Willkommen in der Neuen Heimat

Willkommen in der Neuen Heimat

Seit nunmehr 3 Wochen ist die neue Location Neue Heimat auf dem RAW Gelände in der Revaler Straße in Friedrichshain mit seinem tollen, neuen, sonntäglichen Streetfood Market wörtlich in aller Munde. Das Konzept ist eigentlich nicht wirklich neu und wurde ja bereits erfolgreich vom Bite Club und der Markthalle 9 in Berlin etabliert. Dennoch ist sowohl die Location als auch der Markt einfach gut gelungen und ein Besuch macht wirklich Spaß. Wir haben für euch nach dem Klick ein paar Eindrücke gesammelt bei unseren Besuchen in den letzten Wochen.

Aber die Neue Heimat ist weitaus mehr als nur ein Streetfood Markt. Heute Abend findet dort auch zum ersten Mal der neue Berlin Summer Market statt, der Mode, Design und Interior zusammen bringen wird in einem bunt gemischten Angebot aus verschiedenen Ständen, unter denen auch bekannte Namen wie The Shit Shop, Mayflower Vintage, Mies Nobis, German Garment, Majaco, Perlensäue, dyn und viele mehr zu finden sind. Für diesen Mittwoch und nächste Woche Mittwoch ist der Markt jeweils ab 18 Uhr angekündigt und zu Essen wird es dort natürlich auch wieder was geben. Ihr dürft gespannt sein!

Frank by Frank
on August 20th, 2014
in Bars, Friedrichshain, Restaurants

Berlin Atonal – Festival für zeitgenössische Musik und Lichtkunst

atonal_kraftwerk_berlin5

Berlin ist und bleibt die Hauptstadt der elektronischen Musik. Um es mit den Worten von Dimitri Hegemann zu sagen, Gründer und Besitzer vom Tresor: “Ost und West feierten die neue Freiheit zu den Klängen der elektronischen Musik. Berlin wurde so zur Quelle der größten Jugendbewegung der Welt und der TRESOR zur zentralen Anlaufstelle.”

Direkt über dem Tresor ist das Kraftwerk Mitte. Dort kehrt dieses Jahr wieder das Berlin Atonal Festival für zeitgenössische Elektronische Musik und Lichtkunst zurück. Das Gebäude wird in der Zeit des fünftägigen Festivals zu einem düsteren Tempel ungewohnter und verzauberter Klänge verwandelt.  Sicherlich bietet das Festival die einzigartige Möglichkeiten Künstler aus aller Welt zu erleben die man sonst nie in so geballter Form zu Ohren kriegen würde.

Nach dem Klick gibt es eine Reihe an beeindruckenden Bilder der Location, die euch hoffentlich animieren werden, das Festival zu besuchen.

Claudio by Claudio
on August 19th, 2014
in Musik, Party

Frühstück den ganzen Tag – Ein Guide für Berlin

Spreegold 03

Ich bin ein totaler Frühstücksmensch. Egal wie stressig der Tag ist, der mich erwartet, auf jeden Fall werde ich mein tägliches Frühstücksritual mit einflechten, denn nur so kann ich gut gelaunt in den Tag einsteigen. Natürlich geh ich noch fast lieber in einem Cafe Frühstücken, mit Freunden oder gern auch mal auf einen Geschäftstermin. Nur leider gibt es in Deutschland ungnädigerweise oftmals Frühstückszeiten, die sich nicht ganz mit dem Tagesablauf eines Nachtfalkens wie mir decken. Irgendwie scheint das so eine typisch deutsche, bürokratische Regel zu sein, Frühstücksgerichte nur bis zu einer gewissen Uhrzeit zu servieren, obwohl danach sowohl der Koch als auch noch die Zutaten in der Küche vorhanden sein werden.

Aber Berlin wäre nicht Berlin wenn es da nicht ein paar Lokale geben würde, die sich dieser Regeln nicht unterwerfen. Und genau diese besuche ich allzugern zu meinen unkonventionellen, späten Frühstückszeiten. Da ich mir sicher bin, dass das nicht nur auf mich zutrifft, habe ich für ein mal ein paar meiner Lieblingscafes zusammengestellt zu einem Ganzen-Tag-Frühstücks-Guide für Berlin.

Wer noch mehr Empfehlungen für Frühstück in Berlin sucht und auch bereit ist die üblichen, zeitlichen Einschränkungen in Kauf zu nehmen, dem empfehle ich die Friendly Berlin iPhone App, für die ich kürzlich einen Guide mit den 10 Besten Frühstückslokalen in Berlin geschrieben hab. Der Download dieser tollen, neuen App lohnt sich allemal, denn abgesehen von diesem Guide gibt es dort noch viele weitere, abwechslungsreiche Thementouren für Berlin von mir. Schaut mal rein!

