Auf Tuchfühlung mit Lie Ning bei der Checkout Session von SOUNDBOKS

Auf Tuchfühlung mit Lie Ning bei der Checkout Session von SOUNDBOKS

Fotos: Roger Sabaté. 

In der vergangenen Woche ging für mich ein kleiner persönlicher Traum in Erfüllung: Mein Berliner Lieblingsmusiker trat für uns an einem meiner Berliner Lieblingsorte auf. Der Anlass war die Checkout Session-Konzertreihe der dänischen Lautsprechermarke SOUNDBOKS – und ich kann nicht sagen, wie dankbar ich ihnen dafür bin, dass sie das möglich gemacht haben. Am Ende war es eine so süße Zusammenkunft mit einer umwerfenden Performance – ich könnte nicht glücklicher sein.

Weiterlesen…

Berlins Heißeste Newcomer Live bei den Checkout Sessions von Soundboks

Berlins Heißeste Newcomer Live bei den Checkout Sessions von Soundboks

Anzeige. 

In den letzten Jahren hat sich so richtig was in der Musikszene Berlins zurecht gebraut. Wir sind immer wieder total begeistert, wenn wir über neue Talente stolpern, deren Musik uns vom Hocker reißt. Es fühlt sich so an, als hätte Berlin gerade einen richtig großen Moment, und als würden die ansässigen Musiker endlich ein Level an internationaler Anerkennung erhalten, die wir seit Bowie nicht mehr erlebt haben.

Die dänische Lautsprechermarke Soundboks scheint genauso in die aufsteigenden Musiker Berlins verliebt zu sein wie wir. Aus diesem Grund haben sie die Checkout Sessions ins Leben gerufen, die in den nächsten Wochen in diversen coolen Locations stattfinden und uns ein paar unvergessliche Musikmomente verschaffen werden.

Weiterlesen…

Berlin aus einem neuen Blickwinkel entdecken: Eine Schnitzeljagd mit Überraschungen, veranstaltet von glo™

Berlin aus einem neuen Blickwinkel entdecken: Eine Schnitzeljagd mit Überraschungen, veranstaltet von glo™

 

Anzeige. 

Wenn man lange in Berlin gelebt hat und es zu seinem Beruf gehört, alles über die Stadt zu wissen, kann ich euch sagen: Mit etwas Neuem zu überraschen, ist ein Kunststück, an dem ihr scheitern werdet. Es sei denn, man ist wirklich erfinderisch. Und wer auch immer diese Schnitzeljagd von glo™ organisiert hat, zu der ich letzte Woche eingeladen wurde, war es ganz sicher!

Die ganze Erfahrung hat mir klar gemacht, dass die Stadt unendlich viele Überraschungen für mich bereithält. Berlin aus einem neuen Blickwinkel zu entdecken, Orte zu sehen, die ich vorher noch nicht gesehen hatte, oder vertraute Orte in einem neuen Licht zu sehen – das ist es, was mich motiviert, diesen Blog zu machen, und es hält meine Begeisterung für Berlin so frisch wie am ersten Tag.

Weiterlesen…

Hoch Hinaus auf dem Riesenrad: Das glo Wheel kommt nach Berlin

Hoch Hinaus auf dem Riesenrad: Das glo Wheel kommt nach Berlin

Anzeige.

Wir sehnen uns wirklich nach einigen Abenteuern, die wir in Berlin unternehmen können. Ihr doch auch, oder? Die Möglichkeiten waren in letzter Zeit recht begrenzt, um ehrlich zu sein. Aber zum Glück steht an diesem Wochenende etwas Spaßiges am Horizont, und wir wollen euch auf diese Fahrt mitnehmen! Macht euch auf einen Blick auf die Stadt gefasst, den ihr noch nie zuvor hattet.

Vom 27. bis 30. August kommt das glo Wheel nach Berlin und bringt einige dringend benötigte Festivalvibes mit nach Neukölln. Wir sind voll dabei!

Weiterlesen…

Ein Versteckter Ort mit Ungehörten Klängen: Sound Kunst im Monom

Ein Versteckter Ort mit Ungehörten Klängen: Sound Kunst im Monom

Als das gesamte Nachtleben vor ein paar Monaten den Pause-Knopf drückte, mussten wir wirklich völlig neu überdenken, wie wir Berlin erleben. Das fiel uns besonders auf, als wir unsere Veranstaltungskalender zusammenstellten. Plötzlich war der Kalender leer, dann füllte er sich langsam wieder mit Streaming-Veranstaltungen, und schließlich kehrten die IRL-Veranstaltungen zurück, aber nicht in der gleichen Weise wie zuvor.

