Fotos: Jeisson Martin

Schönheit ist überall. Man muss nur wissen wo man hinschauen muss, um sie zu finden.

Und manchmal heißt das auch, ein paar Stufen über gewisse Grenzen zu gehen.

Wir haben euch schon ein bisschen erzählt von Jeisson Martin, dem jungen Fotografen, dessen Aufnahmen eine gewisse Atmosphäre von Freiheit und Abenteuer besitzen. Auch wenn das überzogen klingt, sind die Fotografien des “Urban Explorers” genau das: wild und abenteuerlich. Jeisson ist risikofreudig und für die ideale Aufnahme geht er gerne weiter als andere – sogar an Orte, zu denen der Zutritt eigentlich strengstens untersagt ist. Seine Fotos besitzen eine metallene Schönheit, die sowohl scharf als auch weich um die Bilder liegt – lebhaft, farbenfroh und dennoch mit einer angenehmen Zurückhaltung erzählen Martin’s Aufnahmen von seinen Abenteuern. Ihr merkt, wir lieben seine Bilder, deswegen haben wir sie in der #berlin Ausstellung gezeigt.

In seinem neuesten Coup, hat uns der Entdecker mitgenommen auf eine Reise in die Untiefen Berlins, und zwar in die U-Bahn-Schächte der Stadt. Seine Erkundungen dahin sind nicht nur ziemlich gefährlich sondern auch total verboten, deswegen solltet ihr das auf keinen Fall nachmachen! Die schönen Fotos von Berlin’s U-Bahn-Untergrund und das Making-Of-Video für seinen neuen Youtube Kanal #exploreeverything könnt ihr nach dem Klick sehen.

Schön, oder? Seht euch das zweiminütige Making-Of hier an:

Wenn ihr keins von Jeisson Martin’s Abenteuern verpassen wollt, folgt ihm auf Instagram und jetzt auch auf YouTube.

Read this article in English.

Yasmin
by
on Januar 10th, 2016
updated on Januar 11th, 2016
in Fotos