100 Events Umsonst und Draußen – Das Kultursommerfestival 2023

Anzeige.

Dieser Sommer wird großartig! Ich hab’s im Gefühl. Ok, zugegebenermaßen sind Sommer in Berlin ja in der Regel immer großartig. Aber irgendwie ist da etwas in der Luft. Alle sind in der Stimmung einfach die beste Zeit zu haben.

Wir freuen uns schon auf Besuche am See, Spaziergänge im Park, Freiluftkino, Open Air Partys, Abende am Kanal, Festivals und eine Menge Spaß. Und diesen Sommer gibt es auch richtig viel zu erleben. In großen Teilen verdanken wir das dem Kultursommerfestival, welches dieses Jahr bereits zum zweiten Mal stattfindet. Vom 24. Juni bis zum 3. September fasst das Festival ein sattes Programm von 100 Events zusammen. Wahrscheinlich ist es damit eins der größten Gemeinschaftsprojekt Berliner Kultureinrichtungen überhaupt.

 

above photos: Angela Regenbrecht

 

Das Kultursommerfestival 2023

 

Doch worum geht es eigentlich beim Kultursommerfestival genau? Die Antwort ist eigentlich sehr simpel: Es soll den Menschen in Berlin viele wunderbare Möglichkeiten bieten, draußen zusammenzukommen und Kultur zu genießen – einfach gemeinsam Spaß zu haben. Diverse Lockdowns in den letzten Jahren haben da verständlicherweise ein erhöhtes Bedürfnis nach kreiert. 

Die Macher:innen des Kultursommerfestivals haben beim Zusammenstellen der Veranstaltungen großen Wert darauf gelegt, ein vielfältiges Programm zu erschaffen, was sich über die ganze Stadt erstreckt und dabei möglichst viele Nachbarschaften und Communitys mit einbezieht. Rund 100 Konzerte, Theateraufführungen, Performances, Lesungen, Talks, und Installationen werden dabei stattfinden – und zwar nicht nur in bekannten Locations sondern auch an unbekannten und verborgenen Orten. Man kann sich also auf einige unerwartete Erlebnisse freuen.

Besonders erwähnenswert ist auch – und das wird alle inflationsgebeutelten Berliner:innen besonders freuen – dass alle 100 Events kostenlos sind. Für ein paar muss man sich allerdings ein Plätzchen reservieren.

 

above photos: Alexander Rentsch

 

Die Große Eröffnung des Kultursommerfestivals

 

Am 24. Juni, also diesen kommenden Samstag schon, geht das Festival an den Start mit dem großen Opening. Während die Ausgabe letztes Jahr mit einer großen Veranstaltung auf dem Tempelhofer Feld eröffnet wurde, verteilt sich der erste Tag auf gleich 9 Events in der ganzen Stadt.

Um euch nur ein paar Beispiele zu nennen: Das Moka Efti Orchestra, die Big Band aus der Serie Babylon Berlin, spielt im Schlossgarten Schönhausen; Jazz und Soul gibt es auf einem Schiff vor der Eastside Gallery von Jocelyn B. Smith und Band; das Klassik-Elektro-Crossover-Musikprojekt Symphoniacs spielt vor dem Schloss Charlottenburg; die Flying Steps performen am Landwehrkanal in Neukölln; Freak de l’Afrique schmeißen eine Party im Napoleon Komplex mit einem Konzert von Cloudy June. Und das sind nur ein paar der Highlights vom Opening.

 

Darvish at Queens Against Borders, photo: Nura Qureshi

 

Programmhighlights des Kultursommerfestivals 2023

 

Mit Highlights geht es danach noch bis September weiter. Wir freuen uns besonders auf die Queens Against Borders Veranstaltung, die am 28. Juni in der Alten Münze den Pride Month Berlin eröffnen wird. Wenig später, am 9. Juli, gibt es wieder Staatsoper für Alle auf dem Bebelplatz und ihr könnt euch auch auf das alljährliche iHeartBerlin x Staatsoper Picknick freuen. 

Auch Sommerfeste gehören zum Programm, zum Beispiel am 21. Juli im Haus der Statistik, am 29. Juli auf dem Holzmarkt und am 22. August im Hof des Social Hubs. Ebenso freuen wir uns auf Veranstaltungen in den Uferhallen und Studios, im Monopol, Review Südost und Silent Green. 

In unserem Eventkalender haben wir bereits einige unserer Favoriten aufgeführt. In den nächsten Wochen werden wir euch noch mehr Events empfehlen und auch einige für euch besuchen. Bleibt also unbedingt dran und genießt den Berliner Sommer mit uns beim Kultursommerfestival 2023.

 

Party at Review Südost, photo: Lale Yürür

Read this article in English.

<a href="https://www.iheartberlin.de/de/author/admin/" target="_self">Frank</a>

Frank

Author