Die Klanginstallation ” Eleven Songs”, die vor einigen Wochen in der Halle am Berghain stattfand, war eine dieser Veranstaltungen, die auffiel: Durch ihren ikonischen Veranstaltungsort überbrückte sie die Sehnsucht nach einer Rückkehr der Clubkultur und unser Verlangen nach einem kulturellen und künstlerischen Erlebnis. Es war, wie nicht anders zu erwarten, ein großer Erfolg.

Weiterlesen…

Studio Berlin: Gesamtes Berghain wird bis zum Ende des Lockdowns zur Galerie

Studio Berlin: Gesamtes Berghain wird bis zum Ende des Lockdowns zur Galerie

Die Schließung der Clubs hat die gesamte Nightlifeszene in die schwierigste Situation gebracht, in der sie sich jemals befand. Während in anderen Ländern bereits wieder gefeiert wird, haben die Deutschen ihre Clubs noch nicht aus dem erzwungenen Winterschlaf befreit. In unseren beiden vorangegangenen Geschichten haben wir bereits einen Blick darauf geworfen, was die Berliner Clubs während ihrer Schließung und was die Berliner Partypeople ohne ihre Clubs machen.

Wie von Zauberhand kam gestern die große Nachricht, dass sich Berlins berühmtester Club – das Berghain – für den Rest der Clubschließung ab 9. September in etwas anderes verwandeln wird: Berlins größte Galerie. In Zusammenarbeit mit den privaten Kunstsammlern Boros, die ihre Werke in einem weiteren großen grauen Zementgebäude ausstellen, das früher ein Nachtclub war – dem Bunker – wird die neue Ausstellung mit dem Titel Studio Berlin höchstwahrscheinlich Künstler aus dem Berghain umfassen, wie Wolfgang Tillmans, der seine abstrakten Kunstwerke in der Panorma Bar hat, Joseph Marr, der die Zuckermänner-Skulpturen in der Klobar geschaffen hat, und Norbert Bisky, der sein großes Gemälde unten gegenüber der Garderobe hat, sowie Sven Marquardt, Marc Brandenburg und Piotr Nathan.

Weiterlesen…

Voguing Trotz Aller Umstände: Fotos vom Superheroes Ball

Voguing Trotz Aller Umstände: Fotos vom Superheroes Ball

Letzte Woche hatten wir das absolute Vergnügen, den ersten IRL-Voguingball in Berlin seit dem Lockdown mit zu präsentieren. Gastgeber war der charmante David Milan, der uns bereits im vergangenen Jahr den großen Pride-Ball und den Ocean-Ball geschenkt hat, über die wir auch berichtet haben. Austragungsort war wieder einmal das Säälchen am Holzmarkt – es ist einfach der perfekte Ort für einen Ball dieser Größe!

Das Thema dieses Balls war Superhelden, was zweifellos das spezifischste und spielerischste Thema der Serie war. Natürlich gab es eine Menge klassischer Superhelden und Bösewichte wie Spiderman und Catwoman. Aber der Aufruf zur Teilnahme forderte die Leute auf, kreativ zu sein, so dass man auch Alltagshelden wie Krankenschwestern, alleinerziehende Mütter, Aktivisten sehen konnte – wir sahen dort sogar die ersten trans-Präsidentschaftskandidatin.

Da wir immer noch in einer Pandemie leben, waren die Umstände für die Veranstaltung ganz anders: Normalerweise kommen über 1000 Menschen zu diesen Bällen, aber um die aktuellen gesetzlichen Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten, durften diesmal nur die Teilnehmer und einige wenige House-Mitglieder den Veranstaltungsort betreten. Die üblichen Zuschauer konnten einen professionellen Live-Stream des Balls entweder von zu Hause aus oder beim Public Viewing in Neuzeit Ost in Zusammenarbeit mit Mobile Kino verfolgen. Die vorgeschriebenen Distanzierungs- und Gesichtsmaskenregeln mussten ebenfalls eingehalten werden, was während der Aufführungen schwierig war, als die Energie der Voguers die Oberhand gewann, aber ich denke, das Publikum hat sich recht gut daran gehalten.

Es war ein großartiger Ball, mit vielen atemberaubenden Performances, großartigen internationalen Teilnehmern und einem starken Publikum. Natürlich haben wir für euch ein paar Eindrücke mitgenommen, die ihr unten genießen könnt!

