Der Countdown läuft: in wenigen Tagen – um genauer zu sein vom 2. bis zum 4. September – findet die neue Bread&Butter by Zalando in der Arena Berlin statt. Dieses Jahr hat die Verbraucher-Trendshow das Motto „NOW“ und wird alles feiern, was in Mode, Musik und Essen zur Zeit super angesagt ist. Werft am besten hier einen Blick auf das Programm und Line-up, um euch einen ersten Eindruck zu machen.

Die Bread&Butter hat eine lange und abwechslungsreiche Geschichte hinter sich. Alles begann zunächst 2003 in Köln, bevor es über einen Umweg über Berlin nach Barcelona ging, wo sie internationalem Ruhm erlangte. Nach ein paar Jahren ging es mit großem Tamtam wieder zurück nach Berlin, wo die Messe zu einem der wichtigsten Events der Berliner Fashion Week wurde. Aber wie viele von euch wahrscheinlich schon bemerkt haben, hat die Messe vor ein paar Saisons aufgehört. Aber das war nicht das Ende, sondern eine notwendige Übergangs- sowie Neufindungsphase. Jetzt ist sie wieder zurück, steigt auf wie ein Phönix aus der Asche, und alles ist anders! Was ist passiert? Und warum sollten wir uns unbedingt damit beschäftigen?

photo: Kemmler

1. Welcome everyone!

Von Anfang an war die Bread&Butter eine Messe, die sich an Mode-Profis richtete, wie Einkäufer und Journalisten. Aber durch den Relaunch veränderten Online-Händler Zalando, neuer Macher des Events, das Spiel. Die neue Bread&Butter by Zalando findet vom 2. bis zum 4. September in Arena Berlin statt, sie wird offen für alle sein und wird Mode-Enthusiasten sowie Neugierige gleichermaßen vereinen. Wir begrüßen diese Änderung, da die Zeiten, in denen Mode-Events geheimnisvoll und exklusiv waren, dank des Internets vorbei sind. Und wie könnte man schon besser auf diese öffentliche Aufmerksamkeit reagieren, als sich hier völlig hinzugeben? Holt euch eure Tickets hier.

photo: Noel Richter

2. Goodbye Fashion Week!

Eine weitere Tradition, die durch den Relaunch aufgegeben wurde, ist das Datum, welches immer mit der Berliner Fashion-Week überlappte. Die ganze Modelandschaft hat sich in letzter Zeit sehr verändert. Gegen die Rhythmen der internationalen Fashion Weeks stellen viele Marken ihre Kollektionen direkt nach der Show zum Kauf bereit und nicht erst Monate später, wenn die Aufmerksamkeit schon runtergegangen ist. Deswegen macht auch das Vernachlässigen des Zyklus der Fashion Weeks sowie die Suche nach einem eigenen Datum sehr viel Sinn. Um ehrlich zu sein, ist es während der normalen Fashion Week eh zu viel los – man kann jetzt im September hier mehr Zeit verbringen, um das ganze Programm zu erleben, anstatt nur für eine Stunde zwischen all den Shows vorbeizuschauen.

photo: Noel Richter

3. The Music of Now

Das Musikprogramm ist durch die Jahre zu einem immer wichtigen Teil der Bread&Butter geworden und es ist etwas, das auch dieses Jahr durch ein dreitägiges Line-Up weiter gefördert wird. Letzteres enthält nicht nur internationale Top-Acts, wie A$AP Rocky, der am Freitag performen wird, und Angel Haze, sondern auch ein spannendes Programm lokaler und globaler DJs kuratiert vom Boiler Room.

4. Eat Fashion!

Wenn ihr euch die heutige digitale Welt anschaut, werdet ihr schnell merken, dass Essen genauso modisch wie die Mode selbst geworden ist. Es ist unmöglich, sich einen täglichen Instagram Feed ohne mindestens einen Acai Bowl oder Avocado Toast vorzustellen. Food-Trends sind die neuen Trends und Mensch, es gibt viele spannende davon. Natürlich muss das auch berücksichtigt werden, wenn man eine Trend-Show, wie Bread&Butter by Zalando veranstaltet; wenn man genauer nachdenkt, ist die Assoziation mit dem Essen durch den Namen sowieso schon da. Um es dieses Jahr auf eine wortwörtliche Ebene zu bringen, wird das Augenmerk auch auf die Food-Trends gelenkt durch die Integration von beliebten Berliner Food Trucks und kulinarische Konzepten wie Mogg, Paletas, Heißer Hobel, Fuchs & Ganz und Dandy Diner. Das wird köstlich!

5. The Runway’s on Fire

Obwohl die Bread&Butter nicht mehr an die Fashion Week gekoppelt ist, werden trotzdem viele Modeschauen stattfinden. Die britischen High Street Marken Topshop und Topman werden ihr Debüt in Berlin auf der Bread&Butter by Zalando geben. Weiterhin wird die Schau von Hugo die erste seit Jahren auf deutschem Boden sein. Aber es kommt noch mehr: Ivyrevel bzw. die Marke der schwedischen Bloggerin Kenza Zouiten, wird ihre eigene Schau haben; das Gleiche gilt für Puma, Selected Femme/Homme, Zalando, und Set. Und noch einmal: die Shows werden offen für alle sein und man kann alle Outfits direkt bestellen auf Zalando.

6. Party Hard!

Was für ein Berliner Mode-Event wäre das ohne eine richtige Party? Im Fall des dreitägigen Programms der Bread&Butter by Zalando wird es direkt mehrere Partys geben. Den Anfang macht die Interview-Magazine Party am Freitag, welcher die Topman + Boiler Room Party am Samstag folgt. Den krönenden Abschluss bildet die große Dandy Diary Party am Sonntag.

photo: Noel Richter

7. Macht eure eigene Mode

Mein persönlicher Lieblingsteil der neuen Bread&Butter by Zalando ist das interaktive Element der Trendshow. Richtig mit Hand anzulegen ist immer viel interessanter als einfach nur zu gucken, deswegen werden die Besucher dieses Jahr in der Lage sein, an Talks, Workshops und anderen Spielereien mit teilzunehmen. Zu den Highlights gehört auch die Vorstellung von „Tommy X Gigi“, der neuen gemeinsamen Kollektion von Tommy Hilfiger und Gigi Hadid, die auch auf dem Event anwesend sein wird. Des Weiteren wird die italienische Luxusmarke Marni eine Vorschau ihrer Schuhkollektion exklusiv für Zalando geben. Das klingt doch gut, oder?

Mehr zum Programm der neuen Bread & Butter by Zalando findet ihr here und Tickets könnt ihr euch hier sichern.

Danke für den Support von der Bread&Butter

Read this article in English.

Frank
by
on August 31st, 2016
in Mode, Essen, Musik, Party