Frank by Frank
on August 18th, 2014
in Cafés, Friedrichshain, Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Prenzlauer Berg

10 Highlights in New York City

10 Highlights in New York City

Aufgrund unseres Blognamens werdet ihr wahrscheinlich denken, dass wir der Ansicht sind, dass Berlin sowieso die geilste Stadt der Welt ist. Das stimmt auch. Aber dennoch reisen wir unheimlich gern in andere Städte und lassen uns von den neuen Erfahrungen berauschen. Wenn es eine Stadt auf der Welt gibt, die Berlin dann doch so ein bisschen in den Schatten stellt, dann ist es mit Sicherheit New York City.

Seit fast 20 Jahren bin ich dort nicht gesehen und seit über 10 Jahren nicht mehr in den Staaten, es war also wirklich an der Zeit, mich da mal auf den aktuellsten Stand zu bringen. Und ich muss zugeben, trotz meiner anfänglichen Skepsis hat mich New York total in seinen Bann gezogen. Was diese Stadt zu bieten hat, ist wirklich sehr beeindruckend und mitreißend. In nur etwas über einer Woche haben wir so viele spannende Sachen erlebt, dass wir diese Begeisterung unbedingt mit euch teilen wollen. Nach dem Klick gibt es unsere Liste an 10 großartigen Sachen, die man zur Zeit in New York anstellen kann und sollte. Ich hoffe das inspiriert euch für euren nächsten Trip in diese tolle Stadt.

Frank by Frank
on August 15th, 2014
in Reisen

Calypt – Die moderne Vintage Schatztruhe

Calypt 05

In Sachen Vintage kann man sich in Berlin ja nun tatsächlich nicht beklagen, denn die Auswahl an Quellen hierfür sind mehr als reichhaltig. Für jeden Geschmack gibt es etwas, in Mitte ein bisschen Designer, in Prenzlauer Berg ein bisschen elegant, in Friedrichshain ein bisschen trashig und in Kreuzberg das Ganze auch per Kilo.

In Neukölln sieht die Lage da schon anders aus, denn hier gibt es kaum normale Mode Boutiquen, weswegen die Vintage Läden hier diese Position übernehmen und mit ihrer Auswahl die aktuellen Modetrends aufgreifen. Der brandneue Laden Calypt gehört in dieser Reihe direkt zu einem der progressivsten Vertreter. Neben einer allgemeinen an den 90ern orientierten Auswahl an Secondhandmode für Jungs und Mädels gibt es hier auffällig viel Sportswear, Meshtops, Shorts, Trikots und Neoprenjacken. Das klingt nicht nur nach einem akutellen Editorial aus einem angesagten Modemagazin sondern sieht auch noch so aus. Ebenso spannend ist auch die Stange mit den Club-Outfits, wo es etwas gewagtere und ausgefallenere Teile gibt – perfekt für den Besuch auf der nächsten Technoparty.

Nach dem Klick gibt es einen kleinen Eindruck vom Laden sowie die Details, aber überzeugt euch doch einfach selbst mit einem kleinen Besuch in Neukölln.

Frank by Frank
on August 14th, 2014
in Mode, Neukölln, Shops

Ein Extravaganter Sonntag in Hoppegarten

Ein Extravaganter Sonntag in Hoppegarten

Am vergangenen Sonntag verschaffte uns Warsteiner einen Nachmittag der ganz besonderen Art. Beim Großen Preis von Berlin sind wir zum ersten Mal in den Genuss gekommen, einem großen Pferderennen auf der Rennbahn Hoppegarten beizuwohnen. Und das war wirklich eine einzigartige und unvergessliche Erfahrung, die keiner von uns so schnell vergessen wird. Wer hätte es gedacht, wo man in Berlin nochmal so überrascht wird von einer Veranstaltung, die man vorher noch gar nicht so richtig auf dem Visir hatte.

Und es war in etwa so elegant und nostalgisch wie man sich es vorstellt. Auf dem schönen gepflegten Gelände fand man nicht nur die stattlichen Pferde und ihre zarten Reiter, sondern auch ein buntes Publikum mit mondänen Hüten und schönen Kleidern in Schale geworfen, dazu allerlei Leckereien an jeder Ecke und für die Kids ein paar Pferdeballons. Es war eigentlich für jeden was geboten auch abseits der spannenden Pferderennen, die über den Nachmittag verteilt auf der Rennbahn stattfanden. Einen Besuch bei einem der Rennen im Sommer kann ich jedem nur wärmstens empfehlen! Die Eindrücke nach dem Klick.

Frank by Frank
on August 13th, 2014
in Fotos

Berlin Voguing Out Festival 2014 – Eine Reise in den Fernen Osten

530533_562511020489771_1800743986_n

Fotos: Gero Brelder

Anders als viele Berliner habe ich eine persönliche Vorliebe für extrovertierte Tänzer. Während andere die Augen verdrehen, fiebere ich mit, wenn jemand sich vom Beat, der Aufregung und der Aufmerksamkeit hinreißen lässt auf der Tanzfläche abzugehen. Den Wettkampf mit der Discokugel wer am meisten glitzert, können vor allem talentierte Voguing-Tänzer gut für sich bestreiten.