Weiterlesen…

Die 6 Großartigsten Badeseen bei Berlin

Die 6 Großartigsten Badeseen bei Berlin

Für mich misst sich der Erfolg des Berliner Sommers an der Zahl der Seebesuche, die ich geschafft habe. Ich habe gelernt, das gute Wetter sofort zu nutzen, egal ob ich Zeit habe oder nicht, denn man weiß nie, wie viele gute Tage am See man bekommt. Dieses Jahr war nicht großartig. Ich war überhaupt nicht am See. Ich habe also in den verbleibenden Wochen des Sommers viel nachzuholen. Hoffen wir auf gutes Wetter, oder?

Wir haben schon vor einiger Zeit einen großen Leitfaden über den See veröffentlicht, den ihr hier finden könnt. Für dieses Jahr haben wir uns entschlossen, eine kleinere, aktualisierte Version für euch zu erstellen, die ein bisschen mehr widerspiegelt, welche Seen wir persönlich tatsächlich besuchen. Viel Spaß dabei!

Weiterlesen…

Gönn dir eine Pause von der Stadt mit diesem Digital-Detox und Yoga-Retreat

Gönn dir eine Pause von der Stadt mit diesem Digital-Detox und Yoga-Retreat

Fotos: Roger Sabaté. 

Bereits im März, kurz vor dem Lockdown, hatte ich die Gelegenheit, ein neues Retreat-Konzept auszuprobieren, das mich in die Landschaft Brandenburgs in das charmante Schloss Neuhausen führte.

Bisher habe ich noch keine Retreats gemacht, daher war ich neugierig auf diese Einladung und nahm sie gerne an. Einer der wichtigsten Aspekte war das digitale Detox-Element, das bedeutete, dass alle Gäste während des gesamten Aufenthalts auf all ihre elektronischen Geräte verzichten mussten, darunter Smartphones, Tablets, Smart-Uhren und Computer. Wenn man bedenkt, wie sehr ich normalerweise an all diesen Geräten hänge und wie oft ich mich von der Konnektivität, die sie bieten, fast versklavt fühle, war es für mich an der Zeit, so etwas auszuprobieren. Es war ein Test, wie stark meine Sucht danach, verbunden zu sein und ständig mein Telefon zu überprüfen, tatsächlich ist.

Be Retreats ist ein Projekt des Berliner Mutter-Tochter-Duos Laura und Kathrin, die festgestellt haben, dass es ein großes Bedürfnis der gestressten Berlinerinnen und Berliner gibt, aus der Stadt herauszukommen und der Gewohnheit zu entfliehen, an ihrem Telefon zu kleben. Offenbar greifen wir im Durchschnitt 200 Mal zum Telefon und verbringen 7 Stunden pro Tag mit dem Konsum verschiedener Medien. Das klingt nach viel, aber es klingt auch ziemlich realistisch.

Weiterlesen…

Tel Aviv in Berlin im Doppelpack: Shani und ihre Restaurants Shishi und Yafo

Tel Aviv in Berlin im Doppelpack: Shani und ihre Restaurants Shishi und Yafo

photos: Roger Sabaté.

Einer der belohnendsten Aspekte meiner Arbeit mit iHeartBerlin ist das Kennenlernen einiger der interessantesten Menschen in Berlin. Im Laufe der Jahre konnte ich mit talentierten Designern, Musikern, Künstlern, aber auch Unternehmern, Veranstaltungsmachern und Kreativen mit fantastischen Projekten Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen. Sie alle haben einen großen Beitrag zu dem geleistet, was iHeartBerlin einzigartig und inspirierend für so viele andere macht. Und ich freue mich, sie mit meiner Plattform unterstützen zu können.

Für unsere Interviewreihe iHeartBerliner saßen wir mit einem dieser inspirierenden Menschen aus Berlin zusammen: Shani Ahiel, Inhaberin von Shishi und Yafo. Wir sprachen mit ihr über das Betreiben von zwei Restaurants in einer von Männern dominierten Gastronomieszene, über das Leben in Berlin als Israeli und vieles mehr. Shani teilte mit uns ihre Erfahrungen beim Aufbau eines Unternehmens in einer fremden Stadt, wie sich das Leben hier im Vergleich zu Tel Aviv anfühlt und welche interessanten Begegnungen sie wegen ihrer Restaurants hatte. Viel Spaß mit dem Video unten!

Weiterlesen…