die Vorbeifahrenden sichtbar, halb im dünnen, spärlichen Wald verschwunden: die neu entdeckten 80 Meter der ursprünglichen Berliner Mauer.

Und das gerade als wir nach 28 Jahren und 3 Monaten nach dem Mauerfall langsam dachten, dass es nichts Neues über die deutsche Teilung und ihre physischen Überbleibsel zu sagen gibt. Aber vor ein paar Tagen fanden wir heraus, dass bunte Überreste der historischen ersten Mauer, die Berlin physisch und ideologisch teilte, erst im Februar identifiziert und enthüllt wurden. Das mussten wir mit eigenen Augen sehen und haben letztes Wochenende einen kleinen Ausflug gemacht. Die Fotos könnt ihr euch hier anschauen, im englischen Text gibt es ein bisschen mehr zur Geschichte zu lesen.

Read this article in English.