Viele der hier in Berlin ansässigen Talente werden nun diese Woche ihr Bestes geben. Beim Berlin Voguing Out Festival haben sie die Chance, an verschiedenen Abenden ihren Voguingkampfgeist unter Beweis zu stellen. Das sollte man sich nicht entgehen lassen und hier und hier und hier alle weiteren Details rausfinden. Ein paar Voguing-Bilder der letzten Veranstaltungen gibt es nach dem Klick.

Claudio by Claudio
on August 12th, 2014
in Musik, Party

K.O.tti – Eine Interpretation von Nicola Napoli

web2

Am Freitagabend eröffnete der junge Künstler und visuelle Designer Nicola Napoli seine erste Solo-Ausstellung im the CLUB und zwar mit riesigem Erfolg. So viele Leute sind seiner Einladung gefolgt und haben dies zu einer spannenden Vernissage gemacht. Die Ausstellung, die noch bis zum 4. September zu sehen ist, zeigt hauptsächlich seine Arbeiten über und für das Berghain, sowie andere Werke mit Bezug zum Berliner Nachtleben. Mit dabei eine ganz neue Arbeit namens “K.O.tti”, die für mich zu seinen besten gehört, da sie den aktuellen Berliner Zeitgeist einfängt, wie nichts anderes, was ich bisher gesehen hab. Ich wette die wird mal in Geschichtsbüchern über unsere Zeit zu finden sein in ferner Zukunft. Schaut einfach selbst nach dem Klick, wie sich Nicola das bunte Treiben am Kottbusser Tor vorstellt. Viele seiner Arbeiten könnt ihr übrigens günstig und in wunderschöner Qualität als limitierte und handsignierte Drucke in Nicolas Webshop bestellen. Ein tolles Berlin Souvenir!

Frank by Frank
on August 12th, 2014
in Kunst

Le Articioche – Ein künstlerischer Supper Club

10006422_608773082542586_392825024_n

Hin und wieder haben wir die schöne Gelegenheit bei einem Supper Club Gäste sein zu dürfen. Diese besondere Art des gemeinsamen Dinnierens ist sehr populär geworden, vor allem durch die einfache spontane Kommunikation und Ankündigung über Social Media. Hier in Berlin gibt es eine ganze Reihe an Supper Clubs die erwähnens- und besuchenswert sind. Unsere bisherigen Erfahrungen findet ihr hier. Heute möchten wir euch Le Articioche vorstellen. Geführt von zweit italienischen Mädels aus Neukölln ist das Besondere an den Dinnern von Le Articioche, dass immer ein künstlerisches Thema eine Rolle spielt.

Diesen Mittwoch ist das Thema Abstraktion und das Künstlerduo Sub Human Bros wird dazu etwas ungewöhnliches performen. Man darf gespannt sein. Wenn man dabei sein möchte, sollte man allerdings rechtzeitig reservieren, da die Teilnehmerzahl wie immer bei solchen Dinnern beschränkt ist. Nach dem Klick, gibt es Fotos von unserer eigenen Dinner-Erfahrung wo wir zeitgenössischen Tanz mit italienischem Essen serviert bekamen.

Claudio by Claudio
on August 11th, 2014
in Kunst, Neukölln, Restaurants

Milou – Neu,m Frisch und Lecker

Milou – Neu,m Frisch und Lecker

Für all diejenigen unter euch, die gerne an der Admiralbrücke und am Ufer des Lndwehrkanals rumhängen haben wir heute eine gute Nachricht: Ihr müsst nicht länger auf der Straße sitzen, denn jetzt hat genau gegenüber ein sehr sympatisches neuen Lokal namens Milou eröffnet, was euch aus frischen, lokal erworbenen Zutaten zubereitetes Frühstück, Mittag und Abendbrot serviert.

Das mussten wir natürlich direkt testen und haben uns erstmal halb durch das Frühstücksmenü gemampft. Die Pancakes waren dabei klar das Highlight, aber auch die Eispeisen haben gemundet und vor allem zu wirklich fairen Preisen. Was es unsererseits noch zu testen gilt ist das Mittags- und Abendmenü, was durch Tagesspecials ergänzt wird. Von Fisch über Fleich, hangemachter Pasta und Salat, bis hin zu Flammkuchen und Quiche gibt es hier allerlei Leckerein, die eigentlich keine Wünsche offen lassen sollten. Schaut am besten Mal selber vorbei! Die Eindrücke und Details nach dem Klick!

Frank by Frank
on August 8th, 2014
in Cafés, Kreuzberg, Restaurants