Er ist Berlins begehrtester Bachelor auf Sozialen Medien – Wir wollten den Mann hinter dem Insta-Fame kennenlernen.

iHeartBerlin hat den 30-jährigen Briten zu einem der furchtlosesten Sexfluencer Berlins ernannt, der mit seinem Wirken für Sex-Positivität im Internet kämpft. Seine offen sexuellen Bilder sind nicht nur reine Provokation, dieser Mann hat nicht nur was in der Hose. Der durch Instagram berühmt gewordenen Künstler will genau dort etwas sinnvolles schaffen, wo andere nur oberflächlich bleiben.

145.000 Menschen folgen dem Neu-Berliner auf Instagram, fast 50.000 mehr seit unseres letzten Artikels über ihn im vergangenen Jahr. Was ist es, das JustSamMorris so unbestreitbar faszinierend macht? Ist es der gut trainierte Körper des ehemaligen Tänzers, der 70er-Jahre-Daddy-Schnurrbart oder seine engelsgleiche Gesangsstimme beim oben-ohne Ukulele spielen? Oder ist es die Möglichkeit, dieser exklusiven Fantasie noch näher zu kommen, wenn man bereit dazu ist, den Preis für die Mitgliedschaft seiner Website zu zahlen?

Als wir den vielbeschäftigten Weltreisenden am Telefon gefasst bekommen, gerade zurück gekommen von einer Reise in die Versace Mansion in Miami (man kann die künstlerischen Ergebnisse auf seinem Insta-Account bewundern;) ), lernen wir einen Mann kennen, der ganz anders ist, als der muskelbepackte Kerl, den wir aus seinem Feed kennen. Schüchtern, demütig und ohne Angst davor sich verwundbar zu zeigen – ein hoffnungsloser Romantiker, der in der Rolle des Sexidols gefangen ist.

Wir wollten mehr über die Probleme des Fotografen, seine Reflexionen und Zukunftsperspektiven erfahren.

Das Interview finden ihr in der englischen Version des Textes.

Read this article in English.

Andy
by
on März 5th, 2019
in Kunst, Leute